Felgen eintragen Taunus , brauche Daten

  • Hallo , möchte gerne die 7x13 ATS auf dem Taunus eintragen lassen .


    Da das ja eine Einzelabnahme wird könnte ich wegen dem Spurmass Daten brauchen .


    bis 2% darf ich drüber .... mit ET 5 bin ich aber über 4% drüber .


    Hat einer Daten zu irgendwelchen Felgen mit einer kleinen ET 5-7 die man auf dem Taunus eintragen konnte .


    KBA-Nummer oder ABE ,Gutachten :bla: :bla: :bla: damit der Prüfer nicht noch länger sucht .


    Möglich währe auch wenn es Spurverbreiterungen gegeben hätte dann die Daten davon .



    Micha ... :love:



    Mfg Freddy

  • ET5 war immer Einzelabnahme, damals halt auf Gutheissen des Prüfers.
    Heute, wo die für alles einen Wisch wollen kann das schwierig werden.


    Und Briefkopien reichen denen ja auch nicht mehr aus.
    Zumal die 7er bei mir damals im Osten von der Dekra eingetragen wurden.
    Dafür dann aber auch mit 235ern auf der HA

  • btw: was hat es mit diesen Prozentangaben und dem Spurmass auf sich??




    Was ist eigendlich diesbezüglich zu den Capri ET -19 Dingern zu sagen?
    Ham die die dann auf 200kg auf der Hinterachse abgelastet oder warum durften die die fahren?
    Währe doch sicher ein brauchbares Argument bei den Blaukitteln?

  • Die sind ja von Ford für das Fahrzeug (Capri) freigegeben.
    Somit sagt der Kittelmann gar nix wenn Du ihm den Wisch mitbringst.

  • Gibt es da wirklich nichts ... :?:


    Irgend eine Rs Felge oder sonst was mit KBA oder Gutachten wo ich in die Richtung komme (fürn Taunus halt) ?


    Mfg Freddy

  • Wenn der Micha da nix weiss, isses wohl so.




    Ich dachte, ein fähiger Blaukittel kann 1 und 1 zusammenzählen.
    Gegebenheiten der Achsen und des Fahrwerks sind doch weitestgehend vergleichbar.
    Was soll also die Erbsenzählerei mit den ET bei diesen Unterschieden?


    Die KLR Eintragungen für Ford-Automatik-Fahrzeuge ist ein weiteres Beispiel.
    In der ABE steht es darf nicht, und draussen fahren die Scharenweise umher.


    Warum? - weils Idiotisch ist. Physikalisch nicht zu erklären / rechtfertigen.
    Freigabe hin oder her...




    Klar, wenn der Blaukittel nich will, oder das alles tatsächlich nicht in einen Topf gehört,
    dann kann man wohl nix machen.

  • Frag mal beim TÜV in Karlsruhe an ob die noch Unterlagen haben.
    Als ich mich damals wegen der Eintragung der 7"-RS auf meinem Kombi schlau gemacht habe hat mir der Taunus- und Granada-Club Karlsruhe empfohlen mich da hinzuwenden, da die diese Eintragung schon mehrfach gemacht haben.
    Wenn die da noch alte Unterlagen haben könnte das was werden.


    Allerdings ist das bei mir ja auch schon 20 Jahre her.... :bruno:

  • Das ist ja schonmal etwas .


    Danke .


    Mfg freddy

  • Das Problem ist das die wohl auch nicht auf nem Taunus geprüft wurden .


    Gibt es keine RS-Felgen mit ET 5-7 bzw. noch kleiner .... die auf einem Taunus gerüft wurden .


    Wie gesagt wenn es Spurverbreiterungen gab die fürn Taunus zugelassen waren reicht das auch schon .


    Geht nur darum das die Achse den Hebelarm aushält .


    Danke .


    Mfg Freddy

  • Es giibt ein Gutachten für die 6"-RS in ET 32.
    Außerdem das Gutachten für die Mangels-Chromfelgen in 7" mit ET25.
    Andere Unterlagen sind mir nicht bekannt.

  • ....
    Was ist eigendlich diesbezüglich zu den Capri ET -19 Dingern zu sagen?
    Ham die die dann auf 200kg auf der Hinterachse abgelastet oder warum durften die die fahren?
    Währe doch sicher ein brauchbares Argument bei den Blaukitteln?

    ...was hast du zu verlieren???

  • ich verstehe die problematik nicht


    du willst die ats eintragen lassen? warum fährst du nicht einfach zum tüv und machst das? ne kba nummer haben die ja wohl...

  • Was ist eigendlich diesbezüglich zu den Capri ET -19 Dingern zu sagen?

    Interessanter Einwand, oder?


    Ich dachte, ein fähiger Blaukittel kann 1 und 1 zusammenzählen.
    Gegebenheiten der Achsen und des Fahrwerks sind doch weitestgehend vergleichbar.
    Was soll also die Erbsenzählerei mit den ET bei diesen Unterschieden?


    Nun, jeder Prüfer kann 1 + 1 zusammenzählen, aber auch 1 von 2 unterscheiden.


    Das Capri Lenkgetriebe wurde für die ET vom Werk validiert, das vom Taunus nicht. Solange dies nicht mit anderen Gutachten/Dokumenten nachgewiesen werden kann, ist kaum ein Prüfer bereit sich aus dem Fenster zu lehnen. Halbschaurige Eintragungen aus Vergangenheiten die man für 'ne Kiste Bier bekam, sind inzwischen keinerlei Vorlage.

  • Was halbseidenes ist ja auch nicht angestrebt.
    Soll ja alles seine Richtigkeit haben.


    VA habbich mir garkeine Gedanken gemacht...
    Ging mir eher um hinten.


    Vorne die Lenkung - ja, interessanter Ansatz.
    Wobei es ja hier wie dort ne starre Verbindung ist.
    ...die Gelenke vll. stärker ausgelegt?