erstmal n PickUp?

  • Moinsen Männer!


    So mein Granada ist ja unterm Hammer. Stellt sich die Frage was nachrückt. Ich hätte da schon nen netten Granada an der Hand,an dem ich starkes interesse hab.
    Nur bin mir da aber noch nicht 100%ig sicher.
    Es gibt da noch so die Kategorie der PickUps die ich auch gut finde. Ich hab nur üüüüüberhaupt keine Ahnung was da so gut ist.
    Optisch gesehen gefallen mir Dodge W200, Ram D200, Chevy Blazer, Ford f150 und f250 usw. Ich weiss nur nicht wie die technisch
    so sind und ob man da für ca 6,5k was akzeptables kaufen kann. Angebote gibts auf den üblichen Seiten schon, zwar mit rost und
    dellen usw aber das ist mir egal. Die Hochglanzzeiten :pazzi: sind vorbei und ich brauch was wo ich keine Angst haben muss das da mal
    n kratzer oder delle reinkommt.
    Wer weiss da was?


    Mfg und hoch die Tassen

  • Für 6,5k bekommst du eigentlich nur Schrott oder echte Bastelbuden.
    Bei den Dodges kannst du mit gut 3-4 Liter Mehrverbrauch gegenüber den Chevys rechnen, der alte LA nimmt sich reichlich. Die US Army hat damals die Dodge Trucks frühzeitig gegen die M1008 und 1009 (K30 Pick Up und Blazer) getauscht, weil Ihnen die D/W200 die Haare vom Kopf gesoffen haben.
    Die neueren Magnum Motoren (basierend auf dem LA) mit Einspritzanlage sind da minimal besser. Ich hatte mit einem 2500 RAM 5.9i 4x4 einen Verbrauch von etwa 22 Liter Benzin und 23-25 LPG/100km.
    Ausserdem sind die Ersatzteile bei Ford und Dodge deutlich teurer als für die Schäbbies. Rosten tun sie alle wie die ganz großen, speziell die Schweller/Kabinenecken bei den Dodge und Chevy sind eine echte Krankheit.
    Antriebsseitig hast du unter den meisten Ford und Dodge die selben Achsen drunter, ab 3/4t also W/D200 bzw F250 ist hinten meist eine Dana60 verbaut und bei den Chevys ab C/K20 eine 14 Bolt. Die halten eigentlich ewig. Bei den Allradmodellen sitzt bei allen dreien vorne i.d.r eine Dana44 (recht schwach) oder eine Dana60 drin.
    Gute Fahrzeuge fangen normalerweise irgendwo bei 10-12k€ an.
    Die Technik ist aber i.d.R. recht günstig instandzusetzen, genau da würde ich zum Chevy zwischen '73-'89 raten. Viel schlimmer ist der Bastelwahn der Vorbesitzer, da hab ich schon kilometerweise Kabel aus meinen Amis geholt. Das kostet Zeit und Nerven.

  • Ist einfach jahrzehntelange Erfahrung mit US Fahrzeugen.
    Der aus deinem Link dürfte ein ernsteres Problem haben als die ESP. Die 6.2 sind eigentlich ziemlich Bullet Proof, allerdings reisst da auch schon mal der Block, oder die Kurbelwelle bricht.
    Ein Freund von mir hat sich vor kurzem den hier angesehen. Aus 10m Entfernung nichtmal soooo schlecht, aus 5m grottig und näher betrachtet ein reines Schlachtfahrzeug.

  • Hab mir letztes we einen geholt, nach Jahrelanger Suche, nach genaudem den ich haben wollte. Einen W200, der Nicht komplett versaut ist. Stand 15 Jahre in ner Scheune, sieht auf den ersten Blick scheusslich aus, aber ungeschweisst (!!), 32tmls runter, beschissen matt lackiert, aber eben n ehrlicher ungeschweisster. Liftkit ist eingebaut, fliegt aber wieder raus der Scheiss.
    Chevy hab ich mir einige angeschaut, und im Endeffekt für scheisse befunden im Gegensatz zu den Dodge. Und mal ehrlich: Was jucken die paar Liter mehr, gefallen muss er!!!

  • moin,


    was karsten schreibt stimmt soweit alles. für unter 10 kriegste hauptsächlich verbastelten mist.
    ein bekannter hat ein jahr gesucht, bis er nen brauchbaren c1500 gefunden hat. wohlgemerkt aus anfang der 90er. er hat viel in holland geschaut, aber die er sich angesehen hat waren alle endversaut.
    die dinger waren halt schon immer arbeitsgeräte und hatten vom werk aus null hohlraumschutz oder ähnliches.
    da hilft nur geduld, und ich würde grundsätzlich auch nen chevy oder gmc empfehlen. besser ist meistens, ne karre zu kaufen, die noch nicht so lange in europa ist, dann ist die chance höher, dass noch nicht so viele bastelwütige und geschmacksverirrte vorbesitzer am start waren und dass das ding noch nicht so viel salz gesehen hat.

  • lkw zulassung - wohnen ja nicht alle in ner feinschwachsinn-äh-staubzone.
    würde ich aber auch im kopf behalten wollen,daß der dreck vermutlich bald
    flächendeckend kommt und deshalb nen H bevorzugen.
    ich wollte ja,colt seavers versaut,auch sowas haben,mir reichte aber ein
    tag im 6.2er diesel blazer um mich davon für immer zu kurieren )A(

  • Ja also zu H würde ich tendieren. Die Saison ist eh bald vorbei und von daher könnte da was übern winter passieren.
    Der Granada der mir angeboten ist Momentan auch nicht fahrbar. Wäre schön zu wissen auf was man bei den Dingern
    so achten muss. Bei Mobile gibts halt schon son paar Kandidaten die auf Bildern gut aussehen und nach Beschreibung
    garnicht soooo schlecht sind.

  • Wie schon gesagt, Freund von mir sucht auch gerade einen K30 oder K5 als Diesel. Der hat sich inzwischen einmal quer durch Mobile so ziemlich alles angeschaut was in D im Angebot ist und lässt sich jetzt wohl einen importieren. Und der Kerl will wirklich richtig Geld in die Hand nehmen für ein gutes Auto.
    Es sind auch viele Dodge RAM der 2. Generation ('94-'01) auf dem Markt, da siehts aber in dem Preissegment auch eher so aus, als wär viel Schrott dabei. Bei den RAMs kannst du ab etwa 200'km mit einer Getrieberevision rechnen (2500€+) und rosten können die auch verdammt gut.
    Auf alle Fälle würde ich ein Carfax machen bei einer Kiste die nicht schon 20 Jahre in D ist. Mein RAM kam damals aus dem Nordosten der USA (Syracuse, NY) und diente dort wohl im Schneeräumdienst, jedenfalls hat man ihm das deutlich angesehen. Die Amis werfen da oben noch mehr Salz auf die Strassen als hier. Abstand halten würde ich auch von Autos aus Florida und den küstennahen Südstaatengebieten überhaupt, die Luft dort ist brutal salzhaltig und die Dinger faulen wie blöd.
    Ausserdem sind etwa 12 Monate nach jeder großen Flut unzählige firsche Importe auf dem deutschen Markt, die sind zu 99% drüben komplett abgesoffen und wurden von den Versicherungen als Totalschäden versteigert (Salvage Title). Aber auch das ist bei Carfax eingetragen.