HILFE - Kardanwellenmaße dringend benötigt.

  • Hi Leute,


    es wird langsam kritisch mit meiner Kardanwelle. Die Unwucht
    ist immer schlimmer und ich weiß nicht, wie lange die noch
    durchhält. Um eventuell eine neue zu bekommen benötige ich
    komplette Maßangaben der einzelnen Elemente sowie
    Angaben des Zapfendurchmessers im Getriebe und die
    Anzahl der "Zähne". Ich hoffe, die unterscheiden sich nichtt
    allzusehr bei den verschiedenen Modellen?


    Mein Taunus ist ein 2Türer von 80/81.
    1.6er Motor, 4 Gang Getriebe.


    Bei Oldcars haben sie ein paar Kardanwellen liegen, die aber
    nicht zugeordnet sind, daher die Frage wegen der Maße.


    Ist langsam extrem dringend, denn Ende nächster Woche
    gehts nach Saarlouis und von dort über Schottland nach
    England zur Ford Fair. Und der Taunus ist dafür das ideale
    Auto - nur leider grad ein wenig kaputt. :(


    Gruß
    Steffan

  • Hi Steffan,


    es gibt zwei verschiedene Getriebeflansche:


    18 Zähne; 30mm Durchmesser
    25 Zähne; 35mm Durchmesser


    Wenn du einen 1,6er mit nicht mehr als 72 PS fährst, müsstest du den kleineren brauchen.


    Allerdings verstehe ich nicht, welche "Maße" du bei Oldcars sonst noch benötigst. In der Länge gibt es eigentlich meines Wissens keine beachtbaren Unterschiede; außer dass du wissen musst, ob es eine ein- oder zweiteilige Welle ist. Und ich gehe mal stark davon aus, dass du eine zweiteilige hast.


    Ansonsten bau die aus und miss nach! Falls nicht jemand von uns eine für dich hat, nachmessen und dir eventuell eine billiger verkaufen kann.


    Du solltest dafür deine Anfrage unter "SUCHEN" noch mal eingeben.


  • Hi,


    die Suche hatte ich schon genutzt und Dirk L. hat eventuell eine für mich gefunden. Dank schonmal an dieser Stelle!


    Mein Taunus ist mit 54 KW angegeben, was rein
    rechnerisch 73,44 PS entsprechen müsste. Könnte somit
    der dickere Flansch am Getriebe sein. Die Welle selber ist
    mit zwei Kreuzgelenken bestückt. Ich konnte leider nichts
    messen, weil unsere "Clubhebebühne" von einem Fiesta
    zu Zeit belegt wird, der auf neue Querlenker wartet. Aber
    ich hab schon ein wenig Feuer unter'm Hintern gemacht.
    Die kann man zur Not auch am Boden tauschen..
    Die Maße wollten die bei Oldcars haben, weil sie dort
    Wellen liegen haben, die nicht katalogisiert waren und
    somit nicht zugeordnet werden konnten. Und es bestand
    auch dort die Frage nach der Flanschgröße und der Zähneanzahl..
    Ebenso aber auch die Längen der einzelnen
    Elemente der Welle etc..


    Ich bin noch sehr neu in der Materie und leider wurde das
    Kapitel Kardanwelle in meinem Selbsthilfebuch komplett
    ausgelassen. Da steht nix drüber drin. Und auch die
    ganzen Ford-Unterlagen, die wir mal aus einer
    Werkstattauflösung retten konnten haben höchstens den
    Sierra drin, aber nix über ältere Modelle.. :(


    Ist alles nicht so einfach - da freu ich mich, hier
    fachkundige Hilfe gefunden zu haben!


    Gruß
    Steffan

  • ich kann dir nur sagen, dass es zu den Längen der einzelnen Segmente der Welle hier im Forum noch kein Wort gegeben hat. Es gibt zwar Unterschiede die Gelenke selbst betreffend, das brauchst du aber nur, wenn du einzelne Teile/Segmente der Welle reparierst/tauschst. Wenn du die komplette zweiteilige Welle gegen eine andere zweiteilige tauschst, brauchst du meines Wissens nur auf die Zähnezahl am Getriebeflansch achten. Auch mit rechnerisch etwas mehr PS glaube ich, dass du den kleinen Flansch hast. Messen / Zählen!
    Die Komplett-Längen müssten gleich sein.

  • oh die längen täten mich auch mal interessieren evtl kann ich dann mal was von meinem kardanwellenberg zuordnen

  • Zitat

    Original von Moritz
    oh die längen täten mich auch mal interessieren evtl kann ich dann mal was von meinem kardanwellenberg zuordnen

    wenn du beim zuordnen bist:
    hast du inzwischen mal Lust nachzumessen, wie lang die Steckachsen von den P7-Achsen sind?


    Die Frage kam mal hier im Forum auf, ob man die evtl. für die Taunus-Achsen nehmen könnte, um die auf 5-Loch-Felgen umzubauen.


    :O

  • ja, das könnte ich, dann wenn ich den berg kardanwellen der auf der defekten p7-achse liegt auch grade vermesse :D