kühlprobleme

  • Ich bin am dienstag von Kopenhagen mit all meinem Gepäck zurück richtung Deutschland gefahren.. Auf der fahrt hatte ich das problem, dass der Motor mir die ganze zeit zu heiss wurde (hoffe er hat keinen bleibenden schaden genommen, meine temperaturanzeige ist nicht wirklich präzise). Konnte immer nur so 110 mit heizung an fahren, dann gings gut (und auch sparsam)..
    Ist zur zeit nicht soo dringen, da der taunus jetzt erstmal ne weile in den schuppen kommt (da ich im sommer vw t3 fahre - ist fürn urlaub irgendwie praktischer).
    Trotzdem würde ich gerne ein paar tips von euch hören wie ich an das problem am besten rangehe. Lange standstrecken an ampeln oder staus machen ihm auch zu schaffen. Blieb früher immer schön gleichmässig kühl..
    ach ja - ist nen 1.6er.

  • Hallo Jonas,


    Problem kommt mir bekannt vor, bei höheren Geschwindigkeiten wurde er zu heiß. Lösung war eine neue Wasserpumpe, kann aber auch nur das Termostat sein.


    Gruß
    Jens

  • automatic ?
    Auf jeden Fall würd ich mal den Thermostat checken. Wenn der nicht genug aufmacht dann wird's der Maschine schon warm. Ansonsten mal Wasserpumpe prüfen und ob überhaupt genug Wasser drin ist (hört sich vieleicht doof an aber ich hab schon alles erlebt).
    Beim Automatic wird zusätzlich das Getriebeöl durch den Wasserkühler gekühlt. Wenn da was zu heiss wird kann sich das auf die Wassertemperatur auswirken.

  • thermostat wäre natürlich einfach.. aber wenn das wasser im kühler auch schon kocht (war bei mir der fall), kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass es am thermostat liegen könnte. Ist zwar ein automatik, aber mit der alten Borg-Warner - die hat keinen Ölkühler. Wasserpumpe hab ich letztes jahr nen neue eingebaut..
    Also kann ich mir das alles nicht so ganz vorstellen

  • Ich tippe auf einen verkalkten Kühler, lass mal etwas Wasser ab und sehe dir die Kanäle im Kühler mal genau an.

  • ich schließ mich an. themostat auf verdacht wechseln, dann diese anti-kalk tabletten in den kühler. haben wir schon nen thread drüber. das ganze ruhig zweimal, immer wieder danach das wasser tauschen und dann ruhig noch öfter mal wasser tauschen, damit von dem zeugs nicht noch was im kreislauf ist. kann sein, dass sich dann löche rim kühler auftun, die vorher durch kalk verschlossen waren und das dingen dann undicht ist - aber irgendwann wären die löcher eh hochgegangen ;) wenns das noch nicht war, dann noch wasserpumpe...

  • So, fahre jetzt wieder den taunus, und das problem habe ich immernoch. Ist zwar zur zeit nicht so schlimm, so warm ist es draussen eh nicht mehr, so dass ich zur zeit so 130 ohne probleme fahren kann. reicht ja für den grossstadtverkehr :D  
    Würde das aber trotzdem gerne in ordnung haben. Habe den kühler mal rausgebaut, um gut von innen durchspülen zu können. So zugesaut sieht der aber eigentlich innen gar nicht aus. Das der Motor selbst mit kalk oder ähnlichem vollsitzt kann ich mir auch nicht vorstellen, der ist erst nen jahr alt. wasserpumpe ist ein halbes jahr alt. Thermostat glaube ich auch nicht, sonst würde das wasser im kühler nicht kochen.
    Allerdings sind knapp die hälfte der lamellen auf der vorderseite des kühlers kaputtgerostet, bzw weg. die auf der hinteren seite sind aber noch alle da. kühlt der deswegen nicht ausreichend? hat noch jemand nen kühler auf lager?

  • simple sache, aber öffnet dein kühlerdeckel ab einem bestimmten druck? wenn nicht, dann baut sich zuviel druck auf. druck muss zwar sein, aber nicht zuviel.


    hast du ne möglichkeit die öltemperatur zu messen?
    ZZP ok? bei zuviel frühzündung wird er zu heiss. da kann das beste kühlsystem nicht mithalten. ist nur so ein verdacht, aber vielleicht liegts gar nicht am kühlsystem.

  • Zuviel Druck sollte natürlich nicht entstehen (da irgendwann was platzen kann), aber zu viel Druck führt nicht zu höherer Temperatur und damit zum Kochen.


    Der einzige Sinn des Druckes besteht darin, das Wasser erst bei höheren Temperaturen kochen zu lassen (eben nicht bei 100 Grad, sondern erst bei 110 oder 120).


    Deswegen geht ja auch so die Post ab, wenn man bei nem heissen Motor den Deckel aufmacht...


    Wenn man 110 Grad heisses Wasser unter Druck hat, kocht es noch nicht, senkt man den Druck schlagartig ab, verschiebt man den Siedepunkt von sagen wir 115 auf die normalen 100 Grad und es kocht schlagartig.


    Man kann problemlos mit dem Kühlerdeckel auf der ersten Raste (so das er klapprig sitzt) fahren.
    Lohnt sich, wenn man ne Undichtigkeit hat, die man grad nicht beseitigen kann. Dadurch, dass sich kein Druck aufbaut, tröpfelt dann weniger raus.


    Zum eigentlichen Problem: Fahr doch einfach mal ohne Thermostat und wirf diesen zu Hause in nen Kochtopf mit Wasser, das du nach und nach zum Kochen bringst.


    Auf dem Thermostat ist ne Gradzahl, da muss er voll offen sein. Wenn du kein Thermometer (z.B. fürn Braten) in diesem Temperaturbereich hast, würde ich sagen:


    Wenn die ersten Blasen vom Boden hochsteigen, sollte er anfangen, sich auf zu bewegen; wenns brodelnd kocht, muss er spätestens ganz offen sein.


    Viel Erfolg!


    Chris

  • ...Allerdings sind knapp die hälfte der lamellen auf der vorderseite des kühlers kaputtgerostet, bzw weg. die auf der hinteren seite sind aber noch alle da...


    Wie soll denn ein solchermaßen vergammelter Kühler seine Arbeit erledigen???

  • Zitat

    Original von bruno
    ...Allerdings sind knapp die hälfte der lamellen auf der vorderseite des kühlers kaputtgerostet, bzw weg. die auf der hinteren seite sind aber noch alle da...


    Wie soll denn ein solchermaßen vergammelter Kühler seine Arbeit erledigen???


    Das war ja mit meine frage, ob es daran liegt. andersrum sind ja so gesehen noch mehr als drei viertel der lamellen in ordnung (insgesamt vorder und rückseite) - ich weiss ja nicht wie knapp die kühlleistung im allgemeinen angesetzt ist, aber eigentlich sollten doch noch einige reserven da sein. Bevor ich den ausgebaut hatte sah der eigentlich gar nicht so vergammelt aus, da hab ich schon schlimmeres gesehen.
    Naja, werde mich mal nach nem anderen kühler umsehen, und bei der gelegenheit das thermostat tauschen. zur zeit hab ich aber andere sorgen (siehe "suche").