Die tolle Kiste!

  • Habsch' gemald.


    Weil Holgi, sein Sohn der Frederic, trotz seines jungen Alters, ein schon fast ungesundes Interesse an Mechanik entwickelt, und dem Vater bei Sachen hilft von denen die Meisten Erwachsenen hier die Finger lassen oder nicht können.


    Somit ises nur eine Frage der Zeit bis der Jung von alleine Vergaser montiert, Ventile einschleift, oder Getriebe zusammenbaut. Daher habe ich mir gedacht das es jetzt Zeit ist sich bei Ihm einzuschleimen, wenn er erstmal seine eigene Werkstatt hat denn wollen ja Alle zu Ihm.


    Also Kiste. Alte Kiste. Habe noch liegen gehabt. Hat jemand mit Blaumetallic eingesprueht, aber mittlerweile hat die eine recht ansehnliche Patina bekommen. Habe die ausgebeult (wollte nicht schliessen), ausgekratzt, mit Leinöl eingeschmiert und ordentlich sauber gewischt, Scharniere gereinigt und abgeschmiert (mit dem juten alten Ballistol, das duftet denn auch),gehen auch wieder wie noi, und weil die Kiste an sich nix besonderes war habe ich seinen Namen draufgepinselt. Ich muss sagen das ich der schlechteste Pinstripper der Welt bin, aber Lettering kriege ich ordentlich ansehnlich hin.


    Der Kasten wird noch mit Basiswerkzeug bestückt, alles Andere muss (kann?) denn der Holgi beisteuern, bzw. wird sich der Junge bestimmt automatisch midder Zeit selbst zusammenstellen falls sein Interesse an dem Zeug nicht verfliegt. Der Hauptgrund ist eigentlich das ich finde das sich der Kerl einfach "sein" Werkzeugkasten verdient hat. Und ein zerkratzter alter Werkzeugkasten ist immer noch "sein" zerkratzter alter Werkzeugkasten. Wenn er meint darin LEGO aufbewahren zu muessen, denn ises mir am Ende auch egal.


    Ich frage. Womit den Kasten am besten auslegen? die Boeden der einzelnem Faecher sind recht mitgenommen, ich habe das Ganze abgekratzt und abgeschliffen, also kein loser Rost, aber ich will da irgendwas reinlegen das es ned immer so knallt und vielleicht auch innen mit etwas Fluidfilm einsauen, und da soll das Werkzeug nicht draufliegen weil's unangenehm ist diese Schmiere immer an den Schluesseln zu haben.





  • ;( Ich will auch so eine ..... nur mit "K"


    Das erstemal , dass es was mit meinem Namen gibt ..... 8o  :ivo:


    Gab noch nie irgendwie was damit drauf .... garnix ;( und dann direkt so ne schöne Kiste .



    Mfg Freddy :spitze:

  • in die geile Kiste muß altes Leder rein, am besten von ner schön verranzten Lederkutte. Die eingezogenen Blut/Kotz/Piss und sonstigen Lebenssäfte ergeben mit dem Ballistolduft ein Geruchserlebenis welches den Jungen sein Leben lang den rechten Weg weisen wird.

  • Ich habe meine Kiste mit Resten von Teppichboden ausgelegt. Erfüllt den gewünschten Zweck.
    Aber meinst du wirklich, so eine verranzte Kiste ist als Geschenk geeignet? Die sind doch neu nicht teuer, und er kann sie dann im langen Schrauberleben selbst versauen und verbeulen.


  • Aber meinst du wirklich, so eine verranzte Kiste ist als Geschenk geeignet? Die sind doch neu nicht teuer, und er kann sie dann im langen Schrauberleben selbst versauen und verbeulen.


    Ich weiss es nicht. Ich habe nicht soweit gedacht.


    Ich finde das eine Werkzeugkiste ja Ihren Zweck erfuellen soll, also Werkzeug lagern, und sone' Kiste hat somit null Halbwertszeit. Es wird bei einer Werkzeugkiste nicht der Moment eintreten wo man kein Werkzeug mehr reintun kann. Sprich. Ich sehe keinen Grund eine neue Werkzeugkiste zu kaufen. Eher suche ich speziell nach solchen verranzten Exemplaren, zumindest habe ich die hier mal wo gekauft weil die so ist wie die eben ist (bei weitem nicht die verranzeste Kiste die ich zwischen meinem Schrott finden konnte, nur eben eine die mir am wenigsten am Herzen liegt). Ich kønnte jetzt anfangen zu erzaehlen wie sone' olle Kiste einen viel besseren Hintergrund fuer die Pinseleien abgibt, weil die gelebt hat und so, ich habe einfach meine Kisten zusammengesucht, und nahm halt die wo ich meinte das die am besten aussehen wird wenn ich damit fertig bin (das Metallicblau und die roten Buchstaben fand ich gut), ansonsten ist mir nicht einmal in den Kopp gekommen das das Ding wegen des Zustandes nicht als Geschenk taugt... Ich sehe es eher als Gag, was witziges, als ein todernst gemeintes Geschenk wo mich der Jung dann anhimmeln soll und bis zum Ende seines Lebens dankbar sein muss. Wie geschrieben, was er mit der Kiste macht ist mir egal. Wenn er meint das er die nutzt, dann wird die nur besser, die Scharniere werden weicher laufen, die Farbe wird sich abpolieren... Keine Ahnung...


