völlig OT - Kaufberatung A-Klasse

  • Bevor Ihr mich jetzt steinigt, ist nicht für mich.


    Ein Arbeitskollege hat eine A-Klasse Bj. 99 angeboten bekommen.
    Hat wohl noch bis mitte nächsten Jahres Tüv und soll wohl 1500,- kosten.
    Haben ihm die Kinder empfohlen, die dann wohl ganz uneigennützig seinen Kombi übernehmen würden.


    Jetzt hat er mich gefragt, ob ich den mit ihm besichtigen könnte, da ich ja Ahnung von Autos habe.
    Worauf muß ich bei den Dingern achten ?

  • Micha, das allerwichtigste bei diesen Mülleimern ist, das man die Finger davon lässt. Es gibt niemanden, der über die Benze von Ende der neunziger auch nur ein gutes Wort verliert.

  • Na auf Rost zb. Bei Daimler drüber werden immer noch z.T. sogar auf Kulanz alle türen bei den getauscht. (B-Klasse genauso) Mehr weiss ich von den Dingern auch nicht , aja , und das Sie nicht umfallen sollen. Auch ist durch diese "neuartige" Bauweise das bei einen Frontcrash der Motor sich unter die Fahrgastzelle schiebt, darauf zu achten das der eben nie einen Frontcrash hatte. Daimler sagt dazu , wenn sich der Motor nur ein klitzekleines bisschen bewegt hat isses sofort irreperabler Totalschaden, zumindest wenn das Auto mehr als 1 Jahr alt ist wohl.Mehr weiss ich wegen desinteresse wirklich nicht ;)

  • Lass es lieber!!! Gibt nur Stress.
    Empfehle ihm lieber ein Auto, von dem Du selbst Ahnung hast. (Betonung auf Auto :) )

  • sag ihm direkt, dass du da nie nix dran tun wirst. macht keinen spaß.


    rost auch gerne versteckt unter den schwellerblenden.

  • Das ist ja insgesamt ein recht positives Feedback. Kaufen den kleinen Flitzer. Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum. :michi:

  • oh gott, keine a-klasse, keine b-klasse, kein vaneo. außer du willst die werkstatt reich machen. alleine um kupplung, lichtmaschine oder anlasser zu tauschen baust du die vorderachse samt motor aus. im normalen werkstattschnitt bist du bei jeder dieserreparaturen ungefähr im 4-stelligen.


    das sieht dann jedes mal so aus, leider viel zu oft gemacht





    so ne karre kannst du nur neu mit garantie kaufen und vor ablauf dieser wieder los werden

    2 Mal editiert, zuletzt von OnkelB ()

  • Ich hab ihm schon gesagt das bei dem Preis vermutlich irgendein Haken dran sein wird.
    Nun geht der gute Mann nächstes Jahr in Rente und seine Kinder haben ihm gesagt er soll sich doch auch mal "was gönnen" ...
    Und so überlegt er halt seinen Astra F-Kombi gegen einen Benz zu tauschen.


    Ich soll nur mit gucken, nicht das er übers Ohr gehauen wird.


    Hatte ich erwähnt das der Karren 200.000 Km gelaufen sein soll ?

  • wenn du den kerl leiden kannst, rede ihm das aus.
    a-klasse ist wirklich der letzte müll, und gerade bei dem alter und der laufleistung kann jeder defekt bei so ner gurke nen finanziellen totalschaden bedeuten.

  • das der Karren 200.000 Km gelaufen


    Ich glaub das macht den Braten nicht fetter, also mir zumindest ist sowas egal. Du musst auch sehen wie gut der Kollege ist. Ich hab sogar Freunde hier die sich nur wegen mir komplette Hagelschäden an Land gezogen haben , nur weil ich auch beulen drücke, aber das bitteschön for Nothing. Ist immer schwer abzuwägen mit der gutmütigkeit, weil im zweifel heisst es - den hast du mir doch empfohlen". ( wer kennts nicht ! ) Deshalb hat ich mich selbst in Familienkreisen bei sowas bewusst arg zurück.Das Thema mit dem Fusion könnte man im Frühjahr vielleicht sogar nochmal aufgreifen :love:

  • Die A-Klasse ist qualitativ und von der Haltbarkeit quasi Montezumas Rache mit Stern :nick:
    Schau nach Rost, überall, auch mal den Deckel vor dem Beifahrersitz aufmachen und das Batteriefach kontrollieren. Die Getriebe haben nicht das ewige Leben, Zündschlößer zicken gerne und hab ich schon den Rost erwähnt ? Aber das sollte er als Astra Fahrer ja gewohnt sein :S  
    Wenn er unbedingt nen Stern in der Preisklasse fahren möchte, dann eher einen 190er (W201) oder 124er, jeweils Vor-MOPF

  • Da meine Frau das Mistding auch für sich entdeckt hat, kann ich nur Empfehlen den Astra zu behalten!


    Jede Reparatur kostet ein kleines Vermögen!


    Aber wenn es die wirklich sein soll, achte auf:


    Die Elektrik spinnt oft rum. Auch das Motorsteuergerät.


    Getriebe hat offene Lager die gerne mal ne Kugel verlieren.


    Drosselklappenstellmotor geht meistens schon vor 150 tkm kaputt.


    Rost an Motorhaube,Türen und der Heckklappe.


    Scheibenwischermotor hinten geht öfter mal kaputt.


    Es gab noch einiges mehr, aber das sind so die Standarts.

  • Nun geht der gute Mann nächstes Jahr in Rente und seine Kinder haben ihm gesagt er soll sich doch auch mal "was gönnen" ...
    Und so überlegt er halt seinen Astra F-Kombi gegen einen Benz zu tauschen.

    Dann soll er sich nen w124 kaufen und viel glücklicher sein. Das ist wenigstens richtig Benz.