Hauptbremszylinder überholen? Erlaubt oder Illegal?

  • Hallo allerseits :winke:


    Schrauber aus dem Nachbarort meint das sich kein seriöser Mechaniker ans Überholen von den Dingern macht.
    "Da stehst mit einem Bein im Knast ! Ich wollte nicht dran Schuld sein wenn der Kunde irgendwann vielleicht ins Leere tritt!"


    Wie steht es mit dem denn Überholen vom siffenden Hauptbremszylinder?


    Erlaubt? Empfehlung? Oder besser neu für 180 € ??


    Vielleicht gibt es hier im Forum sogar jemanden der sich darauf spezialisiert hat?

  • moin, ich hab meinen einfach überholt, wüsste auch nicht ob es da ne regelung gibt. überholsatz bestellt, hbz auf riefen überbrüft und alles wieder zusammen gebaut.
    funzt ... man sollte aber auch wissen was man macht

  • eine regelung im strafgesetzbuch oder was?


    da darfste ja auch keinem die scheibe putzen. ich möchte auch nicht schuld sein wenn sich das licht falsch bricht und der fahrer dann in eine vollbesetzte bushaltestelle fährt.


    im ernst - bremsen sind halt ein ding für sich und ob man das selbst macht oder nicht muss jeder für sich entscheiden

  • Jetzt mal was ganz verwegenes ... ich habe schon mal einen HBZ bei einer Werkstatt überholen und einbauen lassen, es war sogar eine Ford Werkstatt. ;)

  • "Da stehst mit einem Bein im Knast ! Ich wollte nicht dran Schuld sein wenn der Kunde irgendwann vielleicht ins Leere tritt!"

    Das Problem nennt sich Cojones! Heutzutage muß jeder für alles haften, was er macht. Vor allem wenn erst Geld und später Blut geflossen ist. Man traut sich nicht mehr, aus Angst verklagt zu werden.


    Die Dichtsätze kann man kaufen und es gibt keine Regularie, die das Überholen von Bremsenteilen untersagt. Man sollte aber wohl wissen, was man macht. Oder zumindest wen dabei haben, der sich auskennt.
    Ob ein HBZ, der 20 Jahre im Regal gelegen hat besser ist, als ein Überholter, mag ich bezweifeln. :mafjoosi:

  • Wenn eine Fachwerkstatt nachweislich Bockmist baut, ist sie dafür haftbar. Egal, ob's nun der HBZ ist oder sonstwas. Egal, ob die Konsequenz ein Blech- oder sonstwas für ein Schaden ist.


    Wenn die Fachwerkstatt weiß, wass sie tut und qualifizierte Arbeit leistet, wie sie eigentlich sollte, ist alles gut.


    Wenn man selbst Hand anlegen möchte, sollte man wissen, was man tut oder sich helfen lassen. Oder es lassen. Wenn man privat Bockmist baut und nachher deswegen jemand die Karre an den Baum oder sonstwohin setzt, ist man auch schuld. Ob's nun der HBZ oder die von Chrischi erwähnte Scheibe ist, ist wurscht.


    Was das BGB angeht ist in solchen Fällen gerne von "fachmännischer Reparatur / Instandsetzung" die Rede. Was nun jeweils fachmännisch ist, beschäftigt dann gerne monatelang die Gerichte.


    HBZ überholen habe ich schon in fast allen Varianten durch. Fachwerkstatt schlecht, Fachwerkstatt gut, privat gut. Ach nee, privat schlecht hatte ich noch nicht. Soll aber nix heißen.


    Such's dir aus..... ;)




    Franz-Edmund ergänzt, dass bei alter Lagerware (der gerne erwähnte NOS New Old Stock) der HBZ genauso im Eimer sein kann wie nach einer nicht fachmännischen Reparatur. Oder genauso NICHT im Eimer sein kann. :irre:

    Einmal editiert, zuletzt von Bonnie ()

  • Mal ne andere Frage genau dazu:


    WAS würde denn bei falsch überholten HBZ passieren?
    Die Bremswirkung wird doch nicht von 100 auf 0 gehen, oder der Zylinder sich verkeilen.


    E: Überholter HBZ Bremst hier sehr gut.

  • WAS würde denn bei falsch überholten HBZ passieren?


    Wenn alle Manschetten falsch rum eingebaut werden, dann geht der Tritt auf´s Pedal in den Teppich.


    Den ATE-Dichtsätzen liegen sehr genaue Beschreibungen bei, die beachten und es gibt keine Probleme.


    BMW hatte früher nur Rep-Sätze verkauft, also Kolben mit schon montierten Manschetten.

  • Was den das hier jetzt fürn Blödsinn :?:


    Wer keine Ahnung hat was er macht , bringt den sowiso nicht mehr zusammen :!:


    So ein Blödsinn ich muss mich wiederholen und Andreas du weist das ich dich jetzt nicht damit meine ....


    Bremsen macht jeder Trottel selber der nochnie was am Auto gemacht hat . Geht schon irgendwie .