    Wenn Holgi meint das das Ding Scheisse ist, denn werde ich eine Andere malen. Auch wurscht. Zeug das in eine Kiste kann findet sich bei mir immer.

  • Es wird bei einer Werkzeugkiste nicht der Moment eintreten wo man kein Werkzeug mehr reintun kann.

    Doch! Ich hab eine, die zu lange im feuchten stand und wo der Boden rausgerostet war. Musste ich ein neues Blech drunterbraten. :whistling:


    Es gibt Leute, die alte Sachen schön finden. Weil sie eine Geschichte haben und die manchmal auch erzählen können. Leute die auch mal einen schönen Schrank vom Sperrmull ins Wohnzimmer stellen würden und solche, die den Geruch von Formaldehyd mögen und deshalb nur neue Möbel haben.


    Als ich angefangen habe, hatte ich mein Werkzeug als lose Schüttung in einem Bohrmaschinenkoffer. Hab dann von meinen Kumpels einen echten Werkzeugkasten zum Geburtstag geschenkt bekommen. Der war zwar neu, aber es wäre mir auch scheißegal gewesen, wenn ich einen gebrauchten bekommen hätte. Und vor allem, wenn der dann auch noch so klasse dekoriert gewesen wäre.
    Was soll ich sagen Adam? Einfach wie immer! :love: :worship:

  • Ach ja, Leder in die Fächer. Das verträgt sich mit dem Fett. Teppich oder Schaum löst sich an bzw Schaum zerfällt von alleine mit der Zeit.


    Frag mal beim Schuster oder Sattler nach Resten....

  • Ich weiss es nicht mein Schatz. Vor einer halben Stunde fand ich die Idee super, nu bin ich komplett verunsichert weil ich mir eben nix, oder nicht viel dabei gedacht habe. Der Jung hat ja alles Werkzeug der Welt das er frei nutzen kann, aber ich dachte mir das eine eigene Kiste mit Basiswerkzeug ohne Anspruch auf Markenname bei jedem Schluessel, solange alle gaengigen Groessen drinne sind, fuer den Anfang und fuer Fahrradbasteleien und Gokartschrauben durchaus taugen wuerde. Ich glaube auch nicht das Holgi selbst so einer ist der alles Neu haben muss, sondern eher Gebrauchtes, oder patiniertes wieder auf vordermann bringt und sich daran erfreut Zeugs zu nutzen das Andere eben nicht brauchen wollen (sonst wuerde er ja kaum einen Taunus im Alltag schubsen)... Mir ist aber auch durchaus bewusst das der Frederic meine Ansichten zum Thema Patina und Rostig nicht teilen muss.

  • Hi Adam, cooole Idee und sieht gut aus. Leg innen mit Filz aus, da kannst du etwas Balistol oder Fluidfilm reinkippen....zur Konservierung und Werkzeug trieft ncht gleich voller Öl. Kannst ja aussen noch Klarlack rüber kippen....allerdings würd ich's so lassen......und die Zeit wird zeigen ob er's mag oder in die Ecke schmeißt.
    *Gruß Hoffy !!!

  • meine werkzeugkiste ist vom grünabfallsammelplatz, die hatte dort jemand entsorgt weil sie ordentlich verdellert war, ich find die gut und sie erfüllt ihren zweck, nur ist sie nicht von zombie bemalt, das ist ihr eigentlich größtes manko.

  • Wenn die Erziehung des Vaters (der Eltern) auch nur ein bischen gefruchtet hat, teilt der Sohn seines Vaters Ansichten zum Thema Patina und rostig. Ob dem so ist, kann Dir Holgi sagen. Ich finde die Kiste einfach nur klasse.

  • ich tät eher nicht so weiches leder nehmen, aber nur wenn eh auswahl zur hand ist, ansonsten halt was da ist.


    idee ist klasse und die kiste sieht super aus, wenn der junge nicht auf´ne alte rostige büxe steht, na dann isses auch egal.
    machste aus dem "c" ein "k" und verkaufst die für´n wucherkurs an den freddy :)

  • nix kacka....it's coool man :uwe:

    Sach ich ja auch! Aber am Ende ist der Jung ein verzogener Schnösel, vor den alles neu und hochglänzend sein muß.
    :gruebel: So wie sie alle sind, wenn sie mit Begeisterung an alten Klamotten rumschrauben.