Spurstangengelenk innen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spurstangengelenk innen

    Taunus, inneres Spurstangengelenk.
    Wie war das nochmal mit instandsetzen ? Und mit der schlechten Teileversorgung ?

    Ja, ich weiss das es bei ebay neue Lenkungen für kleines gibt, aber ich tät die Servo gern behalten wollen.
    Und so weiterfahren ist auch nicht wirklich gut, zieht mitlerweile beim bremsen und flattert beim fahren... ;(
  • im werkstatthandbuch ist die reparatur schön beschrieben.

    hab bei mir vor vier jahren das gelenk nachgezogen, hält wunderbar. so wirklich verschlissen
    sah die pfanne gar nicht aus, hatte aber damals mächtig spiel. zum verstiften hab ich ein stück
    4mm nagel genommen.. :)
  • also micha, ich bitte dich.




    naja weil du´s bist:

    Bierchen schrieb:


    für alle die schon immer wissen wollten wie das innere spurstangengelenk aussieht hab ich mal den fotoapparat benutzt.
    da war eindeutig schon mal jemand vor mir bei:

    die beiden vermackelten dinger stellen mutter und kontermutter dar, an einer stelle is ´ne bohrung halb in der 'mutter' halb in der 'kontermutter' da bündig eingeschlagen befindet sich dann ein sicherungssplint den man u.U. mit rohster gewalt 'knacken' kann (gegeneinanderdrehen der beiden 'muttern') oder mit einem bohrer (mit dem man da aber nicht hinkommt wo der splint normal im eingebauten zustand sitzt) ausbohren (so steht´s in der rep-anleitung mein ich)

    innen sieht´s dann so aus:

    dies kleine rötliche dings konnte man bei ford auch bis vor´n paar jahren noch neu kaufen.
    ich hab alles so wieder zusammengebaut gebaut da mich die eingehende fühl- und sichtprüfung keinen defekt an der kugelpfanne erkennen ließ.


    so denn nun hab ich rechts schon mal kein spiel mehr, nu erstmal bier alle trinken und dann mal gucken ob ich links auch noch bei muß ^^



    da ich keine lust hab weiter zu suchen, schreib ich noch mal was ich auch früher bereits schrieb.
    mit etwas glück kannst du mutter und kontermutter gemeinsam etwas fester ziehen, dann brauchst du den splint nicht knacken/ausbohren und kannst das spiel dennoch beseitigen.


    obacht!
    diese art "reparatur" ist bestimmt vollkommen gefährlicher obermurks und ich würde dringend davon abraten :evillaugh:




    alles vorausgesetzt du hast überhaupt so´ne art lenkung.
    wenn´s so eine wie vom IIIer-granada ist, dann kannst du gar nichts tun außer die komplette spurstange samt gelenk austauschen
  • Spurstangengelenk innen

    Ich muß das Thema hier noch einmal aufgreifen.

    Ich war mit dem Granada beim TÜV.
    MK1 2.6 mit Servo. Original und nachvollziehbar 82.000 km (Scheckheft), stand von 1988 bis 2014 unbewegt in einer trockenen Halle.

    Ich war mit unter dem Auto.
    Leichtes links-rechts Wackeln am linken Vorderrad zeigte Bewegung im Faltenbalg. Am Gelenk außen alles straff.
    Das gleiche Wackeln am rechten Vorderrad ohne Spiel.

    Diagnose: Spurstangengelenk innen ausgeschlagen. Warum, erschließt sich mir bei der geringen Laufleistung allerdings nicht ...

    Habe das Ganze jetzt noch nicht weiter beäugt.
    Bierchens Foto zeigt eine Feder, die die Kugelpfanne gegen den Kugelkopf drückt. Kann diese Feder sich setzen und dadurch das Spiel verursachen?
    Was sonst verursacht ein Spiel, das ich durch Nachziehen wieder beheben kann? Löst sich vielleicht die Mutter ganz langsam aber sicher und ich drehe sie nur wieder in Ursprungsposition?

    Wenn ich denn mit einer Mischung aus Fingerspitzengefühl und roher Gewalt an Mutter und Kontermutter gleichzeitig drehe: Wo halte ich gegen bzw. was hält gegen? Ich drehe ja gegen die Lenkstange, die da in dem Rohr verschwindet.

    Ich denke mal, der von Motophobil angebotene Reparatursatz hilft hier auch nicht weiter, zumal ich auf dem Bild keine neue Kugelpfanne entdecken kann.
    Gruss
    Stefan

    Im Vorbeifahren wirkt der Granada edel und wichtig, sein autoritärer Klangteppich verdreht die Köpfe der Passanten. Er kommt an, hat Sex-Appeal in Stimme und Figur.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R. Hotzenplotz ()

  • also ich kenne die zwei möglichkeiten als fehler. 1. entweder ist die kugelpfanne aus altersgründen weg gebröselt und verursacht das spiel oder 2. wenn sie nicht weg gebröselt ist nach der tim´schen methode nachstellen.
    Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
    Steht in der neuen Apothekerzeitung.
  • Tim schrieb:

    beim taunus gibts ja noch die führungsbuchse die das höhenspiel verursachen kann. ist das beim granada nicht auch so?


