Nachfolgemodelle ?

  • Aloha, ich lern ja immer wieder gerne dazu...


    was ich bisher so im Bezug auf Nachfolge-Modelle vermute bzw. in Erfahrung gebracht habe, ist folgendes:


    P3 -) P5


    P7 -) Granada -) Scorpio


    P6 -) Taunus (1-3) -) Sierra -) Mondeo


    Escort -) Orion



    Stimmt das überhaupt so?


    Und sonst? Was war vor dem Escort, gab's da was? War das der P4? Was ist der direkte Nachfolger vom P5? Was ist mit dem Capri?


    Und vor allem - was kam nach den oben Genannten?


    Mondeo gibt's ja heut noch, aber sonst....? Keine direkte Linie mehr?



    Liebe Grüße, Bonnie & GXL

  • ... das glaubt aber auch kein Mensch, wenn er einen Escort neben einem Focus sieht, oder? ?( :D


    Liebe Grüße und Gute Nacht,
    Bonnie & GXL

  • Naja nen Escort 7 sieht dem Focus ja nicht mehr soooo unähnlich.
    Meine Aussage mit dem Orion trifft übrigens nur beim Escort III-VII zu...

  • Seit ich meinen Escort 1 hab, parke ich werktags meist neben einem 86er Orion, unglaublich, daß da "nur" 14 Jahre dazwischenliegen...ich muß da bei Gelegenheit man 'n Bild machen :)


    Und, wenn man's genau nimmt, ist der Orion durch sein Stufenheck ja der legitime Nachfolger des Escort I und II, während der 3er Escort mit der großen Klappe und Stummelheck eigentlich ne neue Linie eröffnet hat.....jetzt wird's mir zu kompliziert ?(

  • Hmm...


    Capri -> Probe ???


    Und würde die Taunusreihe nicht mit dem P1 beginnen, also dem "Barocktaunus"? Oder eigentlich sogar mit dem Buckeltaunus? Wie wir wissen, gehörte nicht unbedingt alles, was Taunus heißt, auch zu dieser Modellreihe...oder nicht alles, was als Taunus gehandelt wird, hieß auch wirklich so.... irgendwie mir ist das zu spät für heute :(

  • Ihr könnt noch dazunehmen:


    P4 ===> P6


    Ist zwar eigenartig, dass der P5 der Nachfolger des P3 war, und der P6 den P4 beerbt hat, aber verstehen muss man das auch nicht.


    Außerdem bitte ich anzumerken, dass der Orion I und II die Rückleuchten vom TC3 gestohlen hat.


    Zudem finde ich, dass das Heck der Dreiers in groben Zügen im Mondeo weiterlebt...

  • Zitat

    Original von Streetracer
    ...Und würde die Taunusreihe nicht mit dem P1 beginnen, also dem "Barocktaunus"? ...


    der Barocktaunus war der P2; meines Wissens nach gibt es gar keinen P1 ??



    Zitat

    Original von Taunomatico
    Ihr könnt noch dazunehmen: P4 ===> P6
    Ist zwar eigenartig, dass der P5 der Nachfolger des P3 war, und der P6 den P4 beerbt hat, aber verstehen muss man das auch nicht....


    naja - P4 war Hexenwerk (Fronttriebler), der P6 auch...
    und da ja P3 und P4 "parallel" liefen, beerbte dann der 5 den 3 und der 6 den 4 ...


    Greetz
    Jürgen

  • das is ganz einfach die geraden zahlen sind die kleinen (taunusäquivalent) die ungeraden die großen (granniäquivavalent)
    p3-p5-p7- granni p4-p6-taunus ;)

  • einen P1 gab es nicht. die legitimen vorgänger hiervon sind der buckeltaunus und der G13 (anfangs mit der "weltkugel" im grill vom band gerollt). vor dem buckeltaunus, also weit vor dem 2. WK gab es eigentlich bei fast allen großen herstellern eine andere sortierung der produktionslinien, wenn es überhaupt eine gab. dort kannst du dann anfangen, das modell a und t zu sortieren, wobei zumindest das modell a auch in deutschland, und zwar anfangs in berlin gebaut wurde.
    nach dem G13(AL?) ging es weiter mit P4 P6 Taunus TC1-3, Sierra und letztendlich Mondeo.


    als vorgänger des escorts gilt weitläufig der ford anglia aus gb. schliesslich waren die beiden ersten escorts auch britische produktionen, wenn gleich die kölner am finish des knochens gefeilt haben wollen. das mit den ungeraden P-Bezeichnungen ist soweit richtig, allerdings ist der P2 (Barocktaunus) ein Vorgänger des scorpio. also: P2 P3 P5 P7 Granada Scorpio.



    Auch wenn sie nie den Status des Capri in punkto sportlichkeit geniessen werden, so sind die nachfolger des capri für mich probe und cougar, wobei ich nicht weiß, ob diese nicht einige zeit parallel zu einander produziert wurden.


    Am bemerkenswertesten an dieser gesamten Modellgeschichte finde ich den "Rückschritt" zum heckgetriebenen Knudsen. Da war Ford in Europa seiner zeit vorraus mit P4 und P6 um dann 1970 den knudsen auf den markt zu bringen, der gemessen an den anderen neuerscheinungen dieser epoche das design eines vergangenen jahrzehnts repräsentierte. fällt einem z.b. dan auf, wenn man einen 72er d-rekord als vergleich hin zu zieht: flächige, europäische formen, eher eigenständig und losgelöst vom design der amerikanischen mutter. 1974 trat der golf 1 an und nach einer gewöhnungsphase bei den kunden (es soll abflüge auf grund des ungewohnten frontantriebs gegeben haben ?( ) war der frontantrieb innerhalb kürzester zeit das nonplusultra.
    erst 1979 brachte opel seinen ersten frontkratzer, den kadett d. dieser wird heute eher gefeiert, als technischer umbruch im hause opel.


    vergessen darf man nicht, dass die P4-achsen schraubertechnisch und qualitativ wohl mist gewesen sein sollen, aber da können euch yosh und thorsten a. mehr zu erzählen.
    Die Idee war vielleicht gut, die welt noch nicht bereit.

  • Bei solchen Linien ist doch das Problem, dass sich die Klassen völlig verschoben haben. Der Mondeo als Taunus-Erbe ist vom zweit"besten" Fordmodell zur Nr. 1 aufgestiegen und mittlerweile bietet er das Platzangebot des Scorpio bzw. übertrifft es sogar. Ist ja beim Golf das gleiche: angefangen als Kleinwagen und Käfernachfolger steht er mittlerweile direkt unter dem Passat und unter ihm tummeln sich Fox, Polo, Lupo und was weiss ich für ´ne Scheisse.


    Von daher "beerben" Autos sich zwar bzw. folgen aufeinander, nehmen aber nicht unbedingt die Funktion des Vorgängers ein - oder so ähnlich. 8)

  • Hallo Euch allen!
    Nach längerer Abstinenz möchte ich mich auch mal wieder melden.
    Zu dem Thema sei folgendes Buch zu empfehlen:
    Typenhandbuch Klassische FORD-Modelle "Alle Ford Automobile von 1926 bis 1976. Von Bernd Tuchen erschienen im HEEL-Verlag. Kostenpunkt 9,95 Euronen. ISBN Nr.3-89880-213-2
    Fordliche Grüße
    Darki

  • So, heute konnte ich mal das Foto machen, mit Escort 1, "Escort" 4 und "Escort" 8...oder so...


    TREFFEN DER GENERATIONEN


  • Aloha,


    nachdem ich ja immer denke "erstmal bei Ford nachfragen" hab ich das doch glatt getan, und siehe da, heute kam die Antwort:




    Ford - die tun was!!!


    Liebe Grüße, Bonnie & GXL

  • Wer sich speziell zum Thema Escort noch informieren will, dem lege ich "Das Ford Escort Buch" von Johannes Kuhny nahe. Ist ein Buch der TYPENREIHE aus dem Verlag PODZUN-Motorbücher (abgeschrieben). ISBN 3-923448-58-9


    Find ich echt informativ. Da wird auf kurz auf den Vorgänger Anglia eingagangen. Was ich sehr witzig finde - wie eigentlich bei allen Autos, wenn man sie mal zu Gesicht bekommt - sind die Designstudien. Bis zum Escort IV sind alle wichtigen Daten eingebracht. Sogar Motorsport-Beiträge - Stichwörter Zakspeed, BDA, Turbos - sind drin.


    So ein ähnliches Buch gibt es aus der selben Reihe vom gleicehn Verlag und Autor über den Capri. Heißt dann eben nur "Das Ford Capri Buch". :P


    Übrigens gab es laut dem Escort-Buch den Namen Escort schon vor dem Hundeknochen. So hieß in England in den Fünfzigern die Kombi-Version des Ford Prefect.

  • Zu den Ford Coupes



    Capri >> Probe (der ja eigentlich ein Mazda Mx6 war) und dann der Cougar (hier fehlt mal wieder das Kotz Smiley) :D und dann gar nix, wie bei fast allen deutschen Automobilherstellern.


    Der Scirocco I war finde ich ein wirklich schönes Coupe, der Scirocco II - naja und der Corrado war ein facegelifteter Scirocco II und dann auch nix mehr.


    Bei Opel kenn ich mich nicht so aus, das einzige das mir dazu einfällt is der Manta und die Rüsselsheimer Corvette.


    Obwohl die Coupes von VW und Opel hätten in den neuzigern sowieso irgendwie ausgesehn :D :D


    Korrigiert mich wenn ich was übersehn hab.

  • [Ergänzungsmodus]


    OPEL: Manta A -> Manta B -> Calibra -> Astra Coupe.....wuuaahuahua, Astraqp als Nachfolger für den Opel-Klassiker Manta, ich lach mich tooot :( ?(


    Aber ein paar schöne Coupes gab's schon noch zwischendurch, so wie Kadett B und C und nicht zu vergessen die Rekord/Commodore und den Monza 8)


    [/Ergänzungsmodus]