Nur eine Geschmacksfrage?

  • Ich hab da mal eine Frage an Euch...


    So weit ich das mitbekommen habe, sind hier ebenso viele Taunus-Sammler vertreten wie die Taunus-Dailydriver, daher bin ich sehr an Eurer Meinung interessiert.


    Wie Ihr sicher schon gesehen habt, habe ich in meinem Granni ein originales Blaupunkt Münster mit passendem externem Cassettenspieler verbaut. Der Sound ist nich dolle, aber brauchbar, aber es sieht halt toll aus. Mein Boxenproblem (die knarzten wie blöde) ist durch den Einbau neuer Originalboxen passe´, aber seit letztem Donnerstag frisst mein Cassettenspieler die Tapes, anstatt sie abzuspielen.
    Nun juckt es mir erneut in den Fingern: Der Oldiefreak in mir sagt, lasse alles drin wie bisher und höre halt nur noch langweiliges Radio, der Dailydriver und Cruiser in mir sagt, baue ein gutes aktuelles Radio ein und geniesse beim abendlichen Cruisen durch Minden deine Lieblingsmusik. Dafür müßte ich aber die originale Instrumentenblende aussägen, wonach andere bestimmt lange suchen würden. Andererseits sieht das Radio-Cassettengespann zwar toll aus, ist vom Nutzwert aber eher unterirdisch anzusiedeln.
    Was mache ich jetzt? Ich kann mich nicht entscheiden; und Kohle für ein neues "altes" Radio habe ich auch nicht.


    Wie haltest Ihr das? Ist ein Radio nur ein optisches Beiwerk und historisch nicht relevant, oder zerstöre ich mutwillig automobiles Kulturgut, nur weil ich ein Loch für ein Gerät säge, auf dem ich abends genüsslich ZZTop hören kann?

  • zerschnittenene blende besorgen und die gute behalten..oder anderes zeitgenössisches radio besorgen..
    grüsse
    drl

  • Nun, um Dich aus der musikalischen Zwickmühle zu befreien-laß Dein originales Radio da, wo´s ist und bau Dir eine moderne Dudelbox in das Handschuhfach. So bleibt der zeitgenössiche Eindruck erhalten und Du bist unterhaltungsmäßig trotzdem auf dem aktuellsten Stand.


    Für mich, der ich kein Originalitätsfanatiker bin, stand die Frage allerding nie zur Debatte-ich hab im Bastard nen modernes Blaupunkt drin (wenn auch in dezentem Schwarz gehalten). Und dank vorhandenem DIN-Ausschnitt mußte ich auch nix ausschneiden.

  • Zitat

    Original von Dirk L.
    Nun, um Dich aus der musikalischen Zwickmühle zu befreien-laß Dein originales Radio da, wo´s ist und bau Dir eine moderne Dudelbox in das Handschuhfach. So bleibt der zeitgenössiche Eindruck erhalten und Du bist unterhaltungsmäßig trotzdem auf dem aktuellsten Stand.


    So habe ich es bei meinem 1. Knudsen auch gehalten.

  • Habe ein modernes zwei Wege System in meine Kugelboxen eingebaut, das klassische Radio dringelassen und einen universal CD Wechsler eingebaut.
    Bald soll noch eine kleine Endstufe dazu kommen.


    Ist ganz OK, aber natürlich nicht mit den moderenen Radios vergleichbar.


    Alternative du läßt dir bei einem Spezialisten für viel Geld dein altes Radio mit neuer Technik vesehen.


    Gruß
    jens

  • Siehe den anderen Thread...
    Wenn man wie ich mangels anderer Ablagen (Puristentaunus) nicht aufs Handschuhfach verzichten kann, einfach Radio mit Fernbedienung in den Kofferraum bauen.

  • Ne, beim Parken sollten die Räder immer gerade stehen...

  • Cruisen ohne gute Mukke is nix!!!!!!!!!!!!!!
    Da scheiß ich auf alles, ne vernünftige Anlage muß, auch auf Kosten des Urzustands sein!!!
    P.S.: War den ganzen Tag im Biergarten: Was is denn da in der Fummel 1 los? 6 Autos?

  • knarzen und scheppern gehört einfach zu einem alten Auto, bei mir kommen da keine Bummbumm-Boxen rein. Originalradio, Kassette/Cd im Handschuhfach. Kumpel von mir hat noch eine ganz elegante Variante entdeckt: MP3-Stick im Handschufach und den gekoppelt an ein kleines UKW-Sendegerät. Hört jetzt seine eigenen mp3s auf seiner eigenen Radiofrequenz mit dem Originalradio. Sehr cool! Kostet bei ebay 25 Euro, angeblich aber in der STVO nicht zulässig. Weil er ja somit einen eigenen Radiosender betreibt 8) 8) 8)

  • Hab auch einen Universal CD Wechsler über den Antenneneingang an mein Originales Radio angeschlossen.
    Fernbedienung ist auf der Mittelkonsole.


