Würde gern einen V8 in meinem 2,o Liter Taunus Knudsen Coupe bauen!!!!!!!!

  • Hallo....erstmal einen lieben Gruss an alle.......Ich bin neu hier! Ich habe mal eine frage........habe seit einem halben Jahr ein Ford Taunus Knudsen Coupe 2,0 GLX mit einer 2,3 Liter Granada Maschine.


    ich möchte gerne einen V8 einbauen lassen....Wer kann das machen .......wie sieht das aus mit H Kennzeichen. ( ich hab eins ) ist es dann weg? ich komme aus Castrop Rauxel.....Gruss Olli

  • hallo und welcome,


    H kennzeichen wird weg sein, da es die dinger mit dem motörchen nicht gab im angebot von ford.
    umbau ist möglich, aber dazu brauchste noch einiges mehr als nur den motor. machbar ist es.


    benutzte mal die suchfunktion oben rechts, da kannste einige freds wohl finden darüber













































    .....Motörhead for Live.....

  • Hey,


    über die Suchfunktion sollte dir eine halbwegs fundierte Sammlung an Beiträgen über einen solchen Umbau zur Verfügung stehen, vielleicht erstmal sich das "zu Gemüte führen" um sich überhaupt über den Umfang dieses Mammut-Projektes bewusst zu werden und sich dann weiter nen Kopf machen, schönes Wochenende noch !


    Liebe Grüße


    fyhn

  • H ist weg, wenn der Motor zu neu ist. Der Rest kann verhandelbar sein. Du brauchst einen aaS der das mit macht. Geh zur TÜV-Prüfstelle Deines Vertrauens und sprich mit dem Sachversändigen, ob es geht und was er sehen möchte. Sollte die Antwort nicht zufriedenstellend sein, gibt es noch andere Prüfstellen. ;)  
    Auf alle Fälle sollte man den TÜv-Prüfer von Anfang an mit einbinden.

  • grosser technischer aufwand, das h kz ist dann weg und du zahlst die normale HUBraumsteuer.... da trifft dich erstma der schlag wenn der bescheid kommt.
    die eintragung dürfte machbar sein da es ne handvoll capris mit v8 maschine gab in england und südamerika mir ford 5,0 motor.
    ich bevorzuge da unauffälligere umbauten mit motoren die original aussehen... ich sags nochmal (jetz krieg ich gleich wieder eins auffe mütze) nimm den 4,0 vom explorer mk1 der ist der alte granada block, man sieht kein unterschied aber hat dampf. halt dann auf vergaser umbauen.

  • H ist weg, wenn der Motor zu neu ist.

    Das Alter vom Motor ist erst mal egal. Nach den augenblicklich geltenden H-Anforderungen muß ein Umbau innerhalb der ersten zehn Jahre nach Erstzulassung erfolgt sein.
    Als Umbau gilt jeder Motor der nicht der Baureihe vom Taunus/Fahrzeug entspricht.


    ich möchte gerne einen V8 einbauen lassen....

    Das allein läßt sich trotzdem umsetzen. Die Details für die Eintragung müssen allerdings mit einem Prüfer geklärt werden, der ein offenes Ohr dafür hat.
    Hat ja DC bereits angesprochen.


    Wer kann das machen

    Jetzt kommt der Punkt der dem Vorhaben wohl den Schlußstrich ziehen wird. Du brauchst jemanden der umfangreiche Erfahrung hat die zur Umrüstung erforderlich ist, sprich mindestens eine zulassungsfähige hinter sich hat.

  • nimm den 4,0 vom explorer mk1 der ist der alte granada block, man sieht kein unterschied aber hat dampf. halt dann auf vergaser umbauen.

    Beantworte bitte diese Frage: Wieviele 4.0 OHV hast Du schon auf Vergaser umgerüstet?



    Ich sehe da einige Hürden.
    Der 4.0 OHV hat keinen Verteiler sonder EDIS, d.h. es existiert durch das höhere Deck keine Verteilerwelle oder Verteiler mit Kontakt oder Induktivgeber die das ausgleichen. Ok, EDIS ist ja ein Stand alone System, ein Zündfunke wird erst mal erzeugt und der Motor läuft ohne Einfluß auf den Zündwinkel. Unauffällig ist was anderes.


