Ford Taunus Schalthebel umbauen

  • Hallo zusammen
    Ich habe jetzt seid Stunden das Forum durchsucht aber nicht recht was gefunden, was passt.
    Also:
    mein Taunus Bj.77,1,6 li 4 Gang Schaltgetriebe.
    letzte Saison hat sich die plaste Kugel, im Schaltknauf verabschiedet, soweit nicht tragisch, aber mein Herr Vater, der zu diesem Zeitpunkt noch Besitzer war, mal wieder super ungeduldig, wollte nicht warten bis ich das Ersatzteil besorgt habe, ist beigegangen den Hebel auseinanderzubauen, was ihn nicht gelang, darum hat er ihn auseinandergeschnitten
    auf der Drehbank eine neue Kugel aus Kunststoff abgedreht, den Hebel wieder zusammengeschweißt: X(
    Über die Schalteigenschaft brauchen wir uns nicht unterhalten.
    Nun versuche ich das Intermetzo wieder glattzubügeln.
    Nun meine Fragen:
    die Plastekugel tauschen ?
    den Schaltknauf bekomme ich nicht herunter, der scheint eingepresst und geklebt zu sein, drehen lässt er sich nicht.
    geht der komplette schalthebel überhaupt zu zerlegen ?
    oder komplett neu kaufen ?
    Neuer kompletter Schalthebel
    richtiger originaler ist überall nicht verfügbar, werde neu noch gebraucht.
    oder doch die Rennsport Version ? ist ja eigentlich nur ein bisschen kürzer, dazu noch die Gummi Buchse und der Dämpfungsgummi, aber wo kommen die hin ?
    gibt es Links oder Videos die Ihr mit sagen könnt ?


    danke im Vorraus
    schönen Abend noch

  • ...und ausserdem muß man nur bei eGay Texte in Großbuchstaben verfassen. Trotzdem wikommen hier! :winke:

  • Ja Hallo
    das musste Gestern alles so schnell gehn, mein alter Herr stand die ganze Zeit daneben, der ist immer so ungeduldig :cursing:


    Zu mir: Ich bin der Reinhard,46 Lenze jung und habe mir vor 17 Jahren in der Gemeinde Teldau in LWL ein altes Bauernhaus gekauft ( Ruine ) mit 2,5T Qm und von Kern Saniert hat ein paar Jahre gedauert, binn aber nun stolzer Besitzer
    von 300qm Wohnfläche, 4 Garagen,5 Carport, einer KFZ Werkstatt, und 2 Werstätten für Holz und Metall.
    Meine Hobbys sind neben Oldtimer, 1x Ford Tanus-77`, 1x MB 190Dc-65,Samurai-85, bis vor kurzen hatte ich auch noch einen Robur Lo 2002, einen Capri 2,2,3Li V6, diese beiden habe ich aber aus Zeitmangel abgestoßen.
    Bogenschießen, Malerei, Airbrush.
    Ich füge noch ein paar Bilder mit ein, hoffe das es klappt.


    Danke für Eure Antworten, die Link`s haben sehr geholfen, was mir nur noch nicht klar ist, kann man den Schaltknauf runterdrehen?, er lässt sich drehen, das innenleben bleibt aber auf der Achse stehen.
    Atomfred ich rufe Dich Heuer noch an, da ich nicht weiß wie es mit Deiner Arbeit aussieht, gegen 18:00 Uhr.

  • Der Schaltknauf ist eine Kugel mit Innengewinde. Läßt sich einefach abschrauben. Der Hebel als solches wir durch eine Überwurfmutter (oberer Teil des Kugelgelenks) gehalten. Schaltknauf abschrauben, Mittelkonsole ausbauen (4 Schrauben seitlich), Blechlaschen (Sicherung) hochbiegen und rausdrehen. Gugst Du Bilder in Miles erstem Link.

  • die würden schon helfen. die sind ja immerhin wohl noch am stück, ohne geschweiße. trennen, neue nachgefertigte kugel rein und gut.

  • Hab noch nen NOS 4 Gang von Focht, kost aber die 135 Eumel die ich selbst gezahlt hab, warum auch immer...


    Eigentlich sollte der längst in die Bucht wandern, hier sind alle zu arm, oder zu schlau den zu kaufen.

  • Hi
    Ich fahr an der Leiche (Bild links) eine Kugel aus nem Kickerball (wurde ein Loch reingebohrt und an einer Seite etwas abgeflacht).
    Funktioniert seit 15tkm einwandfrei ohne großen Abrieb.


    Wenn die Halterung mit Gewinde weg ist weiss ich aber keine Tips aus der Kneipe.


    Schalthebel liegen hier noch ein paar rum.