Kennt jemand das Auto?

  • Kenn ich, und wollte ich eigentlich kaufen, schon vor ca. einem Jahr, doch als es ernst wurde, machte der Verkäufer einen Rückzieher.


    Als ich mir dann den Gelben Knudsen gekauft habe, war der Grüne wieder zu haben. :cursing:


    Der Knudsen ist wirklich gut und das Geld auch wert. Sitze sind nicht orginal aber OK Lenkrad sehr schön und eingetragen, wie alles andere auch.


    Motor allerdings nur 108PS. Mein Gelber ist eigentlich identisch allerdings 114PS, wenn Dir Gelb besser gefällt, vielleicht geht da was.


    Mit dem frühen Vogel stimmt so wohl nicht, steht nun schon länger wieder zum Verkauf.


    Wenn ich den gelben nicht hätte, würde ich sofort kaufen.


    http://abload.de/image.php?img=20140528_172106uesdu.jpg[/img]


    Grüsse,


    Manfred

  • Hey Sven , kuck mal in dein Mailkasten, hab dir da was geschickt !
    Aber soweit ich den grünen Taunus beobachtet habe , ist er um einiges billiger geworden . Er hatte ihn ursprünglich meine ich so um die 9000 angesetzt oder zumindesdens weit über 8000 Euronen.

  • Will die Kiste hier nicht madig machen--aber da sind schon einige stellen,die damals von mir nicht soooo gut gemacht sind---Hab die Karre nach langer Standzeit nach Wtal verkauft--von da ging er wohl zum jetzigen Besitzer(mit meinen Nummernschildern)

  • is teures geld (soll nicht heißen das der wagen zu teuer ist....hab ihn noch nicht gesehen), oder hast du eine druckmaschine......also frag weiter wenn du wirklich interesse hast.

  • Liebe Fordler, Beobachter, Interessenten und Ex-Besitzer...


    mal gleich vorweg, für 9000 Euro wurde der Wagen nie angeboten, zumindest nicht von mir. Mit 8.500 wurde er vom damaligen Verkäufer angeprießen für 7.400 habe ich ihn damals gekauft.
    Ich bin von Opel wieder zu Ford konvertiert und fand den Preis ok.


    Auch wenn der Kamerad hier der ihn aufgebaut hat nun selbst etwas madig macht, der TÜV-Mann damals fand das er selten so einen Wagen aus der Zeit in dem Zustand auf der Grube hatte.
    Und das im positiven Sinn.


    Richtig ist das man den Wagen mal für 6.500 hätte haben können, da ich ursprünglich wieder einen Capri fahren wollte.
    Mir war er dann einfach zu gut zum Verkaufen und hab die nötigen Dinge glattgezogen wie z.B. die falsch montierte Kupplung (Schade, war ein Ford Originalteil), die Lenkung komplett, neue Federn, alle Öle Raus, Kofferraumdeckel justiert, die Tachobeleuchtung auf LED´s umgelötet...nun hab ich noch die lackierten Stoßstangen getauscht gegen sehr gute verchromte mit neuen Gummileisten.
    Und ja, Ersatzteile kosten tatsächlich Geld und schlechter wurde der Wagen dadurch sicher nicht.


    Im Schein sind übrigens 79 Kw eingetragen, macht nach Adam Riese 108 PS. Wenn er tatsächlich 114 PS haben sollte werd ich den Verkäufer auf Betrug verklagen:-)
    Sorry ist mein erster 6er von Ford, ich kannte bisher nur den OHC Vierzylinder aus dem Capri...ansonsten nur die 6 Zylinder von Opel.


    Ich möchte den Wagen auch ungern verkaufen, denn er macht unheimlich Spass, aber mir fehlt einfach die Zeit. Er steht z.B. 25 Kilometer von meinem Wohnort entfernt, da geht es schon los.




    Gruß

  • Hallo!


    Ich habe den Wagen aus eigenem Interesse im Juli angeschaut da die Bilder viel versprechen.


    Preisvorstellung war glaube ich 7950,-.


    Verkäufer ist aus meiner Sicht sympatisch und ehrlich.


    Technisch ist der Wagen sicher sehr ordentlich.


    Bei der Karosserie stellte sich mir die Frage wie die wohl nach


    einer oder zweiten Saison (halbes Jahr) im Freien (auch mal Regen usw.)aussieht


    da es dann doch die eine oder andere interessante Karosserieinstandsetzung (Modellieren)gab.


    Die Lackierreihenfolge der Karosserieteile würde mich noch interessieren.3 unterschiedliche


    Grüntöne verteilt.Sind zwar Nuancen aber man sieht es eben.


    Das hat mich etwas abgeschreckt.Will den Wagen nicht schlecht machen.


    Wenn die Karosse so bleibt sicher interessant.Halt nicht für mich.


    Am besten selbst anschauen wenn es von der Entfernung tragbar ist.


    MfG,Peter.

  • Stimmt der Peter war hier, aber 7.950,- nene da war ne 6 davor...
    Er hat auch schon zwei oder drei mal unbeabsichtigt Regen abbekommen.
    Zwei Jahre hab ich ihn nun und es ist bis jetzt alles im grünen (mehrstufigen:-)) Bereich. Kein Rost.

  • Stimmt, vor langer Zeit hab ich den Taunus für 8500.- mal inseriert.
    ich habe Ford und das Preisniveau der Fahrzeuge wohl falsch eingeschätzt.
    Erwähne aber auch gerne wieder das schon ein paar Scheine in das Auto geflossen sind. Warum also sollte ich nicht einen kleinen Teil wiederbekommen?


    Da bisher mit einer Ausnahme, jeder der sich bisher gemeldet hatte, das Auto am liebsten "geschenkt" haben wollte
    frage mich ernsthaft warum man sich die Mühe macht anzurufen oder Mails zu schreiben um dann zu z.B. zu hören für 4500.- nehm ich ihn sofort.
    Da fahr ich ihn lieber gegen die nächste Wand und kassier die Vollkasko. Da hätte ich das Meiste davon.
    Auch toll die Geschichten über die Fahrzeuge welche die Interessente vorher fuhren..."meiner war super, ich hatte dies, jener hatte das,
    ist doch nur ein knudsen, hab nur betrag x bekommen nach hundert jahren...bla bla bla...warum verkaufen diese Leute ihre Fahrzeuge überhaupt wenn diese so toll waren?


    Vor dem Taunus hatte ich einen Opel Commodore A, 6 Zylinder und 180 PS. Zustand sehr verbastelt aber rettungswürdig.
    Am Ende war er top. Hier hatte ich schon das Gefühl ich muss mich für den Zustand und die verbauten neuen Teile bzw. Arbeiten bei manchen Interessenten
    rechtfertigen. Aber am Ende kam jemand vorbei, schaute sich den Wagen an, sah die investierte Arbeit,
    zückte die Brieftasche und sagte ich nehm ihn sofort mit. Ohne großes Verhandeln oder Preisdrückerei, etc. So kanns auch gehen.


    Bevor jetzt jemand mich fragt warum ich den Commo verkauft habe, ich wollte wieder einen Capri fahren und landete beim Taunus.
    War´s ein Fehler? Der eingefleischte Fordler würde wohl "Nein" sagen...ich aber glaube langsam ja.


    Schönes We zusammen