Ausrückhebel rasselt

  • Ist bei mir jetzt schon sehr nervig. Ich hatte schon das Getriebe ab und ab am Ende ein Stück Gummi unter gelegt. Ist aber nicht besser geworden. Gibt's da ne Lösung für? Das Getriebe tauschen wollt ich nicht so gern

  • Bin mir sicher das es vom Hebel kommt. Er rasselt in bestimmten Drehzahlbereichen egal ob ein Gang drin ist oder nicht. Wenn ich das Kupplungsseil durch Betätigung spanne ist es weg.

  • Jo!
    Könnte au der Hebel sein, hab das weiter oben glaub ich gelesen 8o  
    kannst du evtl. Eine Spiralfeder am Hebel richtung Getriebe anbringen und zwar so das der Hebel nach hinten gzogen wird ?
    So dürfte das Spiel am Kupplungsseil dann auch weg sein und du kannst sicher sein das der Zug nicht irgendwann aushängt.
    Stellt sich nur die Frage wo die Vibrationen herkommen.
    Hast auch das MT75 verbaut?
    da ist mir aufgefallen das der Weg des Kupplungspedals nicht der gleiche ist , somit hat man bei einem guten Druckpunkt immer noch Seil am Hebel übrig .
    Ansonsten könnts auch sein was Förby schrieb , einfach zuwenig Fett auf der Führung des Lagers .

  • Das Problem hatte ich auch. Hatte eine neue Kupplung eiingebaut, ein neues Pilotlager und ein neues Ausrücklager von MM.


    Was mir auffiel: das neue Ausrücklager sah zwar optisch genau so aus wie das alte, hatte aber auf der Schiebehülse spürbar mehr Spiel. Nach dem Zusammenbau vibrierte zwischen 2 und 3000 Touren der Ausrückhebel dermassen, das sich das bis ins Kupplungspedal übertrug und nervig rasselte. Ich hab schlussendlich am Ausrückhebel eine Feder eingehängt und das andere Ende weiter hinten am Getriebe befestigt. Jetzt wird das Ausrücklager von der Druckplatte wegegezogen und läuft nicht mehr mit. Das Problem kommt also offensichtlich vom Ausrücklager, man sollte doch ein besseres von Sachs oder so kaufen.

  • Nichts, was es nicht schonmal gab. Bei mir hat das Gummikissen wohl geholfen, hat sich aber während 10000k etwas plattgedrückt. Ruhe war trotzdem.
    Heute würde ich eine Feder probieren, die den Ausrückhebel gegen die Getriebeglocke drückt und sich am Pilz abstützt. Ich meine eine ähnliche Konstuktion an irgendwelchen Ausrückhebeln schon mal gesehen zu haben. Und nein, nicht zwingend im Ford.


    Wie lose ist Dein Kupplungsseil gespannt? Dreh das mal so, daß das Ausrücklager sanft am Automaten anliegt.