Infos zu Granni Mk1 Perana

  • Hallo,
    hat wer Infos zum 1er Granada Perana.
    Hab ne Oldtimer Markt, hätte aber gerne noch ein paar Unterlagen zwecks eventuell angestrebten Umbau, auch von wegen H-Zulassung.

  • in deutschlang gabs 2 linksgelenkte,sind nach perana-spezifikation von ford-köln aufgebaut worden.dazu wurde eigens ein mechanikerteam 4 wochen nach südafrika zu basil green motors geschickt.
    beide wagen liefen als versuchsträger mit prototypenzulassung und waren inoffiziell die dienstwagen des damaligen ford-europa-chefs bob lutz.


    beides waren 4-türige limousinen, nr 1 hellblau, innen ghia schwarz mit schwarzen chromteilen und S-fahrwerk.
    nr 2 silber oder weiss, ebenfalls ghia schwarz mit geschwärzten chromteilen.
    in beiden wagen waren scheel-schalensitze, blaupunkt schwanenhals sowie autotelefon verbaut.
    motoren waren wohl ford-302V8 mit automatikgetriebe, geändertem mustang-kühler sowie abgeändertem luftfilterkasten(passte original nicht unter die haube)
    bekannt ist, das beide unter überhitzungsproblemem litten die ford nicht in den griff bekam und deswegen relativ schnell aus dem verkehr gezogen wurden.( aufgebaut 75/76, ausgemustert spätestens sommer 77)
    möglicherweise auch deshalb die probleme, weil ford abgeänderte v6-auspuffanlagen verbaut hat, obwohl perana gerade davon ausdrücklich abgeraten hat, wegen zuviel rückstau.
    von bob lutz wird berichtet, das er die strecke köln-frankfurt in etwas über einer stunde gefahren sein soll-was angesichts der streckenführung schon ne ordentliche leistung darstelt...


    der hellblaue existiert noch, hat mittlerweile H und ist im kreis siegburg beheimatet, wenn mich nicht alles täuscht. der besitzer hat den wagen 77 oder 78 direkt von ford als "schrott" gekauft-inoffiziell.


    farbe mittlerweile blaumetallic, chrom wieder ohne schwarzen überzug. was aus dem anderen geworden ist, weiss ich nicht, gerüchteweise ist der nach skandinavien verkauft worden.

  • :wonder:


    wat los marc?



    nochwas su dem silbernen, der stand bis 83 bei ford in köln auf dem werksgelände.zumindest wurde mir das glaubhaft versichert.


    danach soll ein norweger oder schwede, der diverse reste der motorsportabteilung gekauft hat(tourenwagencapri, escort 2 plus x tonnen teile) den ebenfalls übernommen haben.


    gerüchteweie. wer was anderes weiss, bitte mitteilen!


    falls wer die passenden aufkleber braucht...



    ich hab die in originalgrösse als plotter-vorlage.

    2 Mal editiert, zuletzt von coyote(unsichtbar) ()

  • von dem einen, den hellblauen habe ich noch einen Bericht aus der Oldtimer Markt. Ist im großen und ganzen so wie Coyote beschrieben hat.
    Mal schauen ob ich die noch finde, wenn ich dann Zeit, vielleicht hochladen ich werde Bilder.

  • sollte die Oldtimermarkt April 06 sein, wenn ich mich nicht irre


    coyote, wo sind denn die Aufkleber original zu finden?

  • hab ich von nem engländer, der mir die freundlicherweise bemaßt fotografiert hat, danach wurden vorlagen gemacht.kollege arbeitet in so nem grafikladen, die haben wir spasseshalber für seinen granada mal gemacht.


    hier nochn bild von nem originalen typenschild:


    Einmal editiert, zuletzt von coyote(unsichtbar) ()

  • ah ok, meine nur wo die an dem Wagen sitzen, Kotflügel 5.0 und V8 Emblem und der Rest?



    Gab es den V8 eigentlich in Brasielien und in Südafrika?
    Habe gelesen, dass er auf Basis des der 3.0 Essex Ausstattung aufgebaut wurde.
    Würde mich interessieren was man ausser Motor, Kühlung, Antrieb, Abgasanlage, etc. noch wechseln müsste?
    Also wäre ein Umbau auf 5L Windsor möglich? Würde nämlich mal gerne nen V8 fahrn und dann möglischst auf H. Sollte ja bei einem Umbau, ähnlich mal ausgeliefert wurde kein Problem sein?!


    Anfang der 70er soll ja das C4 Automatikgetriebe verbaut worden sein, möchte aber lieber 4-Gang Schalter, was könnte man da nehmen?
    Dann wahrscheinlich noch Änderungen am Fahrwerk?
    Also mich interessiert was an der europäischen Serie geändert wurde.

  • die perana hatten wahlweise schaltung oder automatik. verkauf ausschliesslich in südafrika.
    die in südamerika verkauften granada v8 hatten zwar auch den 5-liter, waren aber bis auf den namen völlig unterschiedliche autos,nämlich die us-ford granada. hier ein bild:


    n umgerüsteten auf h zu fahren dürfte schwierig werden-bei dem blauen gings nur, weil ford selbst bestätigt hat diesen wagen mit dieser fin und diesem motor 1976 so gebaut zu haben....

  • da hast du nicht unrecht-der vanillepuddingfarbene mit den schwarzen streifen hat zumindestens n schwarzes kennzeichen-ich weiss nur nicht, ob mit oder ohne h hintendran...


    granata 1 läuft auf 07, granata 2 hat wohl eher wenig aussicht auf strassenzulassung... :paranoid:

  • nix genaues weiss man nicht...dann aber zurückgerüstet. mit dem 750-ps-turbo hat der auf legalem weg nie und nimmer h bekommen. das ding war nichtmal annähernnd zeitgenössisch-verdammt geile karre, aber n verstoss gegen den kompletten h-katalog. :paranoid:


    und ja, ich weiss, sowas geht trotzdem. ich geh mit meinen tüv-prüfer auch abends einen saufen... :uglyzwinker:

  • natürlich war der motor nicht mehr drin.
    sondern irgendwas seriennahes in 5.0 so meine schwache erinnerung.
    ist auch schon wieder ganz schön was her das ich den udo das letzte mal getroffen habe.

  • ich hatte das so in erinnerung, dass er den motor verkauft hatte und den wagen mit nem serienwindsor auf h laufen hatte. vielleicht is der auch verkauft mittlerweile.
    das neue projekt soll wohl auch straßenzugelassen werden.