    Gruß Daniel

  • Aloha,


    ich hab das original Blaupunkt-Radio drin, welches mich allerdings zeitweise mangels Funktion wahnsinnig macht.


    Mein Herzblatt grübelt schon ziemlich, wo man in Madame unauffällig was Neues Hi-Fi mäßiges einbauen könnte.


    Ich meine: Modernes Radio etc. ja, aber versteckt. Ihr müsst euch das mal im P7 angucken, falls wir es nach Bielefeld schaffen, seeeeehhhhr lecker und absolut genialer Klang.


    Und das mit dem LCD-Display darf man SO nicht. Es darf zwar so angebraucht sein und während der Fahrt laufen, muss dann aber für den Fahrer nicht direkt sichtbar sein, d.h. zum Beifahrer hingedreht werden.


    Liebe Grüße, Bonnie & GXL

  • Erst mal danke ich Euch für diese vielen guten Ideen.


    Ich habe heute meinen Blaupunkt-Tapespieler rausgebaut. Operation gelungen, Patient tot. An dem Ding ist nüscht mehr zu machen.
    An dessen Stelle habe ich jetzt vorübergehend mein aktuelles Radio eingebaut, das funzt erst mal. Das Blaupunkt Münster habe ich sitzengelassen, beim neuen Radio kann ich ja die Blende abnehmen, das zerstört den Innenraum optisch dann nicht so sehr (auf Treffen z.B.) und ist erst mal eine brauchbare Lösung.
    Morgen besorge ich eine bereits eingeschnittene Instrumentenblende, und kann dann in Ruhe entscheiden, ob das originale Dudelteil drin bleibt und eine moderne Anlage mit Bedienjoystick ins Handschuhfach dazu bekommt, oder ob ich den originalen Kram aufhebe und das aktuelle Radio sauber einbaue.
    Aber zerschneiden werde ich meine Blende auf gar keinen Fall.


    Jedenfalls kann ich jetzt wieder ruhig schlafen... :O

  • Wenn Du einen separaten Cassettenspieler hast (hattest) dann ist doch alles kein Problem. Es gibt bei ebay immer wieder Adapterkabel die beim Radio an die Buchse des Cassettenspielers angeschlossen werden. Hier kannst Du dann einen portablen CD/MP3-Player anschliessen den Du Dir z.B. ins Handschuhfach legst. An dem Kabel ist ein Schalter dran, wenn Du den betätigst erhält das Radio den gleichen Impuls als wenn der Cassettenspieler angeht. So kannst Du dann Deine Wunschmusik über das Originalradio hören ohne das man etwas davon sieht.


    Hier z.B. gibt's das Kabel...
    Ich bin mit dem Verkäufer weder verwandt, verschwägert oder sonst irgendwas ...

  • Ok, hier meine Lösung:


    iPod mit Schwanenhalssaughalter vom Türken am Handystand an der Windschutzscheibe, im P7 über LineIn-Kabel im gut versteckten Radio, im Mondeo über FM-Transmitter, im Peugeot über Kassettenadapter, im Taunus direkt in die Endstufe.


    Ich hatte halt kein Bock in jedem Auto Strippen zu ziehen, und mich zu ärgern, daß die gerade gesuchte CD gerade im anderen Wagen war....


    Deshalb nur ein kleines Ding mitnehmen und immer so ca. 3500 Songs an Bord.


    Der FM-Transmitter hat noch den Vorteil, daß der ca. 20 Meter weit reicht und daß beliebig viele Autos die gleiche Mucke hören konnen, am Verteiler schon probiert.


    Selten so eine gute Investition gemacht, und im Urlaub hat man nicht mehr 100 CDs und doch immer die falsche dabei.


    Nicht billig, aber preiswert im Wert von einem besserem Auotradio.






  • jo sascha
    das is auch unsere erste wahl und ab nächster woche, ist das leine an bord, allerdings wohl seltener bei mir, aber ich hab´s mir ja auch nicht für fünf jahre betriebszugehörigkeit aussuchen dürfen ;( . ich weiß nur im moment noch nicht ob der i-trip schon dabei is oder nicht (falls nicht-wo gibt´s den am billigsten?)

  • iTrip bei ebay, ca. 35 EUR


    Kauf das und sei glücklich...


    Gerade als Mac-User ist das seeehr elegant und die Leute gucken immer blöd wenn man in einer alten Karren fährt und die den iPod sehen...


    Schöner Kontrast...


    Außerdem kann man den iPod narrensicher während der Fahrt bedienen, was man vom einem Aldi-Mp3-Stick nicht gerade behaupten kann.