"kleiner Fragenkatalog "

  • Hallo, hab gestern mal eine erste probefahrt gemacht und wie das meistens so is, mußte ich noch ein paar "unangenehme" dinge bemerken zu denen ich noch ein paar fragen hätte !


    1. trotz "sportfedern" ( ok noch zusätzlich kürzer) und bilstein dämpfer setzt der wagen hinten auf wenn ich jemanden hinten drin sitzen habe und durch heftige löcher fahre :(  
    nun hätte ich zwei möglichkeiten, hinten nochmal neue federn in HD ausführung ( von Timm 3-6wochen lieferzeit 8o ) die natürlich nicht zu den vorderen passen bz. des tüv gutachten ;( oder Kotflügel ziehen lassen ! (gebördelt ist schon ) so 1- max 2 cm ! hatt da jemand schon erfahrung mit gemacht ? würde das im fachbetrieb machen lassen in der hoffnung das es ohne neulackieren funzt.Soll ja angeblich möglich sein ! ?
    weiss jemand was sowas in etwa kosten wird ? und wie ist das mit der optik !? eigentlich wiederstrebt es mir die linie des taunus so wie sie ist zu ändern, aber 1-2 cm ? will nicht das es "noch prolliger" aussieht .
    das problem mit den federn, ich hab am 7.6 ultimativen tüv termin da kämmen die wohl zu spät :(


    2.Die Bremse ( immer noch :rolleyes: ) das problem des langen " hebelweges" konnte ich mittels der stange des BKV beiseiten.Aber nun ist was neues sehr eigenartiges aufgetaucht ! X( nach einiger zeit fahren Bremst der wagen hin und wieder von selbst !! ?( und zwar richtig heftig ! dürfte wohl irgendwie mit dem unterdruck zusammenhaengen bekomme aber nicht gebacken wie ?(  
    werde nacher mal versuchsweise die stange vom BKV wieder ein wenig richtung längerer hebelweg verstellen mal schauen ob ich das vieleicht ein wenig zu stramm eingestellt habe.
    das einseitige ziehen der bremse ( nach links ) , könnte das auch mit einer verstellten spur zusammenhängen ?
    auto läuft zwar eigentlich recht gut gradeaus, aber wenn ich etwas schärfer in eine rechts kurve fahre quitscht der linke vordereifen recht heftig.ebenso verhält es sich wenn ich grade auf staßenbahnschienen fahre links quitscht es rechts in ordnung.


    so das solls erstmal gewesen sein :rolleyes: ist recht viel geschreibsel geworden, wollte aber die fehler möglichst genau beschreiben.

  • Zum aufsetzen: Könnte an den zustzlich gekürzten (gepresst?) Federn liegen. Ich weiß ja auch nicht welche Felgengröße Du fährst.
    Im Zweifelsfall würde ich mit Serienbereifung zum TÜV fahren (um den Termin zu halten) und die Felgen nachträglich eintragen. Da hast Du dann erstmal wieder Zeit das hinten in irgendeiner Form passend zu machen.


    Zum selbstbremsen: Über dieses Phänomen hab ich schonmal was gelesen ist aber schon ne Weile her. Ich glaub da war's ein P5 ist aber eigentlich auch egal. Jedenfalls lag es da an einem defekten HBZ (frag mich jetzt nicht mehr nach dem Zusammenhang)


    zum quitschen und nach links ziehen: Da stimmt sicherlich was mit Spur/Sturz nicht. Oder Du hast irgendwo Spiel in der Vorderachse so das sich das Rad etwas aus der Spur stellen kann.

  • Ich will hier ja nicht den Moralapostel spielen, aber wenn deine Bremse son scheiß macht und du nicht weißt warum, wie wärs dann mal zu ner Werkstatt zu fahren? Mit Fahrwerksangelegenheiten ist nicht zu spaßen!

  • Aloha,


    das einseitige Ziehen der Bremse kann auch an


    a) einem kaputten Bremssattel oder
    b) an einem defekten Bremsschlauch


    liegen. Sacht mein Herzblatt, und der hatte bisher immer recht wenn Madame gemuckt hat ... und bei seinem damaligen Knudsen hat's auch noch gestimmt :O


    Liebe Grüße, Bonnie & GXL (grad mit demselben Problem bez. der Bremsen)

  • Das einseitige ziehen der Bremse : Ich würde die Komplette Bremse vorne +hinten erstmal gründlich reinigen .
    Trommeln runter , Sättel runter Beläge raus und dann mit einem Pinsel + Bremsenreiniger bis alles blank is . Wenn du schon mal dabei bist könntest du gleich die vorderen Radlager neu mit Fett füllen + das Spiel einstellen , vielleicht is es ja so gross das die Räder in Kurven etwas kippen und quitschen.


