Ich glaube, ich hab einen V5

  • Aloha,


    ich glaub, ich hab seit heute nur noch einen V5 X(


    Madame schüttelt ganz schön, läuft ziemlich unrund, dreht im Stand nur noch auf ca. 400 und zieht nicht so richtig... manchmal ruckelt sie auch, als ob sie keinen Sprit bekommt... ?(


    Könnte es eventuell sein, dass mir ein Topf abhanden gekommen ist? Grummelmotzmecker.


    Liebe Grüße, Bonnie & GXL (krank)

  • hi bonnie!
    das prob hatte ich auch, zwar lief er bei mir auf allen töpfen aber kann sein
    das es mit dem verteiler zu tun hat, zb die verteilerwelle einen schlag hat oder
    einer der kontakte nicht mehr gut ist! verteiler und kappe gewechselt und
    zündung eingestellt, jetzt läuft er wieder rund!


    Mfg Sebastian

  • Nabend Schicksalsgefährtin.


    Heute hat mein V4 zum erstenmal ernsthafte Zicken an den Tag gelegt.
    Auch mir ist ein Zylinder abhandengekommen.
    Die Kiste zieht nicht mehr,ruckelt im Teillastbereich und auf allen Pötten läuft er erst ab ca 2500U/min.


    Also morgen erstmal Ventilspiel checken.
    Danach Kompressionstest.
    Ich tipe mal auf die linke Zylinderkopfdichtung oder ein Ventil was nicht mehr richtig schließt.


    Wie sieht es bei deinem Kühlwasser aus, kein Öl drin oder sowas?
    Aber bevor du du dich jeck machst, check erstmal deine Zündkabel, die können einen auch ganz schön verblüfen wenn sie alt sind.


    Gruß Thorsten A.

  • Hallo, Bonnie


    Zuendkabel checken, Zuendkerze (unvarscheinlich, aber moeglich), Zuendzeitpunkt eventuell, Kontakte im Verteiler, ich tippe auf Elektrik.
    Pazient schnell munter machen, es ist Sommer :D !


    Walter.

  • Ich würde als erstes mal das Ventilspiel checken !
    V5 oder gar V4-fahrten mit dem 2.8er V6 hab ich auch schon hinter mir. Ist übrigens der Grund warum ich jetzt bei jedem Tanken Blei-Ersatz zugebe.
    Bei mir kam es damals auf der Autobahn.
    Nach 140 Km zog er nicht mehr richtig, nach 250 Km lief er nur noch auf 4-5 Zylindern. Zum Glück hatte ich Werkzeug dabei und so hab ich dann mal eben auf einem Rastplatz mein Ventilspiel erhöht. Zwar nur nach Gefühl aber besser zuviel als zuwenig Spiel.

  • Natürlich kann ein falsches Ventilspiel die Ursache für Aussetzer sein.
    Aber es is doch einfacher erst mal die Zündanlage zu prüfen, als gleich Ventildeckel runter zu schrauben und das Spiel einzustellen.
    Und wenn die Kerzen mal raus sind siehst du wahrscheinlich auch welcher Topf Mucken macht (die Kerze is schwarz) und kannst gleich die Kompression prüfen...


    Viel Erfolg und Grooz, Jenso

  • Das Blöde ist, dass ich heute (vor allem mangels gutem Werkzeug) nicht mehr allzuviel machen kann und morgen früh um 8 einen wichtigen Termin 20 km entfernt habe.


    Naja, da muss die Dicke halt dann im Notfall auf 5 Töpfen durch.


    Das ist echt mal wieder Murphy's Law, ich hatte gerade 2 Wochen Urlaub und hätte richtig Zeit gehabt, was zu machen (und vor allem z.B. zu lernen, wie man das Ventilspiel einstellt, ist Neuland für mich), aber nein, Madame muss ja warten, bis ich wieder arbeiten muss! X(


    Ich werd jetzt aber gleich mal runtergehen und die Zündkabel, den Verteilerdeckel sowie die Zündkerzen checken, vielleicht hilft's ja was... murrmurrmurr... :(


    Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe und Anteilnahme,
    Bonnie & GXL (zickig)


    P.S. Michael - Madame bekommt fast immer Blei-Zusatz, nur so jedes 5. oder 6. Mal Tanken verzichte ich darauf.

  • Zitat

    Original von Bonnie
    P.S. Michael - Madame bekommt fast immer Blei-Zusatz, nur so jedes 5. oder 6. Mal Tanken verzichte ich darauf.


    Braves Mädchen ;)   :)   :D :O 8)

  • Hallo,


    bei mir wars mal nur ein Zündkabel, die Dinger sind eh sehr empfindlich, selbst wenn se noch funken, so soll man sich doch nicht beirren lassen, der Funke könnte unregelmäßig oder zu schwach sein.
    Würde daher erst einmal die einfachen Sachen checken.
    Gruß, Chris

  • Also,


    - kein Öl im Kühlwasser
    - Zündkabel sehen sehr gut aus
    - Verteilerkappe heil und innen trocken (das hatte ich schon mal, Verteilerkappe mit Riss -> Feuchtigkeit innen -> Mist)


    Morgen Abend dann mal Zündkerzen angucken (hab kein Licht im Hof und seh jetzt nix mehr) und dann weiter sehen.


    Thorsten - sach Bescheid, wasses war.
    Michael - dann kannst du mir das (Ventilspiel einstellen) ja auch eben in Bielefeld mal beibringen - hm?


    :]


    Liebe Grüße und bis morgen,
    Bonnie & GXL

  • Zieh am besten bei laufenden Motor ein Zündkabel ab und dann wieder dran ,und zwar nacheinander bei allen 6 Zündkerzen , wenn sich bei einem nichts tut hast du den Übeltäter.( am besten ne isolierte Zange nehmen )
    Dann kannst du die Kerze , Kabel und Verteiler überprüfen.


    Wenn du das standgas hochdrehst bzw. gas gibst is das Problem dann noch da? Wenn nich würd ich auf ne verstellte leerlaufluft tippen , zündprobleme müssten in allen drehzahlen da sein.Evtl auch ein nebenluft problem , sprüh doch den vergaser ringsherum an allen unterdruchanschlüssen mit bremsenreiniger oder startpilot ein bei nem kaputtenschlauch müsste die drehzahl ansteigen.

  • Hab auch noch einen Tip zum Zündkabelprüfen:


    Ein Kabel (1.5mm oder so) mit der einen Seite an B-
    und die andere Seite um einen Schraubenzieher gewickelt. Dann mit dem Schraubenzieher an den Kabeln entlang fahren.
    Da sich der Zündfunke immer den leichtesten Weg zum Überspringen sucht, funkts sobald ein Kabel defekt ist.


    Ich hab mir Krokodilklemmen ans Kabel gemacht, so hat das ganze einen sehr professionellen Touch! :O

  • Um die ZÜndkabel zu testen kann man sich auch bei Zeiten einen Aldi-Multimeter für 2,79€ kaufen und schon sieht es noch professioneller aus!

  • Also bei unseren V6ern kann es eigentlich keine große Sache sein, die Dinger sind ja nun wirklich solide.
    Also ich würde auch auf einen verstellten Ventiltrieb tippen, sowas tritt oft auf, nach man eine richtig lange Tour hinter sich gebracht hat und der Motor mal richtig auf Temperatur gekommen ist.
    Beim Sierra XR4i (2,8er) reichten schon neue Boschzündkerzen, damit er wie besoffen lief. Obwohl die Kerzen für ihn freigegeben waren, hatten immer ein bis zwei Pötte keine Lust, mitzuspielen. Als ich dann neue Motorcraft-Kerzen reingeschraubt habe, lief er wieder wie ne Eins.
    Bleizusatz benutze ich übrigens gar nicht mehr - ich tanke jede dritte oder vierte Tankfüllung Superplus und stelle die Ventile alle 6000 - 7000 km ein, das reicht völlig. Bei sinniger Gangart geht das absolut in Ordnung.

  • Aloha,


    letzte Neuigkeiten nach der Fahrt heute morgen: bei Beschleunigung treten die Probleme fast gar nicht auf!


    Und Madame "schnattert" beim Gasgeben etwas - im Standgas nicht.


    Naja!


    Ventile einstellen dürfte mal wieder angesagt sein, das letzte Mal war vor ca. 10 000 km.......


    Heute abend werde ich auf jeden Fall erstmal die Zündkabel a la Furby testen und die Kerzen genauer anschauen.


    Liebe Grüße, Bonnie & GXL

  • leicht defekte zündkabel lassen sich nachts auch ganz ohne hilfsmittel lokalisieren, das ganze wirkt oftmals wie ein gewitter im motorraum :D

  • Ich tippe auf die Zündkabel, die würde ich als erstes wechseln,sofern sie alt sind. Wenn es die nicht sind, und Du den Fehler nicht finden solltest, kannst Dich ja mal bei mir melden. Soweit wird Sie es noch schaffen. :))

  • Zitat

    Original von Bonnie
    ...Ventile einstellen dürfte mal wieder angesagt sein, das letzte Mal war vor ca. 10 000 km.......
    Liebe Grüße, Bonnie & GXL


    Ventile!!!!!!! alleroberstes Gebot bei unseren Schätzchen!


    als allererstes unbedingt an die Ventileinstellung! (kostet ja nix...) dann checken; dann ist immer noch Zeit für die Zündkabel etc. ...


    check auch mal den Luftfiltereinsatz! Da hab' ich mir mal "nen Wolf" gesucht, als der 1.6 unwillig lief: immer schön den LF abgebaut, am Vergaser etc. gesucht - geprüft: um nix zu finden - lief sauber; LF wieder drauf, fahren wollen: und da war es wieder, dieses Ruckeln und Zuckeln...irgenwann kam dann der "Aha-Effekt" ;) ; LF-Einsatz erneuert und die Müle schnurrte wie ein Kätzchen (ok - gut...der 1.6er eher wie eine Nähmaschine :D )


    Mit fordlichen Grüssen
    Jürgen