Kaffetanten vor! Kaufberatung schnelles Kaffedingsbums

  • Moin


    Angeblich geht der Trend ja zur Dritt - oder Viertmaschine in dem Bereich...


    Meiner einer sucht aber die Zweitbesetzung für die schnelle Tasse zwischendurch für max 2 Portionen.


    Da gibt es ja nun die Pads und die Kapseln.... - noch was??



    Kann mir wer ne grobe Übersicht aus´m Ärmel schütteln?
    Systeme, Kosten, Sorten, Marken, Rabatte, ...keine Ahnung...


    Habe keine Lust zwölfmal verarscht zu werden bis ich die richtige habe.
    Und Net-Tests kann man doch auch schon lange nicht mehr über den Weg trauen...


    prost


    :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo: :coyo:

  • ja also bei den padmachinen hat man die möglichkeit (wenn man es denn will) auf billiganbieter der pads zurück zu greifen. Da kannste dann nen ganzen sack voll kaffeepads kaufen und bezahlst 2 sloti.
    ausserdem sind manche kapseln aus alu. das soll ja nich so gut sein. aber was is schon gut. dann dürfte man auch bestimmt keine briefmarken mehr ablecken.
    dennoch gibt es bei den pads auch die möglichkeit teure sachen zu kaufen. und das in allerhand sorten.
    wir haben sone senseo. aber eine generation (unsere) hat irgendwie jedes 30. mal ein problem mit dem unterdruck oder so. da geht der deckel etwas schwerer auf und es läuft etwas raus.
    wir hatten auch mal ne tassimo, die ich wieder für wartungsintensiever halte. und die hört sich an, als wenn man auf nem hubschrauberlandeplatz ist.
    mit unserer senseo ist es möglich auch 2 tassen (oder eine große) zu machen.

  • Moin Moin und Prost Kaffee,
    Bitte keine Kapselmaschine. Die Kapseln sind praktisch der Inbegriff für unökonomisch oder einfach scheisse für die Umwelt!
    Jede von den Dingern ist ein Overkill an Ressourcenvernichtung. Bei den Pads ginge wenigstens noch Kompostierung.
    Ich boykottiere trotz meiner enormen Kaffeesucht dieses Prinzip.

  • Philips Senseo, da passen alle gängigen Pads hinein. Ich bin nicht der große Kaffetrinker, aber meine Frau. Da werden dann die Angebote von den verschieden Pads gekauft. Da gibt's ja jede Menge Auswahl... :coyo:

  • Moin Moin und Prost Kaffee,
    Bitte keine Kapselmaschine. Die Kapseln sind praktisch der Inbegriff für unökonomisch oder einfach scheisse für die Umwelt!
    Jede von den Dingern ist ein Overkill an Ressourcenvernichtung. Bei den Pads ginge wenigstens noch Kompostierung.
    Ich boykottiere trotz meiner enormen Kaffeesucht dieses Prinzip.


    Stimmt, ich bin zwar weder Kaffeetrinker noch Ökoaktivist, aber wenn ich sehe, wie Mutti mitm Prius Sonntags zum Flohmarkt fährt, um schöne bunte Kapseln im 10.000er Pack einzukaufen, könnt ich :nick:


    Aber das nur am Rande, Maschinenempfehlung kann ich keine geben aus o. g. Grund.

  • wirklich guter kaffe geht nur mit ner siebträgermaschine!


    ansonsten würde ich einen espressokocher für die herdplatte empfehlen.
    dazu einen feiner gemahlenen kaffee der dir schmeckt...ich nehme immer lavazza.
    das ding braucht villeicht 3min für leckeren, frischen kaffee. und unnötigen müll produzierst du damit auch nicht...



  • den kaffee von tims herdplatte kann man gut trinken coyo


    senseo taugt halt auch irgendwie nur für den solo-kaffee zwischendurch, obwohl man dann auch mal ne tasse türkisch trinken kann. daheim hab ich mir für €150 ne defekte jura geholt und nach idiotensicherer internetzanleitung neu abgedichtet. tut seither perfekt ihren dienst und ist muchos leckeros

  • Kauf keine Tassimo!
    Wenig Auswahl, zu Teuer (4,70 für 16 Kapseln), viel Müll....
    Bin auf Senseo umgestiegen, viel mehr Auswahl, circa halb so teuer und kein Plastikmüll.
    Ansonsten Espressokocher für die Platte.

  • Ich habe bis jetzt , wenn schnell und billig sein soll mit Senseo Kaffee gemacht .


    Geht natürlich nichts übern Vollautomat . Gibts sogar richtig gute um 250€ .


    Bei Senseo muss man halt beachten , da ich mehere hatte oder benutze ..... gibt welche die machen nicht so heiß wie mans gerne hätte .
    Zurückbringen gibt ne neue :!:  
    Und halt noch einen Haken ... Da bleibt immer Wasser in der Maschine drin , auch ohne Tank .


    Wenn die übers Wochenende steht würde ich die einmal spühlen , quasi ohne Pad 1x laufen lassen .


    Auf Arbeit ist die uns deswegen öftes eingefrohren , steckt die gut weg .


