Anschluss Zündspule/ Drehzahlmesser Granada 1 - 1974

  • hallo kabelfreaks und co :)


    da ich keinen schaltplan finden konnte aus dem genau hervorgeht wie die beiden grünen kabelenden im foto eigentlich angeschlossen werden müssen bzw. wie der drehzahlmesser an die zündspule angeschlossen ist,
    habe ich mal ein foto vom ist- zustand hochgeladen....



    es gibt zwei grüne kabel... von denen ich nicht weiss ob sie direkt miteinander verbunden werden.
    bisher war irgendein seltsames zündverstärk-bauteil (ergänzung: fremd-bauteil aus der bastelwerkstatt) dazwischengeschaltet das aber ohne funktion ist, daher ausgebaut.
    seit ausbau funktioniert der drehzahlmesser nicht mehr :(
    auch wenn die kabel miteinander verbunden sind, geht der DZM nicht.


    könnte mir jemand anhand seines fahrzeuges zeigen oder schildern welche kabel wohin angeschlossen werden?


    weiter ist die frage nach diesem kabelhalter, ist der original so oder hat das einer später eingebaut? was wäre da original festgeklemmt? fehlt da was? fragen über fragen...
    dank :)

    3 Mal editiert, zuletzt von fochtfahrer ()

  • Frage 1:
    Was war da für ein Bauteil und warum bist du der Meinung dass rs keine Funktion hatte?!

  • das war so ein nachgerüstetes zünddings, sowas selbstgebautes über das sich selbst fachleute (Benno) noch nicht im klaren sind.
    es ist auch irrelevant, es geht um die anschlüsse wie sie original sein müssen. daher das bild.

  • hallo.
    ok. werd ich probieren morgen :)
    sicher dass es der schwarze sein muss, also der der an klemme 1 geht?
    dank :)

  • so, hab jetzt ein paar fotos erhalten.


    der untere halter ist für die steckverbindung grün/schwarz und geht vom DZM zur zündspule. (das andere grüne kabel geht, wie micha-05 geschrieben, direkt zur zündspule)
    der obere halter ist für die steckverbindung (schwarz-gelbes kabel) zu einem entstörkondensator der dann zur klemme 15 an der zündspule geht.


    danke für eure hilfe!

  • Hier mal der Auszug aus dem Schaltplan.


    10 ist die Zündspule, 12 der Verteiler. Die Leitung 1-3gn führt zum Drehzahlmesser. das ding links von 1 gn dürfte der Steckanschluss aus deinem Bild sein.
    Demnach muss du nur die richtigen grünen Kabel zusammenstecken und es funktioniert...


    Nr.9 ist übrigens der Vorwiderstand für die Zündspule. meisst ist dieser als Kabel ausgebildet. Ich habe aber mal einen Capri besessen, bein dem bestand dieser Vorwiderstand aus 2 zylindrischen Keramikkörpern...und ich meine die hätten in dem Halter gesteckt den du meinst....


  • bisher war irgendein seltsames zündverstärk-bauteil (ergänzung: fremd-bauteil aus der bastelwerkstatt) dazwischengeschaltet das aber ohne funktion ist, daher ausgebaut.
    seit ausbau funktioniert der drehzahlmesser nicht mehr :(


    :klatschDC: :ct: :dc: :michi:



    Merkst du was? :hexweg:

  • @ pinochat:
    naja... das komische bauteil funktionierte ja im "on"- zustand auch nicht mehr...
    frag mal benno, der hat das gerade auf dem tisch liegen und auch nur fragezeichen :))


    problem war nur die originale verstöpslung der ganzen kabel zuzuordnen...


    schöne grüsse nach L, meiner lieblingsstadt :)



    @ bibo:
    danke für die mühe mit dem schaltplan... jetzt ist es noch klarer :)  
    ich konnte mit dem doppelten grünen kabel nix anfangen irgendwie...
    vorwiderstandskabel ist vorhanden und richtig eingebaut.
    fehlt nur der entstörkondensator, dann ist das gestöpsel wieder richtig.

    2 Mal editiert, zuletzt von fochtfahrer ()

  • danke!!
    hat geklappt, funzt alles wieder...! :rock:


    jetzt brauch ich nur noch jemanden der mir beim einziehen der neuen nockenwellenlager zur seite steht
    und beim eufziehen der kolbenringe anleitung gibt :la: