Autos sind laut EU keine Fahrzeuge sondern Stehzeuge...

  • Die Diskussion hatten wir vor einer Weile schon. Ergebnis: die Autobild ist als Informationsquelle ebenso einzuschätzen, wie die andere Zeitung mit den großen Buchstaben :rolleyes:

  • "Selten" past schon.


    Das Auto wird nicht gefahren
    * im Winter
    * wenn daran herumgeschraubt wird
    * wenn man grad in der Arbeit ist
    * wenn man grad schläft (oder beischläft)
    * wenn die Ampel rot ist
    * wenn man sein Fahrziel erreicht hat, bis zur Abreise
    * wenn man betrunken ist
    * ....


    Es gibt leider tausend Gründe, sein (altes) Auto nicht zu fahren,
    Seien wir ehrlich, wir fahren doch alle viel zu selten !


    Also alles kein Problem.

  • Ok, wie können wir da Abhilfe schaffen?


    Im Winter fahren? Kein Problem.
    Während der Fahrt schrauben? Klingt gut. Wozu hab ich sonst so einen 12 V Dremel geerbt?
    Arbeit? Hab ich nicht, Problem gelöst.
    Schlafende Autofahrer sehe ich auch genug, meist in Opel Agilas oder Ford Fusions. Scheint also auch zu gehen, auch wenn ich da noch die Details ausarbeiten muss.
    Rote Ampeln kann man ignorieren, besonders auf einsamen Landstraßen.
    Fahrziel erreicht bis zur Abreise... wer kann es lösen? Nur noch Motorsportveranstaltungen besuchen?
    Zum letzten Punkt möchte ich mich nicht öffentlich äußern. Prost!