was war das für ein geräusch? und warum läuft er nur auf 5 zylindern?

  • vorgestern, abends zuvor die karre abgestellt, beim anlassen ein komisches geräusch..
    metallisch, knarzend, wie ein lautes knirschen...aber er springt an..ich lass ihn 10min warmlaufen...läuft scheisse und nur auf 5 pötten.


    heute hab ich ihn nochmal gestartet und mal gehört...kommt von zylinderbank 4-6...also ventildeckel runter..


    hmm..


    ganz schön kurz das ding..


    und ganz schön krumm..


    der dicke hammer hilft..


    eingebaut hab ich sie noch nicht wieder, das einlassventil ist fest. zumindest so fest dass es nur im zeitlupentempo schließt,
    wenn ichs mit dem hammer öffne. aber hauptsache er schafft montag noch die 25km in die kurklinik, auf 5 pötten. dann wird alles gut.. :michi:

  • autsch.
    warum klemmt denn ein ventil auf einmal über nacht?


    ich hatte sowas ähnliches mal damals vorm kartoffelkrieg, die täglich bewegte v6-möhre lief urplötzlich sehr sonderbar, ich habe mir damals jedewede ursachenforschung verkniffen und den 2.3er einfach rausgeschmissen, lag doch schon seit monaten dumm herum ein 2.8er der auf einbau wartete.
    wochen später, einen tag bevor der schrotti kam um den klotz zu holen hab ich noch eben ein paar kleinigkeiten abgeschraubt und unter einem ventildeckel lag der kipphebel von zylinder 6 samt einem stummel kipphebelwelle einfach so dumm rum, da wußte ich dann warum er scheiße gelaufen war, hab ihn dann wie geplant dem schrotti überlassen :irre:
    naja das war halt damals, heute würde ich mich freuen diesen (ansonsten exzellent und sparsam laufenden) motor noch zu haben.



    aber zurück zum thema,
    ich bin damls noch gute 200km mit dem motor gefahren, 25km sollten also klappen, nur die stößelstange wird wohl ziemlich flott wieder so krumm werden wenn das ventil so schwergängig bleibt

  • kann schon am sprit liegen... :michi:


    kann mir das auch nur so erklären, dass er im betrieb frisst aber eben noch läuft. dann stellst du die karre ab und über nacht geht
    das ding eben fest. es ist auf jeden fall beim starten passiert, das hab ich deutlich gehört..

  • bei mir damals war es wohl eher nicht der sprit, ich war WE-pendler und bin im monat minimum 3000km gefahren und alten sprit hatte ich nicht den ich hätte tanken können.


    wobei grübelgrübel
    der folgende 2.8er damals manchmal auch extrem beschissen lief, irgendwann habe ich festgestellt, daß er immer gut lief wenn ich in der heimat getankt hatte und immer scheiße wenn ich in holzminden getankt hatte (die nächste tanke war so´ne supermarkttanke), daraufhin habe ich in holzminden die tanke gewechselt und hatte nie wieder probleme mit diesem motor.

  • wie alt war der Saft ?


    hehe, 20 jahre alter escortsaft, man kann ja nichts verkommen lassen


    das ist ein zeichen, der taunus will einfach nicht mehr. hohl den wintercapri raus!

  • Supermarkttanke...


    ...hab ich noch nie besucht. Auch freie Tanken verdienen nichts an mir.


    Hier gibt es auch eine Tankstellenkette, die verkauft "Markensprit". Deren Saft kannst aber auch vergessen.


    Deren Namen schreib ich dir gerne per PN.

  • die alte Brühe stand aber unten im Tank und hat sich mit dem neuen nicht vermischt.


    Also wurde der alte Saft zuerst angesaugt und verbrannt und hat an den Ventilschäften Ablagerungen hinterlassen.

  • der escort, aus dem ich den sprit abgelassen hatte, lief damit. schlecht aber er lief.
    mein tank war etwa 1/4 voll, dazu die ca. 15l alten sprit, dann mit frischen aufgefüllt. also wenn sich das nicht gemischt hat...


    mit dem gemisch bin ich etwa 200km gefahren :michi:

  • hm....man muss bedenken,dass der sprit früher besser war....haben mal nen käfer zum leben erweckt,der 20 jahre draussen stand.ohne frischen sprit.der stank wie pferdepisse,aber das ding lief.und der war alles andere als dickflüssig.

  • ich hab jetzt mal ein bißchen gelesen...es ist wohl wirklich so, dass so alter
    sprit ablagerungen hinterlässt die ein ventil im schaft "verkleben" können...

  • Also ich hab jetzt nach 6 Jahren und 363 tagen noch schnell unser altes 318i cab angemeldet bevor es ein vollgutachten braucht (Nach 7 Jahren fällt der automatisch aus dem Register), und der nun bis auf fast den tag genau 7 Jahre alte Sprit ist völlig okay - schnurrt wie ein bienchen - wie kann das sein? Bedenken hat ich davor auch - etwas - aber kack drauf und läuft !

    Einmal editiert, zuletzt von yellow coupe ()

  • @ yellow coupe die 7 Jahresregel gibts nicht mehr .... Mit Tüv geht das immer , wenn der irgendwann mal angemeldet war , außer du hast den Brief verloren dann ist der im System nicht mehr zu finden .... :coyo: