Wert Knudsen Taunus (Scheunenfund)

  • Hallo Leute,
    ich möchte mich kurz vorstellen:
    Ich bin 40 Jahre, komme aus Österreich und habe bereits einige Youngtimer (BMW E30 Cabrio, VOLVO Amazon, VW T4) und ich habe heute durch Zufall einen Knudsen Taunus (2-door) entdecktder mein Interesse geweckt hat. Der Wagen steht seit 18 Jahren (die letzte TÜV (§57a) Überprüfung war 1996) und der Taunus wurde nicht bewegt. Motorisierung dürfte der kleine 4 Zylinder sein. Es war immer in der Garage eingestellt, ist ein 1. Besitz mit einem ehrlichen belegbaren KM Stand von 18.000 km! Er ist zwar verstaubt hat aber Jahreswagencharakter! Wunderschöner Chrom und ist bis auf eine größere Schramme am Kotflügel sehr schön.


    Das sämtliche Öle, Reifen und Zahnriemen erneuert werden müssen ist eh klar, aber jetzt kommt die Quizfrage! Was ist so ein Taunus Wert?

  • Solange der in der Scheune steht, ist der gar nix wert. Für solche Überraschungseier zahlt man erstmal nix. Wie gut oder schlecht der ist, sieht man ja nun erst nachde m er raus ist und man die üblichen Stellen inspizieren konnte. Infos dazu unter Taunus.at

  • Er steht in keiner Scheune sondern in der Garage wo er sein ganzes Leben zugebracht hat. Ich kann mir daher nicht vorstellen das bei diesem Taunus Rost ein Problem sein kann.


    Irgendetwas muss ich dem Erben ja wohl zahlen. Ich möchte aber weder mich noch den Verkäufer benachteiligen. Daher meine Frage was wäre für beide ein fairer Preis? Wie verhält es sich mit Fordteile im allgemeinen (eher günstig wie Volvo oder schwer zu bekommen wie bei Audi?)? Was ist an Reparaturen zu erwarten?

  • ford taunus 20m


    ein Traum in weiss


    irgendeiner hatte damals dem raphi488 empfohlen er solle doch den wagen einfach mal für 6000 bei mobile.de einstellen und abwarten was passiert. das tat er (zum glück) nicht.
    ich habe den wagen dann (nach längerem etwas nervenaufreibendem "kampf" - da der verkäufer ein 18-jähriger volltrottel ohne benimm und anstand und mit sinnentleertem "be-emm-weh/tiefer; breiter;schneller-trauma vor sich hin faselte) schlussendlich gekauft. auf die fräge nach seinem preis kam ein leise gemurmeltes "6000!?" - welches ich dankend ablehnte (hatte allerdings die 6k in bar dabei und die wären mir die kiste auch wert gewesen -allerdings wollte ich dem hirni nicht seinen bescheuerten bmw-traum finanzieren). habe die kiste dann für einen 4-stlg. betrag deutlich unter den 6k bekommen.


    kommt halt darauf an ob und was dein vk von autos versteht - ob er verkaufen muss oder nur will...ob und wie symphtisch ihr euch seid/werdet. erdkrustenverschiebung, windrichtung und mondstellung spielen auch - wenn auch nur eine untergeordnete - rolle.


    viel erfolg
    gruß
    jürgen

  • Der Wert dürfte irgendwo zwischen dem liegen was der Verkäufer haben will und der Käufer bereit ist auszugeben. Ist in den meisten Fällen so. Grobe Orientierung hat Chrischi ja schon vorgegeben. Dem werden sich wohl die meisten ohne Glaskugel anschließen.
    Was bei Ford-Oldies generell etwas wert ist: Karosseriezustand, Innenausstattungszustand, Karosserieform, geräuschfreie Hinterachse. Alles andere ist eher nebensächlich, auch die von dir erwähnte Motorisierung, da es sich leicht instandsetzen bzw. ändern lässt.

  • Frag den Verkäufer doch einfach was er haben will. Dann musst Du auch kein schlechtes Gewissen haben.


    Hatte ich auch nicht...damals.... 500 DM hab ich bezahlt....