Kolbenringe defekt - was kann passieren

  • Brauche mal bitte einen Hinweis, wie sich kaputte Kolbenringe bemerkbar machen, bzw, welche Auswirkungen das auf die Haltbarkeit des Motors hat.
    Folgendes: Motor drückt ordentlich Öl in den Luftfilter - habe mir eine provisorische Lösung gebastelt, habe auch schon einen neuen Motor liegen.
    Gibt es Anzeichen oder Aussagen, wielange so ein Motor noch mit der provisorischen Lösung halten kann ?


    Motor M102 230e aus W124


    Er läuft nämlich 1a , ganz ruhig, hat ordentlich Durchzug und verbraucht/verbrennt kein Öl.


    Mein Provisorium: vom Ventildeckel den Schlauch nicht an den Luffi, sondern verlängert und als Auffang eine Öldose.
    Alle 100 km kippe ich dann ein Schnapsglas zurück in den Ölkreislauf.
    Allerdings sieht das Öl schaumig und cremig aus.
    Ölstand aber seit 300 km unverändert durch das Rückkippen.
    Der Öldeckel "tanzt" wie verrückt, wenn bei laufendem Motor gelöst.


    Habe mal das Schlauchende zugehalten - nach ca. 15 Sekunden fängt er an, das Öl aus dem Peilstabhalter zu drücken.
    Alles in allem ist er wohl unzweifelhaft im Arsch, aber wie lange hält sowas noch ? Er fährt einfach zu gut, als ihn einfach so herausszureissen.
    Will ihn bis zum Verrecken drin lassen, welche Dinge können schlimmstenfalls passieren ?


  • Dein Motor ballert in die Ölwanne.
    Ist nur fraglich ob du dir nen gefallen tust den Ölnebel nicht nicht über den Unterdruck des Vergasers absaugen zu lassen.

  • Hi, mal Kompresion messen....ohne Öl in die Zylinder kippen und danach mit Öl in die Zylinder kippen......gut möglich das die Kolbenringe runter sind oder verklebt sind. Hab schon Motoren mit 300.000 Km gesehen wo noch die Hohnspuren zusehen waren....was hat der von dir runter ???
    *Gruß Hoffy !!!

  • 298.000 hat er runter - Kolbenringe sind kaputt, das steht ja schon fest, aber wie lange kann man damit noch rumgurken ?
    Was für weitere Symptome können noch auftreten, bevor es ganz vorbei ist ?

  • Schätze, das gibt in absehbarer Zeit einen Kolbenfresser. Die heißen Abgase sind nicht gut für den Schmierfilm, und die Ölqualität wird durch dein Recyclingverfahren auch nicht besser.


    Wenn es ein Benziner ist, dreh die Zündkerze vom betroffenen Zylinder raus, dann kann das noch eine Weile gutgehen.

  • Hab das mal bei einem Motor mit Kolbenfresser getan. Er lief problemlos noch eine ganze Weile, bis ich Ersatz hatte. Klingt lustig, aber lange nicht so spektakulär wie man meinen könnte.

  • Egal ob Vergaser oder nicht ,wollte nur sagen das es nichts schadet die Dämpfe über den Ansaugtrakt abzusaugen.
    Da wird nichts besser oder schlimmer.