Taunus Bremsschlauch Muttern

  • Hab da mal ne Fraaaache.
    Komme Paar Tage nicht zur Karre, müsste aber wissen zwecks Bestellung, was das für Muttern da auf den vorderen Bremsschlächen sind ?
    Feingewinde hab ich noch im Kopf, recht flach... Sind die Dinger, wo der Schlauch oben am Rahmen Halteblech und unten am Sicherungsblech festgeschraubt wird. Zahnscheibe hab ich.


    Und evtl. gleich ne Idee wo man die am besten bestellt ?
    ---


    Ich glaube es gefunden zu haben. M10x1
    Ausser es hat wer Einwende dazu....

    Einmal editiert, zuletzt von altkarren ()

  • Ebenso Egay und VA (5er Pack). Heute angekommen. Dabei gleich festgestellt, dass bei einem der beiden neuen Bremsschläuche das Gewinde auf einer Seite falsch geschnitten ist und sich die Mutter nicht aufdrehen lässt.
    Alles Pfuscher....
    --
    Was spricht gegen VA? Ausser der Festigkeit wenn man nicht aufpasst. Hab an der Vorderachse viel VA verbaut, ausser da wo richtig Belastung drauf ist.
    Dort kamen 10,9er Schrauben rein (QuerlenkerBolzen) Oben passt locker 260mm statt 263mm und unten die 110er Länge statt 113 / 116mm
    Beim Trag- und Führungsgelenk ebenso 10,9


    Und ich muss noch :1.:

    Einmal editiert, zuletzt von altkarren ()

  • VA und Stahl passen nicht zusammen, da der höherwertige Werkstoff den niedrigerwertigen Werkstoff schneller oxidieren lässt. Opferanode und so...
    Deshalb mischt man normalerweise nicht. Zudem ist bei VA oftmals die Festigkeit nicht so hoch. Im Festigkeitsbereich von 10.9er schrauben sind VA Normteile m.W.n nicht verfügbar.

  • Jo, also wie gesagt, mit der Festigkeit war mir das klar. Zwecks Korrosion usw. nicht. Na dann schau ich mal wie es sich entwickelt. Kann man ja wieder umbauen.
    Ford versteh ich eh nicht. Unterer Querlenker wo die Feder drauf lastet hat 8.8 und der Obere wo fast keine Belastung drauf ist, 10,9.
    Wie gsagt, jetzt schau ma mal.