Tank professionel an der Seite KÜRZEN

  • ...ihr habt richtig gelesen - möchte einen P7b Tank an der Rechten Seite, also an der Beifahrerseite, kürzen.


    Jemand so was schon gemacht - und JA der Tank muss super gemacht werden, dicht sein, TÜV sollte es vielleicht nicht gerade auf den ersten Blick sehen......will meinen Auspuff an einem meiner P7er doppelflutig nach hinten raus gehen lassen. Das soll von hinten aber auch klasse aussehen - und da an dem Wagen nächstes Jahr eine Edelstahlauspuffanlage angebracht werden soll, denke links und rechts so in etwa in 2 bis 2 1/2 Zoll.........warum also nicht - die Anlage wird sowieso passend auf den Wagen "gezaubert" werden............


    Jemand Erfahrung????

  • Was willstn hören?
    Abbauen. Auseinanderschneiden. Zusammenschweißen. Anbauen.
    Fertig?
    Oder noch die Warnung, das da Benzin drin ist, und das beim schnippeln und schweißen unter Umständen Feuer fangen kann?


    Warte, ich mach dir noch ein okokok dazu und ein lach. Dann liest es sich besser.


    Ist das "okokok" ein Grunzlaut oder die Abkürzung für die Abkürzung "O.K."

  • Jong - hast Du auch was "produktives"?...........oder nur Langweile?.......dann versuch mal auf einen Bein zu stehen und mit beiden Händen bei geschlossenen Augen in Kopfhöhe nach hinten zu drücken....spürst nichts??.....ups - dann ist Dein Bret vorm Kopp wohl anders angebracht worden.,....


    Zurück zum Thema bitte:


    Ich brauch entweder einen "Tankbauer"....oder mache es halt selber........da der Tank wohl keine Innenbeschichtung hat, müßte das gehen.


    Nur normalerweise macht der TÜV da eben nicht mit, betr. "Was passiert bei einem Unfall, Schweißnahl reißt auf, Explosionsgefahr" usw usw.......hab auch schon über einen "Renntank" nachgedacht - aber auch hier stellt sich der TÜV an..... der Tank könnte von mir aus auch eher in den Bereich der Reserveradmulde "tiefer" in die Karrosserie.......betr. Schwerpunkt nach unten setzen......mhmmmmmmmmmm

  • Radmuldentanks für Benzin hab ich keine gefunden. Ich würde zu einem stehenden Tank hinter der Rücksitzbank raten, dann ist das Ding ganz unterm Auto verschwunden. Sowas ist z.B. im w124 eingebaut, da sitzt der Tankstutzen auch ungefähr richtig...den anzupassen dürfte kein problem sein..


    Sowas hier, da die immer im Trockenen sitzen haben die auch kein Rostproblem...
    http://www.ebay.de/itm/W124-Co…h=item51c289a7ea#ht_0wt_0


    Ob die vonm Coupe und der Limo gleich sind weiss ich nicht....musste mal googeln.

  • ich würde dazu den tüver fragen, den joe bein bald ausfindig macht oder tut euch bei der suche zusammen


    es geht ja ums kürzen und nicht um alternative einbauten. also so machen wie pino

  • eigendlich sagt die überschrift ja schon alles
    PROFESSIONEL
    also hier ganz falsch
    der tüver will da bestimmt nen nachweis+druckprüfung
    also war der ansatz einen artfremden zu verbauen gar nicht schlecht,denn ein renntank ist nichts anderes,halt mit prüfzertifikat

  • bau dir 2 Opel Kadett B Tanks ein.....müßten rechts und links rein passen, miteinander verbinden...aller Jaguar und hast dann 90 Liter Füllung....TÜV...war Sonderausstattung.
    *Gruß Hoffy !!!

  • Sowas ist z.B. im w124 eingebaut, da sitzt der Tankstutzen auch ungefähr richtig..

    der p7 hat den einfüllstutzen hinter dem kennzeichen.
    wie soll mann von dort aus denn bis hinter die rückbank kommen ohne irgendwas wüstes durch den kofferraum zu legen :gruebel:

  • ...alle Ideen haben was für sich.


    Also erstmal Thema "kürzen - ich hätte an der breiteren Seite mit ner großen elektrische Anlegesäge mit ganz wenig Vorschub einen Streifen rausgetrennt. Und zwar "von oben nach unten durchschneiden mit zwei Schnitten". Und zwar so das die Rundungen nicht getroffen sind. Dadurch könnte man das Außenteil, also dass mit den Rundungen, weiter Richtung des zweiten Schnittes, also Richtung Tankstutzen verschieben und neu einschweißen - da dann eine neue Schweißnaht rundrum. Bodenblech passend verändern mit eingeschweißten Gewindehülsen - also vorbereiten wie am Original. Dann hätte man von hinten und unten gesehen, einen Tank der genau Mittig ist und von der Mitte ausgesehen an beiden Seiten gleich "übersteht" - Problem - gibt nie TÜV,,,,,,früher ging so was mal .... Nachweis des Schweißers war Grundvorraussetzung.....aber heute - ich denke absolut keine Change. Und wen was passiert habe ich sowieso die Arschkarte....


    Zwei aufstehende Tanks, wie zum Beispiel beim Kadet sr (habe da rein zufälligerweise einen mal komplett gemacht mit Kleeblattfelgen, Doppelvergaser uuuund Doppeltank) - wird wohl bei der Karroserieform des P7 nicht gehen......DAS sähe echt ein wenig gefrickelt aus......auch würde ich die Tankstutzen nicht optisch schön hinbekommen - vielleicht wie beim Jaguar von oben hinter der Kofferraumklappe......aber neeee....ich glaube das sieht auch nicht aus.......hab sowas bei meinem Monza gemacht - original Klappe an der einen Seite und genau an der anderen Seite eine zweite Klappe......wahr damals dann der Anschluss zum Gastank.......sah klasse aus.


    Aber die Idee den tank komplett zu wechseln und was für die Reserveradmulde zu suchen.....finde ich auch gut. Würde mir ein geriffeltes Bodenblech anstatt des Tanks einschrauben......und was passendes für die Reserveradmulde suchen - eventuell könnte der Tankstuzten verbleiben - müßte das Anschlussrohr halt verlängert werden......ich werde die Tage mal messen und zeichnen.......mhmmmmm

  • Ups - höre ich da Neid......macht ihr mal. Und wenn ich an euch vorbei fahre winke ich auch recht schön. Für den einen ist es verbastetl.......und dem anderen gefällts und er macht sich was raus was eben nicht nur 0815 ist - glücklicherweise sind Geschmäcker verschieden.....


    Also falls ihr auch mal was produktives habt...gerne.......aber eure Einwände lassen das nicht erkennen.


    Also ihr hübschen - wie wäre es den mal mit ner richtigen Idee?....Klappt das auch bei euch?.......überrascht mich.....