    Weiter existiert durch das höhere Deck keine Vergaser-Ansaugbrücke die breit genug ist, also nix out of the box. Dieses Problem könnte sich lösen lassen in dem man Adapterstücken fertigen läßt um den Distanzausgleich zu schließen.



    Ich behaupte es gibt keine Low Budget Methode um einen unauffälligen 4.0 mit Vergaser zu verpflanzen, teuer ist alles möglich.

  • Genau das hatte ich auch schon mal angesprochen.
    Aber der werte Herr Altautoschrauber weiss anscheinend mehr als wir.

  • Wenn man Geld hat geht alles !
    Wirklich alles !
    Du brauchst Geld , Du brauchst Irgendjemand der Dir das baut (zB. Ingenieur und Firma für Fahrzeugsonderbauten) , Du brauchst Zeit ..................... und `nen TÜV der sich das ansehen will!
    Andere schicken Dich lauthals lachend vom Hof
    Hier im Forum gibts 2-3 Leute die sowas schon gebaut haben, mit Zulassung.
    Früher war das einfacher weil die Karre gebaut wurde und mit 07 zugelassen wurde.
    Die Dinger fahren dank 07er Bestandsschutz heute noch auf der Strasse.
    Heute sieht so ein Umbau schon anders aus , Du brauchst für alles Gutachten, Messprotokolle, Sonderabnahmen und vor Allem ist Dein H mit Sicherheit weg.
    Es geht , kein Thema , im Bayrischen Wald fährt `ne Heckflosse mit über 1000 PS und H rum ............ die wurde letztes Jahr fertig.
    Es gibt hier im Österreichischen Grenzland `nen 67er Fastback Mustang mit 1200 Ps und `nen 55er Chevi mit knapp 1100 PS ............. legal in Österreich typisiert.
    Aber das muss man sich leisten können.

  • @16vhexe und micha05, ihr habt ja recht.
    ich hab nich behauptet dass es ohne aufwand geht....nur dass es möglich ist und weniger aufwand als ein v8 umbau. natürlich muss man bisle was anfertigen.
    und nein, ich selbst hab noch keinen explorer umgebaut. ichbin einfach nur fasziniert von der idee..... und wen ich heut noch die möglichkeiten von vor 10 jahren hätte, wär ich schon dran an dem ding..

  • etwas OT:
    schau dir bitte mal die Substanz von deiner Karre an, bevor du hier groß über nen V8 Umbau nachdenkst.
    Nach deinem Avatar zu urteilen hast du dir den Spachtelbomber mit der orange-schwarzen Recaroausstattung geholt, oder?

  • na von Spachtel sehe ich da nix bis jetzt er ist von der Substanz top.....war vor 7 wochen beim Tüv absolut ohne Mängel nicht einen.....und mein Kumpel ist karosseriebauer und der ander Lackierer......die haben


    ihn sich angeschaut und gesagt den kannste nehmen der ist gut. und ich suche einen der mir einen V8 komplett einbaut mit allem.

  • V8 ist ne nette Sache ,


    Du solltest dir aber im klaren sein ,das ein solches Projekt mit einem zugelassen H- Fahrzeug meist nur in die Hose geht.
    Besser gesagt du dein Auto entwertest
    Deine aktuelle Zulassung beweist , das dein Fahrzeug nie als V8 zugelassen war , zumindest nicht in den ersten 10 Jahren.
    Ich würde nie ein Auto ,das einen v6 drin hat so verhunzen.
    Such dir ein Auto für kleines ,ohne Zulassung ,ohne Motor ,Auspuff ,Getriebe , Kardanwelle,Kühler, Bremsen , Heizung, da der Krempel sowiso alles neu muß so hast du nicht viel zum zerlegen , kostet nur das Geld mehr für das Projektauto und du Hast noch ein Auto zum Fahren.
    Wenn dein Projekt so weit ist das es in die letzte Runde geht kannst du den v6 immer noch für gutes Geld verkaufen.


    Wozu so ein Auto H braucht bzw einen Vergaser motor ist mir schleierhaft meist hängt da noch ein viergang dran das eh langweilt.
    Da haut man dermassen Kohle raus hat aber kein Geld für Steuern für die paar Monate
    Zumal ein 4.6 liter vom Mustang mit Kat auch nicht die Welt an Steuern kostet Umweltzone auch kein Thema,dazu noch ein Fünfganggetriebe hat .

    Einmal editiert, zuletzt von gonso12 ()