2.0 OHC - was hat er bloß ???

  • moin zusammen,


    folgendes Fehlerbild am '84er 2.0 OHC, 105 PS hält mich momentan nachts wach:


    1. Der Motor wird heiß.
    Temperatur kurz vor rotem Bereich, Heizung warm, unterer Kühlerschlauch kalt. Thermostat ist mehrfach erneuert worden und richtigrum eingebaut (die Feder und das Dehnelement kopfseitig). Entlüftet, entlüftet, entlüftet. War aber sonst nie das Problem bei diesem Motor. Fehler bleibt der gleiche.
    Baut man das Thermostat aus, ist die Temperaturanzeige knapp über kalt, unterer Kühlerschlauch wird warm.


    2. Ein Zylinder fehlt, wenn warm.
    Motor läuft erst auf allen Vieren. Mit zunehmender Temperatur geht ein Zylinder sporadisch weg. Wenn heiß, läuft er dauerhaft auf 3 Zylindern.
    Wenn abgekühlt, läuft er wieder auf allen 4en, oder immer noch auf 3en (wechselt, je nach Laune)


    Wer hat ne Idee? :wonder:

  • Temperaturanzeige ignorieren und tatsächliche Temperaturen mit Infrarot messen. Die Anzeige in meinem Opel hat mich auch Nerven gekostet, bis ich gemerkt hab, dass die wohl zu nem andern Motor gehört.
    Ansonsten: Wasserpumpe defekt: kühleres Wasser sammelt sich unten. Oder halt irgendwo was wichtiges verstopft an Kühlkanälen. Durchspülen und schauen ob alles tut.
    Das mit den Zylindern tut gar nicht gut klingen. Kopfdichtung vllt?

  • zu 1:
    Hat die Kiste das schon immer, seit du ihn hast, oder hat sich das erst eingeschlichen ?
    Wird der Motor wirklich zu heiss ?


    zu 2:
    Wenn du die ganzen ZKD-Basic-Checks schon durch hast, tippe ich auf etwas banales, was auf zu hohe Temperaturen (falls sie wirklich da sind!) reagiert....evtl. ganz simpel aussetzende Zündkerzen ?!

  • hmm,


    Kühler ist frei, WaPu (Temot glaub ich, also was namhaftes) vor 2 Jahren neu gekommen.
    Der Wasserspiegel im Kühler sinkt beim Gasgeben etwas ab -> Pumpe pumpt.
    Das Thermostat hab ich von 3 verschiedenen Herstellern neu verbaut gehabt. Das Problem ist das gleiche.


    Edit ergänzt:
    Warum bleibt der untere Kühlerschlauch kalt, obwohl das Thermostat i.O. ist (hab zwei von denen schon im Wasserbad gemessen. Funktionieren.)


    Zündkerzen BRF 32 C sind neu. das gleiche wie vorher. :jupp:

    Einmal editiert, zuletzt von Che Granada ()

  • zu 1:
    Hat die Kiste das schon immer, seit du ihn hast, oder hat sich das erst eingeschlichen ?
    Wird der Motor wirklich zu heiss ?


    Da fehlt noch eine Antwort ! :)


    Der Wasserspiegel im Kühler sinkt beim Gasgeben etwas ab -> Pumpe pumpt.


    Auch wenn´s wohl hier nicht zielführend ist:
    Warum soll beim fleissigen Pumpen der Wasserspiegel im Kühler absinken, wenn du beim entlüfteten System im Kreis förderst ?


    Am Rande, weil ich das Thema von anderen Autos kenne, aber keine Ahnung, ob auch ein Ford-Thema:
    Haben die Thermostate Bypassbohrungen ?

  • Gude
    Wenn keine Bypassbohrung : 4mm Loch anbringen und auf 12. Uhr einbauen.
    Wenn bei warmem motor das Thermostat öffnet sollte oben im Kühler Bewegung zu sehen sein! Ventilspiel passt?

  • Zündkabel ? -neue dran - gute, statisch geprüfte machen im Einsatz auch mal komische Sachen)
    Kann man mitm Strobo testen. Und auch mal Kabel wechseln, dass man sieht, ob das Kabel oder Kerze / Zylinder rum sind...
    Ventilspiel zu knapp? wo fehlts? - am 3. Zylinder?

    Einmal editiert, zuletzt von franz ()

  • Hat die Kiste das schon immer, seit du ihn hast, oder hat sich das erst eingeschlichen ?
    Wird der Motor wirklich zu heiss ?


    hat der erst seit kurzem. komisch ist ja, dass der untere Schlauch kaltbleibt. da muss er ja heiß werden, wenn der Kühler nicht arbeitet.


    das mit den 3 Zylindern ist ein sporadischer Fehler. ich tippe also eher auf etwas elektrisches.
    Kerzen sind neu, Kabel hab ich durch andere gebrauchte ersetzt - ohne Erfolg.


    Da Thermostat hat keinen Bypass. Moment mal, kann man nicht den Temperaturfühler mal rausschrauben und darüber entlüften? DAS könnte man noch ausprobieren. :gruebel:

    Einmal editiert, zuletzt von Che Granada ()

  • Motor wird heiß, Ventilspiel wird zu knapp, Motor läuft nicht mehr gescheit ...
    Wäre Ventile einstellen eine Idee, um dem sporadisch sackig laufenden Motor auf die Schliche zu kommen?

  • defekter temp fühler? oder thermostat mit bypass loch nach unten eingebaut? und besser nochmal richtig entlüften.... vielleicht inne werkstatt mit druck...

  • Läuft denn aus dem Kühler unten Wasser raus, wenn du den Schlauch abnimmst? Also ist der durchgängig? Ansonsten: Luft im System.

  • Der Kühler pisst im hohen Bogen Wasser heraus, wenn ich den unteren Schlauch abziehe.
    Ventile sind frisch eingestellt.


    Aber ich entlüfte nachher nochmal über den Temp-Fühler. Das wär wie gesagt noch ne Möchlichkeit :wickie:

  • Der Granada sagt dir einfach "Ich musste 30 Jahre lang mit nem OHC auskommen, ich will auch eindlich 2 Zylinderbaenke mit je 3 Zylindern!" :)

  • Kann es vielleicht einfach sein, dass der Kühler so gut kühlt ?


    Unten sollte es ja idealerweise kalt sein...


    Das käme natürlich nur in Frage, wenn die Motorüberhitzung unecht wäre.

  • Kann es vielleicht einfach sein, dass der Kühler so gut kühlt ?


    Unten sollte es ja idealerweise kalt sein...


    Das käme natürlich nur in Frage, wenn die Motorüberhitzung unecht wäre.


    :wonder::wonder::wonder:

  • er meint wohl, wie ich schon schrieb, ob der temperaturfühler im sack ist.....also überhitzung vorgaukelt...

  • Hatte ich bei meiner Nuss auch,da war die Nocke eingelaufen,Ventilspiel passte nicht mehr,alles durcheinander....Lief aber noch...der wurde so heiss das der Krümmer am Glühen war....Nockenwelle getauscht-alles gut