    Und von den Mega-Packs bin ich nicht so begeistert . Der Geschmack bleibt irgendwann auf der Strecke .


    Gut Erfahrung hab ich mit der günstigen Aldimarke gemacht . 20Stück um 2 € ist okay . Bleibt lang frisch und schmeckt .


    Kannst sogar Kakao und so mit Milchpads machen ... ;)


    Mfg freddy

  • Blösdinn, Teils zumindest, nicht auf wen speziell bezogen!


    Also: ich bin leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Bei mir zu Hause steht ne La Pavoni Handhebelmaschine, ein Ascaso Siebträger und ein Kaffeevollautomat der Marke Nivona. Zu dem ne Graeff CM 800 Mühle und eine Solis Master, und als Handmühle ne Hario Skerton. Ich behaupte also, mich mit der Materie auseinander gesetzt zu haben. Da Geschmack immer subjektiv ist, kann man nicht pauschal sagen, das oder das sei am besten. Es gibt Leute, die bevorzugen French Press ...


    Kapselmaschine: Generell ist das richtig, das Kapsel Maschinen ökologisch das Schlimmste sind, was der Markt hervorgebracht hat. Aber hier gibt es mittlerweile wiederbefüllbare Edelstahlkapseln zum aufschrauben. Nachteil: Das Ding ist scheiße heiß nach dem Gebrauch, also eher was für den Single Shot, da man sich sonst die Pfoten verbrennt. Oder halt 2 von den Edelstahldingern ... zum wechseln.


    Vollautomat: Hier gibt es himmelweite Unterschiede. Ich hatte bisher Saeco, Jura und jetzt Nivona. Die Nivona ist mit Abstand die Beste. Dummerweise auch die Teuerste. Nachteil einer Jura: zum gründlichen Reinigen MUSS die aufgeschraubt werden. Und ihr wollt gar nicht wissen, was dann alles zu vorschein kommen kann ....


    Padmaschine: Sei es jetzt Senseo oder Tassimo ... Ich sag mal so, einfach mal probetrinken und die Folgekosten beachten. Da kann man pauschal nicht zu irgendwas raten. Bei der Tassimo hat man augenscheinlich sehr viel Auswahl, allerdings muss einem das Gebräu auch schmecken. MIR schmeckts nicht so wirklich.


    Siebträger: Wirklich billige habe ich da noch nicht gesehen. Wenn man einen vernüftigen haben möchte, der halbwegs wertstabil ist und bei dem man auch noch in 20 Jahren Ersatzteile bekommt, dem rate ich zur Rancilio Silvia. Hin und wieder taucht mal ne günstige auf, für unter 300,--.
    Nachteil an Siebträgern ist, dass man wenigstens 150 Euro für ne vernünftige Mühle hinblättern muss. Oder du mahlst von Hand, hier kann ich die Hario Skerton Handmühle empfehlen, die gibts für rund 40 Euro. Ist aber mühselig ... ABER: Son Ding macht mal nicht eben schnell nach dem Einschalten einen guten Kaffee .... die braucht schon so 15-20 Minuten Minimum, bis da was trinkbares raus kommt.


    Bei den Siebträgern muss man aber auch berücksichtigen, dass die richtig guten Kaffee nur mit richtig frischen Bohnen macht. Also nix mit Lavazza ausm Angebot für 8 Euro/Kilo ... Das Zeug ist zu alt. Als Faustregel gilt: Frühestens 2 Wochen nachm Rösten, max 6-8 Wochen alt.


    CheeRS

  • Ich hab vor einiger Zeit meine normale Kaffeemaschine eingemottet, weil ich der einzige Kaffeetrinker im Haus bin. Alternativ bin ich bei ner Senseo gelandet. Wenn man sich an den doch deutlichen, geschmacklichen Unterschied zu einem normal gebrühtem Kaffee gewöhnt hat, ist es für die schnelle Tasse zwischendurch eigentlich die ideale Lösung. Man muss es mögen, der Geschmack ist wirklich völlig anders. Ich habe mittlerweile drei von den Dingern. Im Haus, in der Halle und im Büro. Pads gibt es in tausend Varianten, in ebensovielen Geschäften. Man ist nicht herstellergebunden, kann günstig kaufen oder einfach seine Lieblingssorte herausfinden.


    Wie gesagt: für die schnelle Tasse zwischendurch ohne Aufwand, wohl das beste System. Im Grunde ist es aber wie immer: die eigenen Ansprüche bestimmen die Wahl.


    Für jemanden, der ganz bewusst einen vorzüglichen Kaffee, allererster Güte genießen möchte, ist das sicher nichts. Das ist wie bei Musik. Dem einen reichts vom PC, der andere möchte Vinyl.


  • 20141110_081838 by ostpack, on Flickr


    Als bekennenender Verweigerer dieser kleine Geräte für schalen Geschmack:


    Die kleine ist für mich allein. Die Große für Besuch. Kaffe rein, Kochendes Wasser drauf. Runterdrücken. Fertig. Schnell. Einfach. UND: es entspricht genau meinem Anspruch, nicht für jeden Scheiß in der Küche ein extra Elektrogerät zu haben. Du kannst dir damit sogar einen starken Kaffee machen......