Dreiecksfenster mit Silikon eingeklebt... schlecht ... oder ganz schlecht

  • Hallo zusammen,


    habe bei meinem P7 das Dreicksfenster rausgenommen, weil es nicht sauber im Rahmen saß und deswegen geklemmt hat.
    Die Dichtung war nichtmehr brauchbar (zerbröselt) und weil ich keinen Scheibenkleber da hatte, habe ich die Scheibe voller Tatendrang mit transparentem Silikon reingeklebt.
    Sieht ganz iO aus und hält.


    War das eher nur suboptimal (Weil vielleicht nicht ganz dicht, oder Silikon irgendwan schrumpft oder sowas)


    oder Supergau, weil mir der Rahmen jetzt in Zeitraffer wegrostet wegen der Säure im Silikon.
    (doofer weise habe ich das erst danach mitbekommen, dass das wohl ein Problem sein kann)


    Unproblematisch und Drinlassen, oder dringend wieder rauszupfen? :wonder:


    Danke für nen Tip.

  • silikon und auto passen nicht zusammen!!!

  • Habe ich fast befürchtet, aber leider zuspät :cursing:  
    Dann werde ich's wohl am Wochenende wieder rauspfriemeln.


    Gibt's den Scheibenkleber in transparent irgendwo in Ingolstadt (war heut mal beim ATU die hatten nix), oder macht man das besser mit nem Gummi-Uprofil ?

  • Deine Zeile mit dem Supergau ist die entscheidende! Nicht wirklich im Zeitraffer, aber wenn du jahrelang Ruhe haben willst, war das definitiv verkehrt.

  • Scheibe raus, Silly raus, Metall gegen Korrosion behandeln und wenn es keine echte Dichtung zu kaufen gibt, kannst Du es damit einkleben. Das gleiche, nur als 1425, ist schwarz. ;)

  • nimm scheibendichtmasse "abtupfbar". nix anneres.
    gibts bei atu für ca. 10 euro.


    einkleben und wenn das zeug nach nem tag fester ist, kannst du es passend abschaben, abrubbeln usw.
    am fuss der scheibe empfiehlt sich als höhenausgleich ne lage alte dichtung oder gummistreifen oder sowas.
    oder dichtung von nem anderen fenster nehmen, ist meist aber nicht so einfach einzubauen.

  • Es gibt auch säurefreies Silikon. Sonst würden ja diverse Möpse auch rosten.... Natursteinsikon z.B. Das geht schon. Terostat oder das Zeug von der Insel ist da aber bestimmt sinnvoller.

  • Danke für die Tips.


    Ich mach's also auf jedenfall wieder raus (Wenn's geht).


    Vielleicht gibt's auch nen Moosgummi als Meterware (Uprofil) denke sowas war da original auch drin. War eher gesteckt als geklebt.
    Mal schaun was ich bis zum Wochenden auftreibe

  • mit moosgummi und so ist auch nix.
    das speicher das wasser.
    und stehendes wasser lässt den scheibenrahmen auch gammeln.
    besser abtupfbare.
    die klebt gut genu, die scheibe fällt nicht raus, das pappt schon brauchbar.


    das andere zeug schmiert halt überall rum und lässt sich schwer entfernen.
    abtupfbar kann man schön soweit wieder entfernen dass es nachher auch sauber aussieht, gerade mit den vielen kanten am dreiecksfenster.


    aber die annern hamm ja wie imma recht...
    mach und berichte, wirste sehen..... :))

  • ääähm mal so nebenbei -> ihr schiesst mit Kanonen auf Spatzen!
    Bis das achsoböse Silikon den Scheibenrahmen des Dreicksfensters des P7 wegkorrodiert hat ist der Rest des Wägelchens weggefault... :dc: :michi:
    just my 2 cent ;)

    Einmal editiert, zuletzt von jawolf30 ()

  • Danke nochmal für die Tips.


    Abschlussbericht:


    Silikon restlos wieder rausbekommen dauert länger als das Fenster damit einzukleben.
    Hatte eine U-Profil Gummidichtung besorgt, mit der hätte es "fast" geklappt, ging zu streng und auch mit Schraubzwinge nicht weit genug in den Rahmen.


    Dann habe ich's mit einer etwas dünneren Dichtung reingeschoben und vorher den Rahmen mit Terostat ausgespritzt...


    Sieht ok aus, halten wird's schon.