Taunus oder nicht?

  • Ihr kennt euch doch aus!
    Ist das ein Taunus?

  • Also ich würde mal sagen das ist kein Taunus.
    Das Heck ist zu lang, dazu dieser sehr stark ausgeprägte Huftschwung.
    Das Dach ist am Übergang zur Frontscheibe zu hoch, erinnert eher an einen P7.
    Spiegel sehen auch nicht unbedingt wie beim TC3 aus.
    Die taunusüblichen breit ausgestellten Kotflügelsicken fehlen auch.
    Kann natürlich sein, das sich da wer irgend wie ein anderes Blechkleid drübergestrickt hat, lasse mich gern eines besseren belehren, aber so spontan gibt´s von mir ein Nein.

  • Ok danke, ich hab es schon! Es ist ein
    Chevrolet Opala
    Danke

  • Hi!
    Nach Chevrolet Matiz wundert mich der Opala nun auch nicht weiter 8o Klar, der Opala ist schon wat älter aber was ist den mit Chevrolet los??? In der Chrom & Flammen wurde der Matiz sogar gelobt...naja, ich mochte die C & F noch nie so richtig. Da lobe ich mir doch die STREET ;)  
    Darki

  • Der Matiz war ja vor kurzem auch noch ein Daewoo soweit ich weiss - da braucht´s einen nicht wundern, dass er nicht nach Chevy aussieht...

  • die c&f kriecht den großen drei auch so etwas von tief in den arsch, dass es bei mir schon hinten weh tut. annähernd in jeder ausgabe wird von irgendwelchen treffen von chefredakteur ebeling mit schrempp und co. oder wie die ganzen "chairman" alle heißen berichtet. es nervt auf dauer, dass die jungs sich so freuen, dass sie zu kaviar und champagner von diesen deppen eingeladen werden und es auch noch ihrer leserschaft unter die nase reiben müssen. da beschleicht mich dann doch das gefühl, dass es innerhalb der redaktion mit objektivität gegenüber neuwagen aus den usa nicht weit her ist. beim matiz hiess es doch so in ungefähr, dass sich endlich jeder, der immer schon von einem chevy träumte, ihn sich nun endlich leisten könne. alle anderen daewoo matiz fahrer können sich am ersatzteilschalter ihres händlers nun ein bowtie-label kaufen und auch mit nem ami durch die gegen gurken.. ?(  
    ich hab das abo der c&f gegen eins der street eingetauscht. mehr praxisrelevante berichte über motorentausch u.ä. anstatt leserfotos von pt cruisern im hot-rod-style vor rot geklinkerten einfamilienhäusern...

  • Hi!
    @ Norman: Du sprichst mir aus der Seele!!! Ich kann mir die C & F schon lange nicht mehr ziehen weil sie wirklich völlig ins kommerzielle abdriftet. Schade, daß eine Zeitschrift wie diese so dermaßen abrutscht :(  
    Was ich richtig mies fand ist, daß sie sogar Treffen von den Street-Machern kopieren. Aber egal, sollen die Leute ihr Ding machen, ich werde sie einfach nicht mehr kaufen und gut iss, das Street-Magazine habe ich als Abo und bin von deren Inhalt mehr als begeistert. Schön fand ich in der letzten STREET, den Comic über den Matiz :]
    Ich würde ja gerne mal nen Leserbrief an die C & F schicken indem ich den Leuten Frankenstein und Co mal meine Meinung schildere aber warum sollte ich das tun? Wird entweder nicht gedruckt oder ich bekomme eine Menge böser mails oder Briefe zurück...also, immer locker bleiben!
    Darki

  • GM hat aber schon öfters mit seinen tochterfirmen zusammen unter namen wie GM , Chevy , Holden ,buick usw. verkauft
    z.B.: Chevy Senator
    Holden Commodore
    GM Monza
    GM Trooper
    Opel Blazer
    Buick Sail/Corsa
    In Osteuropa wird Daewoo schon Jahrelang als Chevy verkauft

  • Zitat

    In der Chrom & Flammen wurde der Matiz sogar gelobt...


    Die finden alles toll sofern es irgendwie amerikanisch ist.
    Die Kritiklosigkeit mit der sie seit Jahren diese vollkommen ideenlosen Amikgurken verherlichen ist ja schon eine Dreistigkeit.


    Selbst die Amis haben kein Bock mehr auf Chevy,Mercury usw, weil es nur beschissen verarbeitete Imitationen von Japan oder Koreakisten sind.


    Zum Chevy aus aller Welt.
    Das ein Label herhalten muß um weltweit Autos unter einem Dachkonzern zu bauen und zu vertreiben ist ja nichts neues und auch keine Chevroletbesonderheit.


    Das können die deutschen Autobauer auch ganz gut.


    Und nach den Autos die Chevy ab 1977 gebaut hat, ist der Opala eher eine Schmeichelei für den Namen Chevy.


    Beide sind Chevys welchen würdet ihr nehmen?



    oder doch lieber sowas


    Gruß Thorsten

  • wie bereits gesagt, geht es ja nicht um die umlabelung an sich, sondern das, was dahinter steckt. juckt mich nicht, ob ein daewoo matiz nun chevy heisst. ich finde es nur peinlich, dass, sobald die kiste "chevy" heisst, sich eine us-auto-zeitung auf ihn stürzt.


    den opala find ich geil, weil ich auch auf den c-rekord/commo a stehe. davon ab finde ich, dass die meisten fords und opels bis ca. 1975 eher amis als europäer sind. eine eigenständigere, europäischere designlinie kam m.e. mit granada II und rekord d in deutschland auf.

  • ich les´ die c&f nach wie vor. allerdings überblätter ich die neuwagentests eh, weil mich das ganze eh nicht interessiert und ich mich euch anschließen muss, was die objektivität der c&f angeht. nichts destotrotz find ich die berichte über viele karren klasse. schöne fotos und manchmal sind auch die berichte klasse geschrieben.


    praxisnäher is allerdings die Street, da muss ich normal recht geben... also kauf ich mir halt beide, insofern das büdget es zulässt :]

  • Zitat

    Original von Norman (member12)
    den opala find ich geil, weil ich auch auf den c-rekord/commo a stehe. davon ab finde ich, dass die meisten fords und opels bis ca. 1975 eher amis als europäer sind. eine eigenständigere, europäischere designlinie kam m.e. mit granada II und rekord d in deutschland auf.


    genau deshalb steh ich auch weder auf olle benz und bmw und wie sie alle heißen, die keine amerikanische konzernmutter hatten (nicht das das nicht auch mitunter schöne autos wären-aber sie entsprechen einfach zu wenig dem was ich mir unter einem auto für mich vorstelle) noch auf die schuhkartons, die den sehr amerikanisch anmutenden modellen folgten

  • es gibt den opla, den comodoro und den diplomata. das da oben ist ein commodoro. das bild ist aus einer zeitschrift, welche mir mal aus brasilien mitgebracht worden ist. ne sonderausgabe. wer sich dafür interessiert, ich habs als PDF. allerdings 18MB. mail an mich.