Farben

  • Hallo


    bin auch wieder gut zurück und will gleich mal wieder rumnerven :)  
    hat jemand mal die farbpalette der damaligen 1er Taunen rumliegen oder vielleicht sogar in Bilderform damit man das mal sehen kann. Will mir langsam mal gedanken über die lackierung machen und am besten ne Originallackfarbe nehmen...
    Danke

  • 7 stellige Ral nummer ???
    ich hoffe mal des is nun nen insider :)

  • Zitat

    Original von Moeoeoep
    7 stellige Ral nummer ???
    ich hoffe mal des is nun nen insider :)

    Es gibt 210 RAL-Farbtöne, die eine 4-stellige RAL-Nummer haben.
    Beispiel: Zinkgelb RAL 1018


    Darüber hinaus gibt es (Zitat von RAL in Sankt Augustin  ):
    "weitere 1688 RAL-Farben, welche durch einen siebenstellige Farbnummer definiert sind, die den Buntton, die Helligkeit und die Buntheit der der vorliegenden Farbe angibt".


    Man findet diese Farben in einem Farbfächer, der satte 75 Euro kostet:


    Um einmalig die siebenstellige RAL-Nummer für mein gesuchtes Daytonagelb zu finden, ist mir dieser Fächer einfach zu teuer.


    Wer also
    1. einen Daytonagelben Ford fährt und
    2. an einen solchen RAL-Design-Fächer herankommt oder diesen hat,


    möchte mir bitte mal die siebenstellige Code-Nr. nennen.


    HaWe wollte das mal für mich machen; er hat aber anscheinend viel zu tun und vergisst das immer wieder mal. (Keine blöde Kritik! :)) )


    noch Fragen?

  • @ David


    Hmmm,


    irgendwie verstehe ich dein anliegen nicht so ganz, glaubst du echt du wirst deinen farbton in dem RAL-Fächer finden, denke mal ehr nicht.


    Es gibt unzählige gelbtöne, wobei der farbfächer nur anhaltspunkte für vergleichbare (ähnliche) farbtöne gibt.


    Ich gehe mal stark davon aus, das dein gelb nicht dabei ist, wenn doch, dann heißt das nicht, das ein daytonagelb im fächer identisch ist mit deinem autolack.


    Geh am besten zu nem guten autolackierer, der nen spektralfotometer hat und damit anhand deiner tankklappe das richtige mischungsverhältis rausfindet. Es gibt die möglichkeit , hab ich mal gehört, anhand einer farbprobe sich bei einem farbenhersteller, z.b. Sikkins, sich den benötigten farbton anmischen zu lassen. Is auf alle fälle besser als dem farbmischer nen Ralfarbton zu nennen, kann man gerade bei teillackierungen gewaltig in die sch...e greifen und hinterher is das geheule groß.


    Bin übrigens gelernter offsetdrucker und hab unzählige farben angemischt, waren zu 80% immer nur kompromisse


    Frank

  • Ich weis ja nicht ...
    aber dieser 7 stellige farb code ist dann nach dem L*A*B ...
    is dann aber kein reiner Ral farbton mehr ....
    aber ich kann ja morgen mal inner firma schauen (BASF - Coatings) wenn die den fächer nicht haben verstehe ich die welt nimmer ...


    am einfachsten is es wirklich mit dem specktrometer ...
    der sagt dir denn auch genau was man da anrühren muss (wegen ausbleichen kreiden oder was auch imma) und des delta E is kleiner als 1 so das das auge keinen unterschied mehr sieht ...

  • Zitat

    Original von 72 gxl
    Es gibt unzählige gelbtöne, wobei der farbfächer nur anhaltspunkte für vergleichbare (ähnliche) farbtöne gibt.

    @ 72 gxl
    da gebe ich dir recht. Vielleicht ist es auch mein Fehler, nicht erwähnt zu haben, dass der Farbton so ungefähr wie möglich hinkommen soll

    Zitat

    Original von Moeoeoep
    am einfachsten is es wirklich mit dem specktrometer ...

    @ Moeoeoep
    das wird mir auch wieder zu teuer und umständlich... :rolleyes:


    HaWe erzählte mir seinerzeit (zumindest glaube ich, mich so zu erinnern), dass er seinen Lack mit solch einem Farbfächer den Farbton "nach Auge" abgenommen und nach diesem siebenstelligen RAL-Ton die Farbe hat abmischen lassen. Oder sein Lackierer hat das so gemacht. Jedenfalls ist HaWe´s Lack so, wie er mir am ehesten auch zusagen würde. Sowohl sein wie auch mein Taunus haben den Farbton "T" Daytonagelb. Und das will ich so in etwa wie möglich wieder haben.


    Zinkgelb, wie oben von mir beschrieben, weicht mir zu sehr ab.


    Vielleicht finde ich ja selbst noch jemanden, der mir einen solchen Fächer mit 1688 Farbtönen mal leiht und ich das dann selber auf eigene Verantwortung abgleichen kann.


    Ist hier im Forum auch nicht das erste mal, dass ich danach frage... :O

  • ich muss nur noch diese Woche arbeiten *urlaub freu*
    dann ab 1.8. wieder *neue azubies quälen*


    ich bräuchte nen 5 x5 cm große probe ... dann könnte ich des auch kostenlos messen ...
    aber ich denke mal an der probe wird es scheitern ....


    aber wenn ich es nun richtig verstehe wollt ihr den farbton T origenal von Ford so wie er mal war oder ??


    das wäre dann relativ einfach zu schauen was das war ...


    lg Möööp

  • Zitat

    Original von Moeoeoep
    aber wenn ich es nun richtig verstehe wollt ihr den farbton T origenal von Ford so wie er mal war oder ??


    das wäre dann relativ einfach zu schauen was das war ...

    falls du auf diese original Farbkarten ansprichst, mit Hersteller und Farbcode, dann habe ich damit auch schon schlechte erfahrung gemacht. Was da unter Ford, früh-siebziger, Code T und Daytonagelb zu sehen war, war alles andere als Daytonagelb. Das sah wie dunkelstes Ocker bzw. Trockensenf aus.


    Lass mal lieber...


    5x5 cm Farbprope sieht in der Tat schlecht aus... :rolleyes:


    Trotzdem wünsche ich dir einen schönen Urlaub!

  • am ehesten würde ich vielleicht noch der Taunus-Farbkarte vertrauen, die Goran oben verlinkt hat. Aber die müsste ich dann original zur Hand haben. Hier am PC bzw. im Ausdruck vertraue ich der Sache dann eher weniger

  • Sorry,


    verstehe das immer noch nicht ?(


    Willst du dein wagen komplett oder teillackieren lassen?


    Bei komplettlack kannst du dem lacker doch deine farbnummer geben, oder ist das kein orginallack?


    So´nen fächer muß ich irgendwo noch liegen haben, sofern ich ihn finde kann ich ihn dir gern zur verfügung stellen.


    Frank

  • @ Frank:


    Willst du dein wagen komplett oder teillackieren lassen?
    zunächst wohl teil-; später mal ganz (und dann ist es für beide Fälle sinnvoll, die Nummer zum Mischen lassen parat zu haben)


    Bei Komplettlack kannst du dem lacker doch deine farbnummer geben, oder ist das kein orginallack?


    Wenn du den Code T meinst, bin ich wegen der von mir erwähnten Karte skeptisch, ob da ein von mir erwartetes Ergebnis herauskommt. Wenn ich überhaupt beim Profi lacken lasse...


    So´nen fächer muß ich irgendwo noch liegen haben, sofern ich ihn finde kann ich ihn dir gern zur verfügung stellen.


    [SIZE=3]DAS[/SIZE] wäre doch eine Aktion! Kannst dir sicher sein, dass du den wiederkriegst und das Porto erstattet bekommst!

  • bei den farbkarten darf man nie vergessen das der Farbton ganz anders auf der kleinen fläche wirkt wie auf der großen fläche ...
    am besten fällt das bei dem "Jägermeister orange" Ral 2004 auf ... auf der kleinen fläche schaut das auch bescheiden aus ...

  • Zitat

    Original von Moeoeoep
    bei den farbkarten darf man nie vergessen das der Farbton ganz anders auf der kleinen fläche wirkt wie auf der großen fläche ...

    ich war damals zufällig direkt mit meinem Wagen beim Lackhändler und sind mit dieser "Originalkarte" an meinen Lack gegangen und haben verglichen, obwohl das von vornherein überflüssig war. Der Farbton war nicht nur unterschiedlich, sondern völlig anders!


    Allderdings bin damals weder ich noch der Lackhändler auf die Idee gekommen, mit dem von mir oben erwähnten RAL-Fächer ans Auto ´ranzugehen...


    Wie schön hatte ich es doch mit meiner Ente:
    "Taubenblau" entspricht exakt RAL 5014 und war in Sprühdosen als handelsüblicher Lack erhältlich ;(

  • Kann ich dir gerne zukommen lassen, muß aber erstmal suchen. Wenn ich das ding gefunden hab meld ich mich per PN.


    Muß aber Moeoeoep recht geben, das ist auf papier gedruckt, auf blech sieht das ganz anders aus, kann nen lied singen darüber, war die letzten jahre im blechdruck.


    Wenn du wirklich wenig unterschied zum restlack haben willst, dann schick Moeoeoep deine tankklappe, er ermittelt dan das mischrezept.


    Wenn ich lack brauche gebe ich meinem lacker immer das tankdings, hat bisher immer gut gepaßt


    Frank

  • jau, dass kann ich auch nur bestätigen. ne farbe per farbkarte auszusuchen ist ganz(!) schwierig. spreche aus erfahrung. für meinen mini habe ich mir ral 1020 ausgesucht, heißt olivgelb. geile farbe sieht aber anders aus als auf der farbkarte. habe die erfahrung gemacht, dass die farbtöne auf der farbkarte meißt dunkler wirken, als sie tatsächlich sind. ich lag bei meiner wahl damit richtig und habe absichtlich den angesprochenen farbton ausgewählt, obwohl er auf der karte für meinen geschmack zu dunkel war.


    und sehr wichtig: farbe im sonnenlicht bzw. im leichten schatten unter freiem himmel betrachten! unter kunstlicht (besonders neonlicht) sieht alles völlig anders aus!!


    gruß birger

  • Ich kann Birger nur zustimmen!


    Zudem wirkt eine Farbe oftmals auf grosser Fläche (Karosserie) noch ganz anders als auf einem kleinen Ausschnitt (Farbkarte)...