Neues von der Zulassungsstelle / Abmeldung

  • Heute eben ne Karre abgemeldet. Ging recht flott. Jedoch mit ner Änderung zum 01.01.15


    Wie es derzeit abläuft:


    - Nummernschilder zur Zulassung mitnehmen und Fahrzeugschein / Zulassung Teil1
    Wichtig ! Stempel von den Schildern vorher nicht abmachen (hatte ich gemacht, wegen Wartezeit verkürzen) das gibt Probleme.
    - Nach Aufforderung beide Stempel und jetzt auch noch die TÜV Plakette abmachen. (Tüv Plakette war mir neu)
    - Mit dem Sachbearbeiter klären, ob man das Kennzeichen reservieren möchte (geht max. 1 Jahr und kostet neuerdings 2.60 Euro)
    - Zur Kasse gehen und bezahlen. Preise LK München Abmeldung 7.70 Euro + Reservierung 2.60 Euro.
    - Nach Bezahlung Fahrzeugschein (Teil1) wieder mitnehmen, ggf. auch die Bestätigung für die Reservierung.
    - Heim gehen.


    Neu ist also, dass man jetzt 2.60 € für die Reservierung auch noch blechen darf. Verlängerung nicht möglich. Vor Ablauf muss die Karre wieder angemeldet werden, sonst ist das Kennzeichen weg.
    ---
    Abmelden jetzt auch Online (Zeitschrift Oltimer Markt)


    Seit Anfang des Jahres ist es möglich sein Fahrzeug online bei einem Internetportal des Kraftfahrt-Bundesamtes abzumelden und sich so den Gang zur Zulassungsstelle zu sparen. Dazu bedarf es aber einiger Voraussetzungen:



    • Das Fahrzeug muss über Kennzeichen verfügen, auf denen
      Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscodes (Rubbelfläche ähnlich
      Gewinnlos) angebracht sind. Diese werden seit Jahresanfang im Rahmen der
      Neu- oder Wiederzulassung ausgegeben

    • Es bedarf einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil I auf der sich ein freizulegender Sicherheitscode befindet (Rubbelfläche)

    • Sie benötigen den neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) zur Identifizierung

    Kennzeichen dürfen jetzt am Auto verbleiben.
    Also alte Karre mit noch angemeldetem DIN Schild kaufen und mitnehmen :-)



    Das alte Kennzeichen kann ab 1. Januar 2015 nun auch bei einem Umzug
    in einen anderen Zulassungsbezirk (unabhängig vom Bundesland) am
    Fahrzeug bleiben. Wer also auf sein heißgeliebtes altes Kürzel nicht
    verzichten will, kann dies nun tun. Ebenso kann das Kennzeichen nach
    einem Halterwechsel beim Fahrzeug verbleiben. Nach wie vor muss jedoch
    eine Ummeldung bei der für den Wohnort zuständigen Zulassungsstelle
    erfolgen. Auf die Regionaltarife der Kfz-Versicherung hat die
    Neuregelung übrigens keinerlei Auswirkungen, da sich diese immer auf den
    Wohnort des Fahrzeughalters beziehen.

    Einmal editiert, zuletzt von altkarren ()

  • das Abkratzen der TÜV Plakette war schon immer und auch das erst, nachdem die Damen und Herren des öffentlichen Dienstes einen Blick darauf geworfen haben.
    Nix Neues in 2015

  • Das mit der TÜV-Plakette kommt wohl auf die Zulassungsstelle an.
    Ich hatte früher schon welche wo immer alle Plaketten runter mussten um Mißbrauch vorzubeugen.
    Hier war es beim letzten Mal (2014) noch so das nur die Zulassungsplaketten abgekratzt wurden.
    Das machen die hier auch selber.
    Das man sein Kennzeichen reservieren muß wenn man es behalten will (auch für eine evtl. Wiederanmeldung des gleichen KFZ) ist hier schon länger so.

  • Man kann natürlich Glück haben. Aufm Land war das Kennzeichen von meinem Kadett nach 24 Monaten einfach so noch frei, ganz ohne Reservierung...

  • Ist doch prima mit der Reservierung. 2,60 für ein Jahr zahl ich lieber als einen neuen Satz Schilder.

  • Wenn der Sinnlose zur Zulassungsstelle fährt dann rollen die den roten Teppich aus und eröffnen schnell ein extra Büro.
    Dort wird er dann mit Kaffee und Keksen bei Laune gehalten, während die beiden, extra abgestellten, Mitarbeiter/innen wie wild Fahrzeugpapiere erstellen.

  • Meinst die müssen die noch erstellen? Die wählen einfach aus dem Haufen alter Papiere von ihm wieder welche aus nehme ich an.

  • Berlin = billiger Döner = Schlangestehen = Zulassungsstelle


    ich steh nie Schlange


    es gilt die Regel : sinnlos > ~

    Einmal editiert, zuletzt von sinnlos ()

  • Ist doch prima mit der Reservierung. 2,60 für ein Jahr zahl ich lieber als einen neuen Satz Schilder.


    der Witz ist dann, wenn man ein neues Auto anmeldet und dann auf diese reservierte Nummer zurück greift zahlt man noch mal ca. 10,50 Eur für Wunschkennzeichen :irre:

  • Wenn der Sinnlose zur Zulassungsstelle fährt dann rollen die den roten Teppich aus und eröffnen schnell ein extra Büro.
    Dort wird er dann mit Kaffee und Keksen bei Laune gehalten, während die beiden, extra abgestellten, Mitarbeiter/innen wie wild Fahrzeugpapiere erstellen.


    Quatsch :!:


    Der hat ne eigene Zulassung bei sich im Büro . Hat das Amt dem kostenlos zu verfügung gestellt und er kassiert noch Miete für den Raum ^^  
    Sevice oder wie das heißt .


    Nur wird die jetzt bald arbeitslos . Dafür gibts dann ne Sekretärin für rote Nr. ausfüllen . :coyo: Vielleicht findet sich sowas auch mit Happy End .

  • Versteh gar nicht, was Ihr immer habt..
    Gibt hier noch einige andere, die eine ähnliche Frequenz haben, wie ich.
    Ich bin nur der einzige Depp, der sie alle gleichzeitig zulässt :sinnlos:

  • Versteh gar nicht, was Ihr immer habt..
    Gibt hier noch einige andere, die eine ähnliche Frequenz haben, wie ich.
    Ich bin nur der einzige Depp, der sie alle gleichzeitig zulässt :sinnlos:

    :uwe: Der Typ mit den zwanzig Fahrzeugbriefen (oder wie das heute heißt) arbeitet für einen Zulassungsdienst und verdient seine Flocken damit auf dem Amt rumzuhängen. :P

  • Berlin = billiger Döner = Schlangestehen = Zulassungsstelle


    ich steh nie Schlange


    es gilt die Regel : sinnlos > ~



    schon seit über nem Jahr keine schlange mehr
    Ummelden nur noch mit Termin, man wartet maximal 20min, zumindest meine erfahrung die 4mal letztes Jaht.


    Ich komm dir aber einfach nicht mehr hinterher
    Nächste Woche erstmal nochn Granada dazu.