2.9 zickt rum - 1 Zylinder ausgefallen

  • moin leute,


    hab ein problem mit meinem motor. ist der 2.9er aus dem scorpio, motorcode brf, umgebaut auf vergaser vom 2.8. karre lief jetzt seit ewigkeiten tadellos. am samstag auf die autobahn, nach ca 40 km kam eine leichte steigung und ich hatte keine leistung mehr. stand voll auf'm gas, ging nicht über 110kmh. nach der steigung auf der geraden ging er nach ca 1-2km wieder schneller, aber auch kein topspeed, max. 135kmh. dann kurzen stopp eingelegt und nach ner halben stunde weitergefahren. nach 10km, ruckelt der karren, und es macht pam,pam..... 2sekunden stille,.....pam,pam.......2sekunden stille ......pam,pam..... leistung total im eimer.
    auf nächsten parkplatz gerollt und bei laufendem motor der reihe nach die zündkabel gezogen,.... der letzte topf wars, kabel runter - ruhe. bin dann gaaaaaanz langsam auf 5 kolben heimgefahren und hab den bock heil nachhause gebracht.
    mach mich heut abend mal dran die rechte bank zu zerlegen, hat jemand von euch vorab schon ne ahnung was das sein kann. wahrscheinlich irgendein fehler/defekt im ventil. zündkerze sieht normal aus, war zwar etwas spritverschmiert ist ja aber logisch da ich das zündkabel ja abgezogen habe. defekt im einlass-auslassventil??? ventilsitz zu viel spiel??
    lasst mal hören :-)   :-)


    haut rein, stephan 8o

  • Wenn Richtung Ventile dann würde ich eher sagen zu wenig Spiel.
    Aber der 2,9er hat ja Hydrostößel. Sofern die nicht auch weggebaut wurden.


    Kann natürlich auch sein das ein Hydrostößell hin ist und der das entsprechende Ventil überhaupt nicht mehr zu macht.


    Es könnten aber auch die Kolbenringe oder sonstwas sein.
    Einen nicht richtig laufenden Motor mit Gewalt einen Berg hoch zu treiben und danach voll zu fordern kann dann auch zum endgültigen Aus führen.

  • ich weiß........ war ein riskanter ritt, hatte kein bock auf abschlepper warten, auf der a8 hatte es gefühlte 60°C......
    also ich mach mich ans zerlegen, dann seh ich mehr. erkenn ich wenn ein hydro hinüber ist??
    ich werde berichten....

  • Prüf doch erstmal, ob ein Funke kommt. An der Kerze, wenn ja-Motor zerlegen oder sonstwas. Wenn nein, Zündkabel checken. Wenn am Kabel nichts ist, Verteiler und Kappe prüfen.

  • wenn irgendwas an Zündkabel, Verteiler, etc... wäre, dürfte das geräusch doch eigentlich nicht weg sein als ich das Zündkabel von der Kerze abgezogen habe, oder? Prüfe das aber auf jeden fall, bin mir aber relativ sicher dass ich einen Zündfunken habe, da ich beim abziehen eine geschossen bekommen habe.... 8o


    wenn was an den kolbenringen wäre müsste das geräusch ja auch weiterhin hörbar sein, kolben läuft ja trotzdem mit, oder hab ich da nen denkfehler...??? ?(  
    hab jetzt gestern die scheune aufgeräumt, und den hobel reingestellt - ready for schraubing und flüssignahrungsaufnahme...... werd alles nochmal checken, und wenn alles okay mach ich den kopf runter, dann seh ich was sache ist.
    cheerio - frohes schwitzen!!!!!! :seinfeld:

  • Deine Beschreibung aus dem ersten Post hörte sich sehr ähnlich dem an, was ich mit meinem 2.9er hatte. Da war es auch eine falsche Ventilsteuerung die zum plotzlichen massiven Leistungsverlust führte. Lag an fehlendem Öldruck an den Stösseln. Die NW Lager waren total verschlissen und haben dann auf der Autobahn den Ölkanal nach oben "abgedichtet".
    Also, bevor Du außeinander rupfst, mach erst mal eine komplette Diagnose mit Zündkerze raus, wie Vorschreiber schon schrub, und Öldruckmessung bei !warmen! Motor. Komperssionsprüfung, etc.
    Es gab den 2.9er übrigens auch ohne Hydros ab Werk.