    Ob jetzt die Vorderebremse oder Hinterebremse mit Handbremse ausfällt ist denen egal die fahren auch nur mit zwei Bremsen hauptsache billig .


    Aber am HBZ wo man etwas aufpassen muss wie man das zusammenbaut und es geht oder geht nicht :!: Soll man auf einmal mit einem Bein im Knast stehen .


    Der Depp der dir das erzählt ist zu blöd zum Schrauben und gönnt dir deine gute und günstige Reparatur nicht .


    In meiner Lehrzeit hatten wir Kunden die haben sich Bremsbeläge zurecht geflext von anderen Autos und sind dann Kilometer gefahren . Gebremst haben die mit der Handbremse auf 1-2 Zähnen . Trommelbremsen zurecht gefuscht . Wenn hinten nichts geht und mit Luft im System vorne etwas bremst reicht das . Kommen nach Monaten so gefahren für Zahnriehmen zu machen ....
    Der Karren ging aber erst mit richtiger Bremse wieder raus .... obwohl den Kunden das vorher gut so war .



    usw.usw. ..... schmidlalü



    Und ganz einfach ... wenn du was im Fachhandel kaufst , ist es dann ilegal zu benutzen :?: Währe das dann nicht Healerware :?:


    Bruno wirds dir bestätigen das das damals altägliches Geschäft war den Kram zu überholen .

    Einmal editiert, zuletzt von Fordford ()

  • Hauptbremszylinder überholen? Erlaubt oder Illegal?


    teutsches land:
    nur links. rechts ist illegal.
    und vorher in 'n rückspiegel schauen, blinker setzen und kopf drehen.


    :hexweg:schmidlalü

  • Ich verstehe dieses Theater nicht. Ein Überholsatz kostet immerhin 80 bis 90 Euronen. Ein neuer HBZ ist für ungefähr das doppelte zu haben. Wie lange macht's so ein Teil, das im Falle eines Falles über Leben oder Tod entscheiden kann? 30, 40 Jahre, manchmal länger. Wer unbedingt die Krankenkassenbeiträge und Versicherungsprämien hochtreiben will, der soll am HBZ fummeln gehen.

  • Also ICH vertrau MIR und MEINER Arbeit.


    Ich bin ja nun auch kein KFZ Mechaniker oder mache das beruflich. Bei meiner Karre würd ich's jederzeit machen/habe ich das schon getan.


    Wenn dir eine Fachkraft, die in diesem Bereich ausgebildet ist, dir sagt, dass er es nicht für Kunden macht, sagt das meiner Meinung nach viel über die Arbeit des Betreffenden aus.


    Und wieso sollte sowas illegal sein?

  • Also, ich habe gestern den HBZ an meinem Escort getauscht. (orig. ATE) Es hätte glaube ich auch einen Überholsatz gegeben,
    aber da der Zylinder selber fast 40 Jahre alt ist, habe ich ein Neuteil genommen.


    Einen HBZ zu zerlegen und die Manschetten zu erneuern ist kein Hexenwerk. Dennoch würde ich nicht jedem empfehlen, die
    Arbeiten selber durchzufühen. Gerade wenn die Manschetten lose beiligen und noch nicht auf die Kolben montiert sind. Hier
    ist Vorsicht geboten, da die Manschetten sehr gedehnt werden müssen um in die jeweile Position gebracht zu werden. Da ist ein
    Spezialwerkzeug sehr hilfreich.


    Den alten HBZ habe ich dann heute mal zerlegt um der Ursache auf den Grund zu gehen. (zuletzt nur noch Druck nach 2-3x
    pumpen, dann totaler Ausfall der Bremse)
    Es war weder an den Manschetten noch an der Zylinderwand optisch eine Beschädigung zu erkennen. Noch kam mir eine
    braune Rostbrühe beim Zerlegen entgegen. Momentan weis ich noch nicht, warum er seinen Dienst quittiert hat, aber nach
    Einbau des Neuen ist alles i.O. Also muss doch was defekt sein.


    Grüsse
    Christoph


    Edit:
    wegen der Eingangsfrage:


    Jeder KFZ-Meisterbetrieb tauscht oder rapariert Dir einen HBZ. Das ist genauso eine sicherheitsrelevante Arbeit, wie der Tausch der
    Bremsbeläge. Nur nicht so alltäglich.
    Was Werkstätten nicht machen, ist selbst mitgebrachte Teile einzubauen. Und schon gar nicht, wenn es um Bremsenteile geht.
    Da wird es mit der Haftung im Ernstfall wirklich brenzlig.

  • Tja, nu liegt es wohl an mir mich zu entscheiden ob Tausch oder Überholen .
    Die Meinungen von Euch gehen tendenziell ja mehr in Richtung Reparatur vom siffenden Altteil ...
    Wo kann ich denn den Überholsatz idealerweise beziehen ? Und wo am besten den kompletten HBZ ??
    (beides ATE )