Kombi Kofferraumschloss reparieren? Zylinder in der Hand!

  • Hi,


    der Titel sagt alles. Sind grad mitm Kombi im Urlaub. Dummerweise hab ich aufm Campingplatz wohl das Kofferraumschloss überdreht. Also ich kann den Zylinder und dessen Feder rausnehmen. Wenn der Zylinder reingedrückt wird und mittels Schlüssel gedreht wird so schließt es oder öffnet es auch. Jedoch bleibt der Zylinder nicht fest drin. mmmh doof zu beschreiben. :irre:



    Hatter wer schonmal das Problem ?


    Im moment helfen wir uns damit, dass wir den Zylinder bei jedem öffnen reindrücken und den kofferraumdeckel öffnen und danach den Zylinder wieder entfernen und das Loch zukleben.


    Grüße aus Luxemburg....

  • Dann bist du aber nicht weit weg .....


    Pass auf wo du parkst , der Granada könnte über Nacht im Stockcarsumpf für immer verschwinden .


    MFG Freddy

  • Hätte ja nicht gedacht das Letzeberg so schön ist....


    Hab noch Bilder gemach:




    Das Schloss an sich funktioniert auch noch. Also Zylinder mit Feder reinstecken dann drücken oder drehen und er schließt oder öffnet. Jedoch ist der Zylinder immer lose. Kann man den Zylinder wieder festdrehen :?: :?: :?:

  • Schaut auf dem Bild fast so aus, als ob da der untere Teil vom Zylinder verloren gegangen wäre - und damit auch der Sicherungsring, der den Zylinder im Schloss hält. :gruebel:

  • Du hast IN der Heckklape (auch Ecken, Kanten usw.) alles abgesucht?
    der kann sich ja nict in Luft aufgelöst haben?


    Gruß
    Jürgen

  • Wie das immer so ist, passierte das Abends aufm Campingplatz. Entweder der Ring liegt da nun aufm Gras rum oder er ist wirklich noch in der Hecklappe. Hab bis jetzt nix finden können...

  • Der kullert nicht im Kofferraum rum. Wenn er noch vorhanden ist, dann hinter der Verkleidung irgendwo unten im Falz.

  • Ich kapier das noch nicht.


    Laut Ersatzteilkatalogzeichnung (S.164)kommt erst der Sicherungsring (unten im Loch). Dieser hält die Feder das diese nicht durchfällt. Dann kommt nen Dichtungsring. Dann der Schließzylinder. Dieser muss doch nach der Drehung / runterdrücken daran gehindert werden von der Feder ganz rausgedrückt (nach oben) zu werden. ...........