Wenn's kalt is will er nicht...

  • Moin moin!


    Heut morgen hat der 3er den Dienst quittiert. Wummwummwumm...orgel ooorgel ooooooooorgel... tot. Das ganze 3-4 mal. Nix.
    Das geht schon ein paar Tage so, seit es kälter wird, aber das da war jetzt wohl doch endgültig 1 Grad zu wenig.


    Batterie ist seit Mai drin und hat auch bis zuletzt nen guten Job gemacht.
    Frage nun: Warum willer nit?


    Kann's sein, dass das Fett im Anlassr nach der langen Standzeit (er stand bis Mai ca 6 Jahre) durchgehärtet ist und die Schmierfähigkeit bei kalten Temperaturen nicht mehr gegeben?


    Er will ja anspringen, kriegt den entscheidenden "Wupp" nur nicht hin.


    Gruß Niklas

  • bei gesunder Batterie sollte der Anlasser munter vor sich hinorgeln...auch mal 15-20 Sekunden lang. Wenn er am anfang Munter dreht und die Drehzahl dann schnell abfällt ist die Batterie der erste Verdächtige. Einfach mal Starthilfe geben....wenns dann geht liegts kaum am Anlasser.

  • Zitat

    Wenn er am anfang Munter dreht und die Drehzahl dann schnell abfällt ist die Batterie der erste Verdächtige


    So isset. Die Drehzahl fällt stark ab.


    Zitat

    wie tot? kein strom mehr?


    Naja so wie wenn du nen Sprint hin legst und nach 5m merkst, dass dir die Puste ausgeht. Aber das ganze kannste beliebig oft machen. Anfangs geht's immer voll ab und nach 4-5 Umdrehungen fehlt die Kraft. Wenn er nach dem 2ten oder 3ten Versuch GAR nicht mehr käme, würde ich ja direkt sagen dass es die Batterie is.

  • ...und damit fällt auch der zündfunke stark ab.
    transistorzündung hast du (weiss nicht ob das beim 3er serienmässig ist)?


    benzinfilter voll mit sprit oder muss er erst einiges ansaugen?

  • Batterie.


    Evtl. Stromdieb (Radio, Uhr, Irgendwas) das die Batterie munter leersaugte bis nu wo's kalt ist.

  • Zitat

    Evtl. Stromdieb (Radio, Uhr, Irgendwas) das die Batterie munter leersaugte bis nu wo's kalt ist.


    Aber das dann doch nicht erst seit gestern? :gruebel:

  • Klingt mir sehr nach Übergangswiderständen. Ich tät mal die dicken Strippen von der Batterie zum Anlasser, zur Masse und besonders vom Motorblock zur Masse überprüfen. Lösen, reinigen, bissl fetten. Besonders die Masseverbindungen an der Karosserie unterrosten gern ;)

  • das war letztens erst hier großes thema. ein überbrückungskabel kann den fehler finden. kannst mal ne künstliche masse damit legen. oder mal direkt an den anlasser von der batterie aus oder doch mal starthilfe. dein werkzeug wird das kabel sein

  • Zitat

    dein werkzeug wird das kabel sein


    :willi::dc: Schön gesagt, Onkel!


    Zitat

    oder doch mal starthilfe


    Das werd ich auf jeden Fall testen.


    Wie viel :kowa: sollte die Batterie denn haben für den 1,6er OHC? Ich guck dann nachher mal nach wie viel meine Batterie eigentlich hat.

  • die kleinste mit 36Ah sollte in neuwertigem, geladenem zustand deinen 1.6er locker zum anspringen überreden. für den alltag fährt man mit um die 45Ah im ohc ausreichend.


    aber so wie benno sagt, wenns mehrmals von schnell nach langsam drehen geht, klingt es nach übergansgwiderstand, irgendwo werden wohl kontakte korrodiert,locker, eingerissen, ect. sein. es kann nicht viel sein, zur beruhigung

  • Der erste Test: Starthilfekabel nehmen. An einen Blanken Punkt am Motor. Die andere Seite ans Minus der Batterie. Wenn es jetzt schon besser geht, alle Masseverbindungen reinigen. Das ist auf jeden Fall der Hauptverdächtige.

  • Hi Rostnroll , wurde ja schon fast alles gesagt. Sorg einfach dafür das du auf eine ordentlichen Motorstartumdrehung kommst.


    Dazu gehört eine fitte Batterie, eine Gesunde Masse, ein Intakter Starter , und dünnes Öl. Zur Not ne Sprühdose Startpilot im Handschuhfach.Über Starterpilot scheiden sich aber die Geister

  • Aber das dann doch nicht erst seit gestern? :gruebel:


    Natuerlich ned seit gestern, von einem tach auf den Anneren. Aber es kann durchaus sein das die Spannung der Batterie so weit runter gesunken ist das Du am Punkt angelangt bist wo's was ausmacht. Schrobst ja selber:


    Zitat

    Das geht schon ein paar Tage so, seit es kälter wird, aber das da war jetzt wohl doch endgültig 1 Grad zu wenig.


    Aber was weiss ich, jede einzelne Kackmoehre die ich jemals meins nennen durfte sprang und springt besser an wenn's kalt ist.

  • Da mein Monster-Post, den ich gestern in liebevoller Kleinstarbeit erstellt habe, ja durch den Absturz ja vernichtet wurde, hier die Kurzfassung:


    Freitag Abend: Nix geht. Starten durch Anrollen -> 20km gefahren, abgestellt. 3 Stunden später angemacht -> direkt da. 20km heim.
    Samstag Morgen: Starten durch Zündung -> direkt da. Vom Standstreifen vor die Garage gefahren, alles gut, Auto bis Sonntag Abend abgestellt.
    Sonntag Abend: Starten durch Zündung -> direkt da. Ausgemacht, stehen gelassen.
    Heute morgen: Starten durch Zündung -> direkt da.


    Also scheint es mir, als hätten die 40km am Freitag Abend genügt um die Batterie für das gesamte Wochenende zu laden.
    Ich fahre sonst nur Kurzstrecken. 5km auf die Arbeit und 8 Stunden später wieder die 5km zurück.


    Vielleicht sollte ich mal mehr Langstrecke fahren? :gruebel:

  • Ihr seid grausam un gemein. Darum mag ich euch :love:


    Aber versucht ihr mal ne 15kg Bulldogge aufm Drahtesel Tag für Tag ins Büro zu transportieren. Das schafft kein Lenker-Körbchen :dunno: