Man sollte es vielleicht mal erwähnen....

  • OK, da ich ja einen relativ seltenen Motor fahre (1700 V4 im Consul) und die Frage "Und was verbraucht der so?!" wohl jedem Altautofahrer nicht nur einmal gestellt wurde mal eben folgende Statistik - vor allem, da ich das selbst seit Ewigkeiten nicht mehr kontrolliert habe:


    Im Stadt-Land-Autobahn-Mix mit zwischendurch auch mal ordentlich Kette geben (z.B. wenn man versucht zu irgendwelchen Leuten -ev. Administratoren dieses Forums ;) - aufzuschließen) verbraucht das Ding keine 10 Liter auf 100 Km.


    Kommentar meines ebenfalls Ford-fahrenden Vaters (er hat auch getankt ;) ): "Die labern doch alle nur. Meiner verbraucht auch 10 Liter! Die Autohersteller erzählen immer nur, beim Verbrauch hätte sich was getan!"


    Ok, sein Auto hat auch 50 PS mehr, aber so ganz Unrecht hat er da nicht...


    Jetzt werden vielleicht einige V6-Fahrer voller Stolz erzählen, dass sie genausoviel bzw. weniger verbrauchen - aber in dem Falle bitte ich mal daran zu denken, dass man einen V6 auch viel seltener unter Vollast fahren muss als meinen Lütten.


    Wie auch immer, ich wollte nur mal loswerden, was der laut Prospekt sparsamste Motor so zu sich nimmt. Und was das Fahrwerk angeht: "Ich war erstaunt, wie gut Du in den Kurven mithalten konntest!"
    Das lasse ich jetzt mal ohne Quellenangabe... :D

  • hmm... nuja... soll ich jetzt mal anfangen zeilen zu zitieren? ok... hast es so gewollt ;)


    "Jetzt werden vielleicht einige V6-Fahrer voller Stolz erzählen, dass sie genausoviel bzw. weniger verbrauchen - aber in dem Falle bitte ich mal daran zu denken, dass man einen V6 auch viel seltener unter Vollast fahren muss als meinen Lütten."


    - das ist ja auch mal das recht des stärkeren . wir könnens halt etwas gemtlicher angehen lassen und weniger verbrauchen dabei...


    "(z.B. wenn man versucht zu irgendwelchen Leuten -ev. Administratoren dieses Forums - aufzuschließen)"


    - hey, ich bin nach drehzahllmesser gefahren. mehr als 2000 hat er nicht bekommen - und das bei 1/3-gas... außerdem: admins? kenn ich keine...


    "Ich war erstaunt, wie gut Du in den Kurven mithalten konntest!"


    - dazu fällt mir der aufkleber auf dem eckmann seinem letzten winterauto ein: "fehlende PS werden duch Wahnsinn ersetzt"


    noch fragen? :O :D

  • Zitat

    Original von Se
    - hey, ich bin nach drehzahllmesser gefahren


    Ja mein Junge, das muss man auch wenn man es nicht hinbekommt, seinen Tacho anzuschließen.


    Zitat:


    "Hey Eddy, fahr mal ab der nächsten Ampel genau 50, und dann genau 70!"


    "Hä..wieso?!"


    "Mein Tacho geht nich, ich muss wissen wann ich wie schnell bin!"


    Astrein, Kollege, das nenn ich Präzision!

  • wer braucht schon nen tacho? wenns blitzt, wars zu schnell... ich fahr nach gefühl...


    PS: wer hat so´nen komischen ring von der tachowelle am getriebe übrig? bauch ich um meine tachowelle mal wieder anzuschließen.. :rolleyes:

  • Ja, so´n Ring brauche ich auch.....funzt abe trotzdem sei 3000km....bis die Welle mal wieder rausfällt.

  • So ein Geschwindigkeitszähler ist doch eh nur zu Alibizwecken da...
    Interessanterweise bin ich mit dem Granni nie schneller, als offiziell die Strassenverkehrsordnung vorschreibt. Dieses gemütliche Dahinblubbern ist sehr entspannend, und Punktekonto-schonend zugleich (ich habe bereits 9 Punkte...).
    Was den Verbrauch angeht, sollte man schon ehrlich sein:
    Ich schaffe mit meinem 2,3er auch die 8,7 Liter pro 100 Kilometer, allerdings auf Langstrecke bei gemütlichen 120- 130, ohne grosse Brems- oder Beschleunigungsmanöver.
    Mit der Peitsche gefahren, schaffe ich aber auch locker 15-16 Liter, aber das tue ich ihm nicht an; das beruht auf einer einmaligen Mißhandlung quasi zu Erprobungszwecken. Im normalen Alltagsverkehr, bei meinem LKW-geprägtem Fahrstil, komme ich im Durchschnitt auf 10-11 Liter. Einen Tourenzähler habe ich keinen, aber der Motor hört sich bei dieser Fahrweise nie unnatürlich gequält an.
    Aber ein 1700er V4 mit den gleichen Werten, der dabei allerdings viel mehr malochen muß, das ist schon eine echte Ansage...Kompliment!

  • 1700er V4! der schwärmt mein Vater immer noch von! Den hatte er damals im Capri GT gehabt! Denn will ich zur zeit als 1:18 Modell nachbauen! Und wo ich schon mal dabei bin! Der Capri war Schwatz/Gelb, kann mir einer dir RAL Nummern nennen?
    Danke
    Bernd

  • Nabend


    Ich habe irgendwie das Gefühl das alle Ford Motoren aus den siebziger bei 100Km/h Durchschnitt gleich viel brauchen.
    Ob 1,3er,1,6er, 2 Liter V6 oder mein 3 Liter Essex.
    Alle haben bei mir knapp an die 10 Liter gebraucht.
    Der 1200er 40 PS V4 vom 12M gibt sich mit etwas weniger als 7 Liter zufrieden.


    Gruß

  • wegen dieses blöden ringes zum befestigen der tachowelle kann ich euch nur empfehlen einen gut sortierten eisenwarenhändler aufzusuchen und euch da den seegering (oder wie die heißen) in der richtigen größe zu kaufen ;)

  • ach so zum eigentlichen thema dem verbrauch kann ich nix sagen außer es ist manchmal zum ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(  
    ich hab schon alles gehabt zwischen 10,4 und 19,5 war natürlich motor und fußgewichtsabhängig

  • Mein V6 brauch ca. 10- 11 Liter auf 100 KM , und wenn der Sprit dank den Grünen 5 EUR Kostet fahre ich V8 ohne Kat im Wald bis alle Bäume umfallen *g*

  • Tja, im Endeffekt bringt das ganze nachrechnen auch nichts. Solange man drauf achtet, dass der Verbrauch "normal" ist (will sagen dass nichts am Motor im argen liegt) kann man doch eh nichts machen. Als "Mr. Filmzitat" ;) sag ich dazu nur:


    "Du musst es pflegen, streicheln, tanken - auch Geld reinstecken, so´n Baby will unterhalten werden! Aber dafür bleibt es vielleicht auch bis zum Ende Deines Lebens bei Dir, Dein Eigentum!"


    Wenn mich jemand nach dem Verbrauch fragt sag ich -vorausgesetzt, es ist kein echtes Interesse, sondern das typische der-MUSS-doch-viel-fressen-Vorurteil- immer sowas wie "Sieht das Auto aus als hätte ich´s zum Spritsparen gekauft!?!?"


    Allmählich nervt es, dass man kein Gespräch mehr über sein Auto führen kann ohne die Tankstellenfrage. Ok, Sprit ist teuer, aber das sind soviele Sachen die Spass machen - ich frag ja auch keinen was er sich seine Freundin so kosten lässt ;) ;)

  • Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht noch: Mit 9,8 Litern liege ich 0,7 Liter unter der Werksangabe.


    Erstaunlich finde ich, dass der 1,7-LC V4 mit 65 laut Prospekt genau die gleichen Verbrauchswerte hat - beim Turnier mit 11,1 Litern sogar mehr säuft. Und die 75PS-Maschine war ja schon beim nackten Basismodell serienmäßig, die 65PS-Maschine gab´s gegen Minderpreis.
    Da muss man aber ganz schön knickerig sein, um auf serienmäßige (und bitter nötige ;) ) 10 PS zu verzichten nur um beim Autokauf ´ne Mark zu sparen :rolleyes: OK, man konnte dann Normalbenzin tanken, weiss ja nicht wie da in den 70ern die Preisunterschiede waren... ?(

  • Zitat

    Original von Eddy
    OK, man konnte dann Normalbenzin tanken, weiss ja nicht wie da in den 70ern die Preisunterschiede waren... ?(


    das war was für leute die sich arm sparen wollten :D  
    ich hab zumindest über den 1.7 im p7 mal gelesen, daß der LC als ausgleich für den minderwertigen sprit deutlich mehr davon verkonsumiert hat 8o :rolleyes: :D

  • Zitat

    Original von Moritz
    ich hab zumindest über den 1.7 im p7 mal gelesen, daß der LC als ausgleich für den minderwertigen sprit deutlich mehr davon verkonsumiert hat 8o :rolleyes: :D


    Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass die Maschine in der Praxis den gleichen Verbrauch wie der HC hat. Der hat ja schon genug mit dem Auto zu tun :D