Saison gelaufen....???

  • Ich packe meinen Koffer und nehme mit:


    -meine Rückenschmerzen
    -die kaputten Bandscheiben
    -und meinen ganzen Frust


    gehe nicht über Los, ziehe mir (wahrscheinlich) keine Altford-Treffen rein und begebe mich auf direktem Weg in´s nächste KH...


    Naja, ganz so schnell dann doch noch nicht, aber schon vor 2 Wochen, als ich die Bilder der CT gesehen hab, war mir fast klar, daß ich diesen Sommer wohl abschminken kann. Heut dann das ernüchternde Urteil vom Doc-Überweisung zum Neurochirurgen. Als Behandlungsvorschlag steht auf der Überweisung: OP!!!! Schöner Spaß aber auch.
    Naja, vorhin im KH angerufen-nächster möglicher Termin: Ende Juni, aber sollten die Schmerzen stärker werden, "darf" ich jederzeit in die Notaufnahme kommen (war ein kleiner Tip von der Telefonstimme, damit würde ich die Wartezeit umgehen).
    Nun muß ich mir erstmal mein kleines, depressives Tief weggrübeln und überlegen, wann ich dort einreite. Denn wenn ich bis zum offiziellen Termin im Juni warte, dann kann ich Bi wohl knicken.

  • ...wäre von mir aus wohl etwas überspitzt.
    Aber langsam geht´s bei mir auch los. Bin zumindest schon beim Orthopäden in Behandlung und am Arbeitsplatz mächtig am aufpassen... 8o


    Tut mir leid für dich, aber irgendwie scheint das wohl fast die Volkskrankheit Nr. 1 zu sein / zu werden. X(

  • Na dann willkommen im Club der alten Männer. ;) :)  
    Vielleicht sollte hier noch eine Rubrik mit Krankheiten eingerichtet werden (für dieFahrer, nicht für's Auto).
    Wenn operiert wird dann ist ja nicht sicher, daß es hinterher besser ist. Ich wollte auch erst wieder abhauen, als ich den Zettel gelesen habe was alles schiefgehen könnte.
    Solange die Schmerzen zum aushalten sind, noch keine großartigen Lähmungserscheinungen auftreten und man auch noch seinen Verdauungstrakt in der Gewalt hat, würde ich alles andere außer OP ausprobieren.

  • ... wünsche allen greißen;-) gute besserung!
    und denkt dran, ihr werdet nicht älter...ihr werdet nur besser! :D :D :D

  • Die Koriphäe in Sachen Rücken/Bandscheibe ist Prof. Krämer, der die orthopädische Klinik am Bochumer St. Josef-Hospital seit über zwanzig Jahre leitet.
    Der vertritt ja den Standpunkt, dass nur in völlig ausweglosen Fällen operiert werden soll, da nach der OP oft das Narbengewebe wuchert und wieder auf die Bandscheibe drückt, so dass man sich dann in schöner Regelmässigkeit wieder unters Messer legen darf.
    Ich weiss ja nicht, was du schon an Therapien hinter dir hast, aber ich würde vielleicht noch eine zweite Meinung einholen.
    Jedenfalls alles Gute.
    Und: Sitzen ist für'n Arsch.

  • Wenn nicht,
    es gibt ja noch die Taunusshopper von der AOK

  • warte bis zum ende des sommers ! aufe zähne beißen , tabletten einschmeissen ect.
    sich blos nix entgehen lassen !
    hab das mit meinem kreuzbandriss kurz vor der Ballermann tour ebenso gehalten :O
    war froh das ich trotzdem dabei war ! mit den schmerztabletten kam der Alk besonders gut :O :O

  • Ob ich damit noch bis zum Ende des sommers warten kann??? Die Zähne sind vom zusammenbeißen inzwischen schon so abgenutzt, daß ich die Tabletten ohne den Mund aufzumachen einwerfen kann... ;) Ich bunkere inzwischen soviel Chemie in meinem Körper, daß ich befürchte, bei einem plötzlichen Ableben als Sondermüll zwischengelagert zu werden.


    @ Bunkie - nicht nur sitzen-auch liegen ist für´n Arsch. Gibt selten eine Nacht, in der ich durchschlafe-meist steh ich mindestens 1x zum Wandern auf...
    Therapie? Außer Strom und Chemie bisher nix-aber das eigentlich auch nur zur Schmerzlinderung


    @ taunus1973 - Lähmungserscheinungen zum Glück noch nicht, das Ding drückt mir halt den Nervenstrang für´s linke Bein. Es gibt Tage, da brauch ich Hilfe beim socken anziehen, weil ich nicht rankomme.... :(


    Aber es ist beruhigend zu wissen, nicht Allein im "Club der alten Männer" zu sein. Ich überleg schon, meine Feurwehrtranse gegen einen vom Roten Kreuz zu tauschen. Dann können wir mal ne Club-Ausfahrt machen. :D:D:D

  • Das kenne ich! Bei mir haben sie die Bandscheibe mit Spritzen geschrumpft. Seit dem sind die Lämungserscheinungen und die Schmerzen aus dem linken Bein weg. War ein Versuch um eine OP abzuwenden auf Grund meines alters. Hat geklappt.


    MfG Nils

  • Hier treffen sich ja die Hobbymediziner. ;)  
    Wenn's das linke Bein ist ist die Scheibe zwischen L5 und S1 hin, Spezialisten wissen was ich meine.
    Ist eine günstige Stelle, je weiter unten desto "besser".
    Ursache des Dilemmas sind letztlich fehlende Muckies.
    Auch wenn einer sonst wie Schwarzenegger daherkommt hat er oft wenig bis keine Rückenmuskulatur.
    OP sollte also der letzte Ausweg sein wenn nix mehr hilft. Ist nicht wie beim Zahnarzt, wenn der "Übeltäter" gezogen wurde ist Ruhe. Hier wird die Stelle immer ein Schwachpunkt bleiben.

  • Ha, da sieht man ja mal wieder, jeder Autoschrauber ist auch nebenberuflicher Hobbychirurg. Wie wärs wenn wir Dirk dann einfach neben Matzes Wagen legen und an beiden ne OP durchführen in Bielefeld. "Schwester, Schlagschrauber bitte!" ;-)
    Naja, ich wünsch dir auf alle Fälle, dass du noch ohne OP davonkommst, hol mal ne 2. Meinung ein.


    Ciao, Tommy (der vorletztes Weihnachten auch nen ganzen Monat im KH lag, aber wegen Nieren - auch sehr schmerzhaft)

  • Hey Hobbymediziner... ;) Deine Diagnose ist fast richtig-nur ist bei mir L4/L5 für die Schmerzen links zuständig. L5/S1 ist nach rechts ausgewandert und berührt den Nerv rechts, ohne bisher aber Schmerzen zu verursachen....


    Werd mir jetzt auf jeden Fall erstmal verschiedene Meinungen einholen bevor ich mich zerschnippeln lasse.

  • Zitat

    Original von Bunkie Knudsen
    Die Koriphäe in Sachen Rücken/Bandscheibe ist Prof. Krämer, der die orthopädische Klinik am Bochumer St. Josef-Hospital seit über zwanzig Jahre leitet.


    Hey Dirk,
    solltest Du nach Bochum in die Klinik kommen dann wirst Du auf jeden Fall Besuch von mir kriegen :))
    Um den Heilungsprozess zu fördern werd ich Dir dann auch 'n paar Taunusbilder mitbringen ;)

  • ich gebe jetzt mal keine Super-Tips (sowas habe ich eh nicht) - wünsche stattdessen einfach nur gute Besserung!
    Wenn sich eine op nicht vermeiden lassen sollte (wovon wir jetzt alle mal nicht ausgehen..) gib Bescheid wo du zu finden bist - ich bin mir sicher dir gehts gleich wieder besser wenn n paar Taunus draussen aufm Parkplatz stehen 8) 8)


    Gruß und Kopf hoch,
    Matze

  • uhhhauhahauhaha - dirk, wünsche dir gute besserung.
    bin auch der ansicht sich nicht so schnell unters messer zu werfen. wie du ja schon selbst sagtest, hol dir noch nen paar meinungen ein.
    bin auch einer ders so halbwegs nachfühlen kann. hab ne skoliose (wirbelsäulenverkrümmung) und bin auch ständig gefährdet. hatte bisher aber "nur" den einen oder anderen hexenschuß, noch keinen echten vorfall. und ich schrei jetzt mal nicht zu laut...


    achja, würde dich gerne in bielefeld kennen lernen, aber denk an deine gesundheit!!! die geht vor. lieber das eine oder andere event verpassen, als dauerhaft schmerzen zu haben.


    also nochmal alles gute
    gruß birger