    genau. die kugelpfanne verreckt auch nicht wirklich bzw so gut wie nie. vielleicht abnutzung höchstens.

    tatsächlich entsteht das spiel häufig durch ausnudeln der führung der schubstange im lenkrohr, diese sitzt auf der beifahrerseite.
    dazu muss das lenkgetriebe zerlegt werden und diese buchse (meist hartkunststoff) getauscht werden.

    diese massnahme ist aber in den werkstatthandbüchern nie beschrieben obwohl das der hauptgrund für die flatternde lenkung ist und der tüv spiel innerhalb des lenkgetriebes (vermeintlich inneres gelenk) feststellt.
    ich habe mir solche buchsen besorgt, es ist aber noch nicht sicher ob diese auch passen. muss da selbst nochmal bei.
    wenn ich mehr weiss schreibe ich wieder dazu.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fochtfahrer ()

  • Danke für die vielen schnellen Hinweise.

    Nun habe ich Spiel nur auf der linken Seite der Lenkung, dort ist bei leichtem Radwackeln eine Bewegung im Faltenbalg zu sehen. Rechts alles stramm.
    Spricht das nicht eher gegen die Führungshülse und für ein Problem mit der Kugelpfanne?
    Gruss
    Stefan

    Im Vorbeifahren wirkt der Granada edel und wichtig, sein autoritärer Klangteppich verdreht die Köpfe der Passanten. Er kommt an, hat Sex-Appeal in Stimme und Figur.
  • kann immer noch beides sein. lenk mal auf der seite wo es wackel kompl. raus. wenn es die führungshülse ist, sollte es durch den längeren hebel etwas mehr spiel werden.
    aber genau kann man das nur unter der manschette sehen
    Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
    Steht in der neuen Apothekerzeitung.
  • Ich hol diesen alten Fred mal hervor, weil er so der ausführlichste zu dem Thema bisher ist.

    Bei meinem 3er Granada hab ich auch Spiel in der lenkung und zwar nur auf der rechten Seite. Äußeres Spurstangengelenk ist absolut spielfrei, also muss es wohl vom Inneren oder diesem besagten Führungsring der Schubstange.

    Wo ist denn der unterschied beim inneren Spurstangengelenk beim 3er Granada? Muss ich da wirklich dann die ganze Spurstange auf der Seite tauschen?
  • Kann ich meine Lenkung irgendwie von außen identifizieren, ob das die alten oder neueren Spurstangen dran hat?
    Das würde mir sehr helfen, damit ich nicht alles unnötig zerlegen muss.

    Hab vorhin mal ein Bild gemacht, so gut wie's eben ging:


    Gehäuse vom Servoding ist aus Alu und ich tippe wegen der kurzen Welle, die da rauskommt auf ZF. Weiß da jemand mehr?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Woscht ()

  • Gibts denn für die ZF-Lenkung überhaupt noch Spurstangen? Bei Motomobil sind keine mehr lieferbar.
    Danke mal diese hier von Ebay passen bestimmt nicht: ebay.de/itm/Spurstange-Axialge…5d262a:g:YGQAAOSwKIdaaQZb

    Und fall ja, sind die Spurstangen montierbar ohne die Lenkung auszubauen? Im WHB ists nur im ausgebauten Zustand erklärt, weil man dabei ja die Zahnstange gegenhalten muss. Das stell ich mir eingebaut kompliziert vor, ohne die zu vermurksen.
  • du hast eine ZF, sieht man schon an der position der leitungsanschlüsse.
    ich hab´s "verbotenerweise" bei eingebauter lenkung gemacht, me ist dabei auch nichts kaputt gegangen, also ich hatte das lenkgetriebe getauscht, aber die spurstangen beibehalten.

    wie gesagt mal forumssuche wälzen, irgendwer hatte neulich geschrieben von welchem auto die spurstangen alternativ passen, ich weiß es nur nicht mehr und muß jetzt auch los.
  • Hab gefunden, was du meintest und zwar hier:forum.hecktrieb.de/index.php?t…-zf-servo-alternativteil/



    Stefan schrieb:


    Beim TÜv wurde das innere Gelenk an der Spurstange meines Consuls
    bemängelt, hatte Spiel. Hab vor langer Zeit ne ZF Servo nachgerüstet.
    Bei motomobil und bei FORD nicht lieferbar.
    Habe des Öfteren gelesen, dass die Spurstange vom Scorpio 1 passen soll, aber nirgends was genaues gefunden.
    Habe für 15€ bei eBay eines von Mapco für den Scorpio 1 bestellt (Nr. 19655) um zu testen ob es passt. Passt perfekt!
    Alternativ könnte man bei FORD ein Originales für den Scorpio 1 von
    86-92 ordern. Die gibt's wohl noch unter der Bestellnummer 6185338 für
    um die 60€. Wollte erstmal billig testen, obs passt.
    Also keine Panik, auch für die ZF gibts noch problemlos Ersatz. Im
    Katalog von motomobil sollte eines um die 100€ kosten, ist derzeit aber
    nicht lieferbar.
    Vielleicht hilfts ja jemandem.


    Gruß, Stefan