komplette Hardyscheibe mit 30er Flansch

  • Hi Leute,


    nachdem sich heute gezeigt hat, dass die Hardyscheibe von Oldcars absolut unbrauchbar ist, such ich hier eine
    komplette Hardyscheibe für einen 1.6er TC3 mit dem kleinen
    Getriebeflansch. Meine zeigt leichte Risse und das ist auf
    Dauer sicher nicht so gut.


    Gruß
    Steffan

  • Wie äussert sich denn die Unbrauchbarkeit dr Oldcars-Hardyscheibe?
    Aus eigener Erfahrung weiss ich das die ziemlich schwer zu montieren ist, da beim Zusammensetzen die Löcher nicht übereinanderstehen. Dies geschieht erst durch das verschrauben, das Gummi sitzt dann unter Druck.

  • --------?????----------- ?(  
    Da ist doch nen Metallband drum, das wird erst nach der Montage abgenommen!!


    Kann nichts nachteiliges zur Hardy sagen, habe sie mir vor einem halben Jahr eingebaut und is OK.


    Allerdings habe ich mir auch das Schiebestück mit aufvulkanisiertem Gummi gekauft, kann gar nichts damit anfangen. Irgendwie ist das mittlere Lager im Schiebestück kleiner als bei den herkömmlichen!?!?
    Alles klar??

  • Hi Captain. Wäre das hier was für Dich? Geht noch bis heut abend 20 Uhr... Im kleinen Bild (unten rechts im großen eingefügt) sieht man so ein Band um die Scheibe...

  • Hmm, genau so eine Scheibe habe ich hier, aber wie verdammt bekomme ich die dann auf den Getriebeflansch. Ich kann ja mal heute ein Bild von dem Teil machen, was ich meine.


    Gruß
    Steffan

  • Also, ich hab das mal irgendwie mit einem dicken Schraubendreher hingekriegt. Erst eine Schraube ansetzen, dann das zweite Loch mit dem Schraubendreher ausrichten, festhalten und von der anderen Seite (hoffentlich die richtige :) ) die zweite Schraube durch. Dann das dritte Loch mit dem Schraubendreher ausrichten, festhalten und die dritte Schraube reingejagt!


    Ist zwar ein bischen friemelig, aber es hat funktioniert!!

  • Ich hab die Schrauben durch den Flansch schräg in die Löcher der Hardyscheibe gesteckt, dann den Flansch in einen Schraubstock gespannt und die Hardyscheibe mit leichten Hammerschlägen soweit auf die Schrauben gekloppt bis ich die Muttern ansetzen konnte, der Rest erledigt sich dann beim festziehen.