E-herd mit 230v betreiben

  • ich möchte einen kraftstrom-e-herd mangels passender hauselektrik mit 230v betreiben, wie schließe ich den an,
    also welche kabel kommen an den stecker?

  • L1 L2 und L3 mußt du brücken, d.h. diese 3 Phasen zu 1 Phase machen.


    oder bei E-Herd Anschluss Klemmbrett müßte ein Schaltplan sein, dort müßte stehen, wie man es auch machen kann.


    voraussetzung ist, das die 230v Steckdose alleine Abgesichert ist, mit einen 16Ampere Automaten

  • zumindest ist es bei den meisten so, richte dich aber lieber nach dem was drauf steht. also dem schaltschema an den klemmstellen

  • Mach mal ein Bild von der Rückseite des Herdes.(Klemmbrett mit Anschluss-Schema) Dann mal ich dir heut abend die Kabelfarben rein. Und die Brücken.

  • Anschlussschema ist doch immer in der Klappe hinten eingeprägt. Wenn der Stromkreis allerdings nur mit 10A gesichert ist, kann mans vergessen.

  • L1 L2 und L3 mußt du brücken, d.h. diese 3 Phasen zu 1 Phase machen.


    oder bei E-Herd Anschluss Klemmbrett müßte ein Schaltplan sein, dort müßte stehen, wie man es auch machen kann.


    voraussetzung ist, das die 230v Steckdose alleine Abgesichert ist, mit einen 16Ampere Automaten

    Vorsicht...
    Leitung zur Steckdose hat verm. nur 1,5qmm daher die 16 A Sicherung.
    Ein solcher Herd sollte aber wenn möglich mit einem 2.5qmm Kabel angeschlossen werden. Als Sicherung wählt man dann 25A Karakteristik B.


    Geht das nicht, kann es sein, dass wenn der voll im Betrieb ist, die Sicherung fliechhht.


    Ansonsten wie oben schon gesagt.
    L1,L2,L3 wird zusammengeschalten. PE ist grün gelb (Erdung) und N ist der Blaue.


    Ähmm.. oder hast Du vor da einen Schukostecker dran zu machen ?


    PE (Grün Gelb) in die Mitte
    N (blau) nach rechts oder links
    L1-3 (schwarz oder braun) nach links oder rechts.


    Lass das aber... Ich weis nicht was die Leitung sonst dazu sagt. Ausser.... Wenn der Ofen weniger als 3000 Watt hat, gehts evtl.
    Aber dran denken. Steht noch Geschirrspüler usw. in der Küche, ist die Leitung bald überlastet.
    Nicht das was was zum kokeln anfängt.


    - Nachtrag:
    Generell erst Mal die Finger davon lassen, solange du nicht weisst, wie Deine Hausverkabelung ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von altkarren ()

  • Vorsicht...
    Leitung zur Steckdose hat verm. nur 1,5qmm daher die 16 A Sicherung.
    Ein solcher Herd sollte aber wenn möglich mit einem 2.5qmm Kabel angeschlossen werden. Als Sicherung wählt man dann 25A Karakteristik B.


    .



    Ich habe meine E-Herd ca. 10 Jahre ab einem NYM-J 3x1,5mm mit LS16A mit B Charaktertik betrieben. Die Sicherung ist nie rausgeflochen und geschmorrt hat auch nichts.


    Ist allerdings nicht gemäß VDE.

  • bild ist doof, hab keine kamera.
    an dem herd ist halt ein kabel mit 5 ( :gruebel: ) phasen, ich habe aber in der küche nur stinknormale steckdosen, ergo soll da ein ganz normaler stecker dran.


    ich gucke mir das nachher mal an wenn ich mit getrailertem granada und bett wieder beim herd bin.
    fliegende sicherung ist mir latte, mach ich halt wieder rein, geschirrspüler steht da nicht, auch sonst kein stromfresser außer dem WW-boiler

  • "WW-boiler"


    Na der braucht auch gut Strom beim heizen. Kein Plan wieviel, aber geschätzt irgendwo um die 1500 W bis 2000 W.
    Das zieht er sich wahrscheinlich aus der einen Zuleitung in der Küche. Oder weisst Du, ob er separat abgesichert ist? Eher nicht wenns nen Altbau ist.


    Ohne noch länger groß herumzureden. Probiers aus. Sicherung hat 16 A und bei 3500W fliecht se halt.


    Das wird der Fall sein, bei 3 Kochplatten, Rohr und Boiler.


    @ Specko
    5,204kW kann keine 16 A (B) Sicherung ab. Aber die Rechnung stimmt eh nicht.


    3500W : 220 V = 15,9 A.

    Einmal editiert, zuletzt von altkarren ()

  • Eigentlich war hier ne amtliche Auflistung mit allen wichtigen Angaben sowie ein wenig geistiger Durchfall.
    Ist aber irgendwie alles verschwunden nachdem das Forum eine Weile nicht erreichbar war.

  • Wirst um ne neue Zuleitung nicht rumkommen! Wenn der Boiler einschaltet und der Herd läuft wird der Automat binnen Minuten auslösen. Viel Glück beim wiedereinschalten! Kannst ne 16A Schmelzsicherung nehmen die wird etwas länger halten und vielleicht sogar die kurzzeitige überbelastung durch den Boiler ertragen!

  • altkarren: 6 setzen. Mit der Leistungsrechnung der Gleichstromlehre kommste hier nicht weit!!! Wurzel 2 ist schon ein wichtiger Faktor, nämlich der Wechselstromfaktor. So wie Wurzel 3 für 3phasen Drehstromnetze. Hatte ich aber in den gelöschten Posts eindeutig erklärt.