    Ein Rad nach dem anderen und nich die Handbremse betätigen sondern Keile unter die Räder!

  • Die vorderen Sättel sind überholt ! hab schon kontroliert, die kolben sind schön leichtgängig.
    wenn ich wüßte was ich genau fürn HBZ drin habe würde ich diesen auch überholen.
    werkstätten ! neee danke ! was ich kann mach ich lieber selber, denen trau ich nich.zudem , learning by doing
      ;)  
    nix am taunus ist so kompliziert das man es nicht selber machen könnte ! meine meinung.
    habe heute mal das obere schwenklager links gewechselt ( hatte noch ein neues rumliegen ) nun ja, das hat nich geholfen bz. des nach links ziehens beim bremsen.
    radlagerspiel ist ok ! ich denke mal das es an der spur liegt, werde aber eh mal die anderen schwenklager auch noch erneuern.
    bin mal zum reifenhändler gefahren und hab gefragt ob er mal die spur kontrolieren könnte, guckt der und sagt, bei dem da ! neee vergiss es X(  
    tolle wurst ! nach rumtelefonieren hab ich einen gefunden ders machen will, muß ich aber die werte mitbringen !
    das "von selbst bremsen " scheint nach zurückstellen der bkv stange nicht mehr vorzukommen ( scheint ) !
    @ Ben die dinger von Racimex sehen ja abenteuerlich aus !
    wenns dann helfen würde ! muß mal fragen wie das tüv technisch aussieht.
    Michael die felgengröße ist 7x15 sind aber nur 175 50er drauf.
    irgendwie nerven die felgen mich zur zeit gewaltig
      X( sehen zwar coollll aus und fährt sich wie ein kart aber ...
    bin echt am überlegen ob ich die nich weggebe und 7x13 RS drauf mache, sind eh schon eingetragen und sieht auch irgendwie "klassicher" aus.
    mal sehen wie ich das morgen sehe :rolleyes:  
    danke für die zahlreichen antworten und tips !

  • Zitat

    die dinger von Racimex sehen ja abenteuerlich aus !


    Die Dinger gibts auch von Zahlreichen anderen Herstellens in verschiedenen Umsetzungen. Die Links hab ich bloß als beispiel reingesetzt, damit man sich was darunter vorstellen kann. TÜV denk ich ist kein Problem, zumindest bei einigen dieser umstetzungen, Profituner verwenden diese dinger ja auch, und deren Karren haben ja auch TÜV. Aber: Besser nachfragen, was du ja schon machen wolltest...

  • Judaskind: Welche ET haben die Felgen ?
    Welches Baujahr hat Dein Taunus genau ? Ich such Dir dann mal die Werte für Spur/Sturz raus.
    Das Du die Sättel überholt hast hatte ich schon mal irgendwo gelesen, dieses deshalb auch ausgeschlosssen.
    Zumal sich das nach links ziehen mit den Geräuschen beim fahren deckt (selbe Seite). Ich vermute auch das es eher an einem ausgeschlagenen Lager oder falscher Spur liegt als an der Bremse. Gewissheit gibt natürlich ein Test auf dem Bremsenprüfstand.

  • bj wäre 04.72 !
    tja, die einpresstiefe :rolleyes: keine ahnung muß ich erst außmessen und errechnen :baby:
    werde das heute mal machen wenn ich die zeit finde!
    ja ja, die anderen länder wissen garnich wie gut die es haben !
    auf den felgen steht nix drauf ! keine kba nr. nix größe oder et ! wozu auch im land der unbergrenzten möglichkeiten ;)  
    möchte keine diskusion um sinn oder unsinn des tüv's entfachen ! der hat auch seine guten seiten, nur wie mit allem behördenkram in deutschland ist es gleich extrem !!


    mir ist da so ein gedanke gekommen ! bz. der Federn, wenn man diese Stauchen lassen kann müßten sie doch auch zu strecken sein !?
    soll heißen das man sie wieder 1-2cm länger "zieht" ! ??
    im netz finde ich dazu mal garnix ( kein wunder :rolleyes: )
    selbstverständlich müßte das ohne qualitätsverlust der feder machbar sein.
    werde montag mal ein wenig rumtelefonieren und diese äh "idee" mal ableuchten.

  • Da ist Dirk L. Dein Ansprechpartner !
    Der hat das schonmal gemacht. Näher möchte ich mich hier dazu nicht äussern... ;)  
    Schreib ihn mal an.

