Spurstangen Endstück

  • Hallo!


    Kennt jemand nen guten Tipp um evtl. festgeklebte Spurstangenendstücke rauszubekommen?


    Wollte meine Wechseln aber bekomm die nicht raus.
    Auch nicht mit diesem Schraubstock ähnlichen Teil was dafür gedacht ist. Hab da mit 72gxl so lang dran rumgewerkelt das wohl eher das teil als das endstück dran glauben wird.
    Da hat wohl jemand Klebstoff oder sowas reingemacht.
    Sowas schonmal erlebt ? X(  
    Habe da nun nochmal Rostlöser raufgemacht, aber obs das bringt ?!
    Ansonsten weiß ja vielleicht jemand hier ein super lösungsmittel... ?!

  • thema verschoben ;) gehört hier rein :O


    aber nen tip hab ich leider nicht..

  • Wenn das Ding eh ab soll (da es defekt ist?), probiert es doch mal mit warmmachen. Das hilft oft (und manchmal einzig und allein) bei vergrießgnaggelten Verschraubungen. Zum Erhitzen genügt eine handelsübliche Lötlampe.

  • hab heut ne halbe stunde lang das ding unter feuer gesetzt, wurde auch schön heiß, habs von oben und mal von unten heiß gemacht, kam auch kurz brodelnd flüssigkeit oder öl oben raus. Gebracht hat der ganze spass nur leider nichts, bekomme es immer noch nicht ab.
    Die Fassung durch das das Endstück durchgeht wird dabei ja natürlich auch ziemlich heiß, deswegen wollt ich lieber nicht noch länger brutzeln und habs für heute sein gelassen...
    :(

  • Hmm , knifflige sache aber versuchs mal mit abkühlen mit eisspray , das gibts bei conrad elektronic glaub ich.
    Oder den abzieher ansetzen mit nem Knebel und nem zöllig rohr auf Spannung halten und eine zweite person gib dem Endstück kurze aber kräftige Schläge.
    Viel erfolg.

  • Alsooo,
    ich hab das mal folgendermaßen gelöst:
    Mutter so weit losdrehen, dass unten etwas Spiel ist, dann mit einem Fäustel voll von oben auf die Mutter draufgehauen. Löste sich sofort. Schont sogar das Gewinde.
    jj

  • vorsichtig erwärmen ist schon ok aber nicht mehr als 100°c, das gefüge des materials ändert sich nämlich und das ist bei fahrwerksteilen nicht so klasse.
    und vor allem, wirklich nur die aufnahme, nicht den kugelkopf selbst, sonst hast du nichts gewonnen!
    am besten nur kurzeitig viel hitze auf ne kleine fläche, also ne scharfe flamme.


    wenn´s nicht geht, von oben in das gewindestück ne 3-4mm bohrung machen aber bis tief hinein in den konus. dann verliert das ding seine spannung.

  • @ furby, das haben wir so schon probiert.
    @ jj - das klappt nicht, es läßt sich absolut nicht bewegen.


    Die Version mit dem Bohren wäre nun auch meine letzte wahl gewesen und das mach ich nun morgen mal.
    Das mit der Flamme .. - die war absolut über 100grad und ich hab die zweitweise bestimmt 3-4 minuten am stück drangehlaten. Zwar mit Seitenwechseln aber insgesamt hab ich ne halbe stunde im schuppen verbracht und die meiste zeit war der brenner an :(  
    Mal sehen was passiert, Hoffe mal nicht das die Fassung was wegbekommen hat.

  • Mit nem Schraubstock und verlängerungsstange hats dann bei ordentlich gewalt irgendwann geknallt und das ding war draußen ;)


    Endlich :rolleyes: