Heute geTÜVt!

  • Schöne Sammlung mit schönem frischen Tüv hast du da :inlove:


    Meine Anerkennung und Neid sind dir sicher :thumbsup:

    Was ist der Pontiac, der einem GTO ähnelt für einer?

    Pontiac ist ein Catalina bj67 mit 400 er Motor, steht zum Verkauf 😎

  • Pontiac ist ein Catalina bj67 mit 400 er Motor, steht zum Verkauf 😎

    Hätte ich höher geschätzt - war eben bei Kleinanzeigen :whink


    Wäre die Spielgeldkasse besser gefüllt, hätte ich wahrscheinlich jetzt n aktuells Stellplatzproblem, da der nicht in jeden 08/15 Garage gehen wird )A(
    Sehr schönes Auto, gefällt mir richtig gut! Nur das Endrohr müsste man noch verchromen.

  • Heute Tüff für den untoten P6 bekommen nachdem ich noch ein auspuffgummi und ein Spurstangenendstück erneuert habe. Zum ersten Termin am Montag hatte ich schon ca einen halben qm Blech an diversen Stellen eingebaut.

    Der Tüffer meinte in zwei Jahren brauche ich nur wiederkommen, wenn ich den Wagen komplett neu lackiert hätte, oder von H zur normalen Zulassung gewechselt hätte.

    Der Typ kennt den Wagen seit fast 20 Jahren und der ist in der Zeit nicht besser aber auch nicht viel schlechter geworden.

    Da muss sich was anderes geändert haben.

    Zb der Preis, 2003 waren es noch 53€, heute 125€, schön wenn mein Gehalt auch so gestiegen wäre.

  • Deswegen den C Rekord Kombie mit E

    Nein irgendwann muss man diesen monopolistischen Wucherern mal ihre Drecks Paläste abfackeln.

    Man ist dort Kunde, kein Bittsteller, vergessen die, wie viele Behörden eben.

  • Es ist keine Behörde, aber muss nach einem Gerichtsurteil gegen einen Prüfer, der unter anderem mal den Grünling geprüft hat, im Endeffekt wie eine Behörde arbeiten und sich blöderweise auch rechtfertigen. Gibt beim Prüfen sogenannte Edeka-Verstöße: Ende der Karriere…

  • Ich meine ja wie eine Behörde. Die Kostenexplosion für den Service nenne ich ebenfalls eine Frechheit.


    US Auto abnehmen, mal eben knappe 700€ und alle Dokumente muss man denen vorgekaut ranschaffen.


    "hui, stolze Summe"

    -"wir leisten ja auch viel dafür"

    "ahja"

  • Es ist keine Behörde, aber muss nach einem Gerichtsurteil gegen einen Prüfer, der unter anderem mal den Grünling geprüft hat, im Endeffekt wie eine Behörde arbeiten und sich blöderweise auch rechtfertigen. Gibt beim Prüfen sogenannte Edeka-Verstöße: Ende der Karriere…

    Mein Prüfer sagte zu mir, als er die Bremse vom Sierra abnahm (die deutlich im 10 Jahresrahmen ist!): "Und hier unten der Satz, der mich eines Tages in den Knast bringen wird: (Kurzform) H-Kennzeichen bleibt erhalten"

    Das einzige was an dem Wagen nicht älter wie 30 Jahre ist, sind die neuen Bremsleitungen, Muttern dazu, Abblendlicher, Reifen und die tollen MM Dichtungen :cursing

  • Wie gesagt, genau der Tüffer kennt den Wagen seit 20 Jahren und auch alle meine anderen Autos und Anhänger. Er ist halt über die Zeit immer vorsichtiger geworden, um nicht zu sagen ängstlicher. Ich hatte das auch schon mal, dass er bevor er die Plakette geklebt hat, erstmal draußen den Hof und die Straße abgescannt hat, um sicher zu gehen, dass die Revision nicht auf mich und den frisch getüfften wagen wartet. Hatte ich auch schon beim Wettbewerber von anderem Verein. Alles was nicht Neuwagen ist, ist für die Jungs kritisch, weil die Revision immer etwas finden könnte, was sie übersehen haben.

    Und alle Daten werden 10 Jahre aufgehoben, wegen der Sicherheit natürlich.

    Ich warte nur darauf, dass die Zulassungsstelle mich irgendwann anschreibt und fragt, ob die geringen Mängel wie zb ölfeuchtigkeit nun endlich behoben wären. Also die Sachen die pauschal drinstehen, weil alte Autos immer Mängel haben müssen.

    Die Prüforganisationen haben halt beim dieselgate keinen kompetenten Eindruck hinterlassen und wollen jetzt sicher nicht erneut in den Fokus geraten.

    Am Ende dient es ja der Sicherheit Aller und dem Umsatz. mo-tz

  • Reicht, wenn die Russen bis Rotterdam und Brest durchmarschieren und alles zu Klump kloppen. Dann würden die Leute lernen, sich wieder mit wichtigen Dingen zu beschäftigen.

    Soviel Glück haben wir aber nicht...

  • Also in der GTÜ Station, wo ich meine letzten 6 Plaketten abgeholt habe, spüre ich noch nichts von solchem Verfolgungswahn.

    Wenn jetzt nicht 80km Weg damit verbunden sind, nach Möglichkeit vielleicht mal den Prüfer / Organisation oder Landkreis wechseln?

    Wurde denn jemand von euch oder den ihr kennt schonmal revisioniert? Wie läuft denn sowas ab?

  • Ich durfte das auch schon erleben. Exakt die gleiche Situation wie bei Miguel.

    Zitat von dem ehedem entspanntesten Prüfer der Welt

    Wenn der Karren in zwei Jahren noch genau so aussieht, ist es für mich nur noch ein altes Auto

  • Wichtigster Punkt: die Revision schaut das Auto nur an wenn ICH damit einverstanden bin!

    Mein Auftrag wurde erfüllt und was die Firma intern macht, kann mir scheißegal sein

  • Statt "H" müsste in Zukunft halt ein "T" ausgegeben werden, für totrestauriert.

    Wichtigster Punkt: die Revision schaut das Auto nur an wenn ICH damit einverstanden bin!

    oder Geld zurück plus Aufwandsentschädigung, denn ich bezahle ja nicht für etwas, was möglicherweise nicht in Ordnung ist

  • Wichtigster Punkt: die Revision schaut das Auto nur an wenn ICH damit einverstanden bin!

    Ist das so?

    Könnte mir vorstellen dass man sich verdächtig macht, wenn man sich hier querstellen will (was ich aber definitiv tun würde) und die mit Sicherheit einen Weg finden das Fahrzeug erneut zu prüfen.