  • Michael bz. des äh federn strecken ? ( manchmal nix raff :rolleyes: )


    hab auch wieder was gefunden was das einseitige ziehen der bremse möglicherweise !?? verursachen kann könnte.
    ein kolben des rechten radbremszylinder war ( ist ) bombenfest :(  
    wenn man nicht überall ganz ! genau hinschaut.
    da sind wohl neue fällig.
    würg schon wieder bremsen entlüften ( ich glaube ich kauf mir am besten gleich ein 10liter gebinde bremsflüsigkeit :rolleyes: )

  • ich denke an der länge der federn wird es wohl kaum liegen.
    hab schon tiefere taunen gesehen.
    scheint eher so als wären die ein wenig zu weich die sogenannten sportfedern :(  
    läuft wohl alles auf neue raus X( man man die federn kosten mich noch ein vermögen ;(

  • Zitat

    Original von Michael - member05 -
    Da ist Dirk L. Dein Ansprechpartner !
    Der hat das schonmal gemacht. Näher möchte ich mich hier dazu nicht äussern... ;)  
    Schreib ihn mal an.


    ÄHMMMM ich??? :D Dazu enthalt ich mich jetzt jeden Kommentars. *Das ist illegal* 8)


    Judaskind: ohne Deinem Feder-Fuzzi auf die Füße treten zu wollen-ich werd das Gefühl nicht los, daß Deine Federn beim Stauchen etwas an Spannung verloren haben?!? Übrigens solltes Du als billigste/schnellste/einfachste (Not-)Lösung wirklich mal über Federwegsbegrenzer nachdenken. Die ändern ja nix am Ansprechverhalten der Federn, sondern verkürzen "nur" den Restfederweg.

  • Wie wärsb denn mit Hi-Jackern da kannste dann nach bedarf hart und weich machen bzw. hoch und tief , gibts bei kts und dazu dann ein Niveausatz mit Kompressor und Manometer vom Granada.

  • --- > ohne Deinem Feder-Fuzzi auf die Füße treten zu wollen <--------


    hmm, daran hab ich auch schon gedacht !
    habs bei ner spezialfirma machen lassen , die machen auch stauchen für bmw federn ( z3 ect ) angeblich ohne qualitätsverlust !!
    habe aber keine garantie erhalten weil diese nur bis 20mm drücken gilt ! ich brauchte aber 40 ! eigenes risiko , wenn ich an die kosten denke könnte ich kotzen :evil:  
    und alles nur weil ich ordentliche federn will , was kürzer und gute qualität.
    nun gut, werde die Federwegsbegrenzer mal ausprobieren , ich hoffe das hilft !

  • @Furby: HiJacker in Verbindung mit kürzeren Federn ist Selbstmord!!!
    Da fliegen Dir die Federn schneller um die Ohren als du gucken kannst.
    Wenn ich meine Limo damals richtig aufgeblasen habe dann konnte ich bei leichtem Anheben (der Karosse) am hinteren Radlauf selbst die originalen Federn so rausnehmen !

  • zu tief gibts nicht! dat muss schleifen!


    habe seit gestern meinen satz drinne. geht gar nicht. zumindest vorne in kombi mit den lokaris. wat ein spaß!
    egal, zu dir.


    was heißt aufsetzen? setzt die achse auf ihre anschlagpuffer auf oder der reifen liebkost deine radläufe? wenn's an die radläufe geht, dann überlege eher was in richtung andere felgen/reifen. bevor du die karosserie meinst anpacken zu müssen.


    wenn die achse aufschlägt, dann schmeiß die federn weg. denn die müssen dann so weich sein, dann kannste auch gleich selber welche aus draht häkeln. und ich kann mir nicht vorstellen, dass die so extrem gestaucht sind, dass sie bei normaler härte nur noch so wenig federweg haben.


    highjackers lass. wenn deine federn eh schon so weich sind, dann tuste dir damit erst recht kein gefallen. hauptgrund ist aber schon angesprochen. du pumpst die dinger auf und kannst deine federn ohne aufbocken wechseln. ist natürlich praktisch, aber...


    federwegsbegrenzer muss ich mich jetzt selber schlau machen. könnte ne alternative für mich werden. aber erst werden rad-reifen-kombis ausprobiert.


    weitermachen!

  • die reifen " liebkosen" die kotflügelkannte :(  
    was die federwegbegrenzer betrifft, werde diese auch ausprobieren, Herr Tim von Tim's hat mir nach einem längeren gespräch dazu geraten ! ok langfristig wären wohl neue federn für hinten besser bei Tim's kann man ja die länge und Härte bestimmen.obwohl, was weicher für die schwere achse vom taunus eigentlich ok ist.
    bin echt mal gespannt wo das endet !
    vieleicht bei 7x13 Rs mit 206-60er die stehen ja schon im brief.Aber da muß ich dann wohl bei der bank vorbeischauen :rolleyes: