Papiere für AH-Kupplung für TÜV???????

  • Hallo in die Runde.

    Frasche: Wenn ich eine gebrauchte AH-Kupplung an einen Taunus anbauen will, oder habe, möchte da der TÜV irgendwelche Papiere dazu sehen, oder muß der TÜV das abnehmen?

    Irgenwas war doch da mal, das man früher Papiere brauchte oder eine TÜV-Abnahme, aber das dieses mittlerweile entfallen ist.......

    Wer weiß mehr? :?:  

    Gruß
    Jochen

  • Irgenwas war doch da mal, das man früher Papiere brauchte oder eine TÜV-Abnahme, aber das dieses mittlerweile entfallen ist.......

    Wenn man die ABE mitführt, mus die AHK nicht mehr eingetragen werden. :dc::dc::dc:


    Auf der AHK befindet sich die Prüfnummer. Steht meistens auf dem graden Stück unterhalb der Kugel. Ist die Nummer mit der ~ Wellenlinie. Frag damit mal beim TÜV, ob die Unterlagen haben.

  • Die neuen mit E-Prüfzeichen müssen nicht mehr eingetragen werden.
    Die alten, mit nationalem Prüfzeichen, gehören immer noch in die Papiere.
    Was für eine Kupplung hast Du denn ?
    Und welchen Taunus-Typ ?
    Evtl. kann ich mit Unterlagen aushelfen.

  • "Taunuscruizer" hier aus dem Forum bietet ja gerade eine AH-Kupplung an.
    Müsste ihn nochmals fragen, welcher Typ von Kupplung das ist und wie alt.
    Gehören würde die Kupplung an einen TC3, Bj. 82, 4TL mit 73PS.


    Schön wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.


    Grüsse in die Runde. :-)

  • Wenn es eine alte holländische AHK ohne deutsches Prüfzeichen ist wird der TÜV wohl eher den Kopf schütteln.

  • Ich habe jetzt mal Taunuscruizer angefragt, welcher Typ die AHK ist, dann weiß ich hoffentlich mehr, und ihr könnt auch mehr damit anfangen. ;)