lwechsel

  • Hi,
    da nun wieder das Einmotten fr den Winter ansteht und ich vorher noch nen lwechsel machen mchte, wsste ich gerne von euch, ob es gut wre, das l noch bei heiem Motor zu wechseln.
    Ich versprech mir davon, das die "Drecksteilchen " so besser ausgeschwemmt werden, da diese so noch in der Schwebe sind. Allerdings msste man dann kaltes l in die heie Wanne geben. Knnte das irgendwie schaden?


    Schonmal danke fr eure Meinungen...
    ... The Wanderer

  • Nunja, mal abgesehen davon, da Dir dabei zumindest ein paar Tropfen vom heien l ber die Hand laufen werden (was nicht unbedingt angenehm ist), warum wartest Du vorm Einfllen des neuen ls nicht, bis sich Dein Motor abgekhlt hat?


    Ob sich der Effekt des Herraussplens der Schwebeteilchen einstellt??? Keine Ahnung.

  • warm fahren.


    bis zur max-markierung mit diesel auffllen.


    eine minute im leerlauf laufen lassen.


    solange warten bis die temperatur so gering ist, dass du dir deine hnde nicht verbrennst.


    und dann raus damit.


    (wenn es ganz grndlich soll, dann nochmal komplett mit diesel fllen und ca. eine halbe minute im leerlauf abgase in die luft ablassen.


    alles raus.)


    neuen filter und neues l und kann er schlafen gehen.


    diesel bewirkt eine komplette reinigung von ablagerungen und aufweichung des lschlammes. schden knnen nicht vorkommen. ausser du bertreibst es mit der minute. die reinigung kann aber auch undichtigkeiten zu tage frdern. nmlich die die bisher vom lschlamm, bzw. von ablagerungen dicht verschlossen waren.

  • jau geht. den tipp habe ich vom opel-kollegen. mache ich immer so. bei jedem lwechsel. bis zur max-markierung diesel rein - leerlauf (immer mit einem ohr an der maschine, max. ne minute) - ablassen und gut. nur das nochmalige komplette auffllen mit diesel spare ich mir. das wre bei nem motor, der immer im einsatz ist bertrieben.


    diesel lst den dreck und schmiert gleichzeitig. weder beim taunus noch beim rekord hat es bisher probleme gegeben.


    aber nicht, das ich hinterher zur verantwortung gezogen werde...

  • Die Diesel-Variante ist mir zwar neu, aber warum nicht?


    lschlammsplungen gibt es auch im Zubehr-Markt.


    Allerdings auf Petroleum-Basis. Als Insider-Tipp kenne ich auch eher die Petroleum-Variante, wie von Mevido beschrieben durchgefhrt.


    Allerdings wre ich mit "kann nichts passieren" vorsichtig. Im Oldtimer-Markt wurde mal davor gewarnt, dass die erstmalige Anwendung bei Motoren mit hoher Laufleistung dazu fhren kann, dass sich brockige Ablagerungen lsen und dann wieder irgendwelche lkanle dichtsetzen knnen.

  • das mit dem diesel sollte auch nur bei motoren angwendet werden, die keine langen standzeiten hinter sich haben. bei motoren, die aus dem dornrschenschlaf nach einigen jahren geweckt werden, wrde ich dies so auch nicht tun. da gibt es dann andere methoden.


    aber bei motoren, die eingemottet werden sollen oder um den lwechsel ordentlich zu machen, ist die dieselvariante von mir zu empfehlen. gerade erst gestern beim taunus durchgefhrt. nix passiert, ausser dass der lschlamm komplett aus der lwanne verschwunden ist und ich mir meine hand aufgerissen habe. und das ziemlich heftig.


    wenn da aber soviel dreck im l ist, dass der diesel bewirkt, dass der partikelschmutz in irgendwelche kanle langt, dann sollte man sich eh gedanken machen. denn dann hat man andere probleme.


    ich gehe von motoren aus, die in ordnung sind und regelmig bewegt werden. das ganze ist eigentlich nur ein"tuning" des normalen lwechsels und kann zur vorbereitung des winterschlafes angewendet werden. hauptsache danach kommt wieder das normale l rein und mit diesem luft er dann noch einige minuten bevor der wagen ins sauerstoffzelt geschoben wird.

  • Hand aufgerissen, beim lwechsel? Wie das denn? Hrt sich ja heftig an.


    Apropos Schwebe-Teilchen im l: es gibt elastische Magnet-Manschetten, die man um den (neuen) lfilter aufziehen kann. Dadurch soll sich der Metallabrieb im lfilter sammeln, der fr den Filter eigentlich zu klein ist. Kann man sich auch selber nhen. Bin allerdings noch nie dazu gekommen, diese Idee mal auszuprobieren. Hrt sich aber vernnftig an, weil es gab ja auch l-Ablass-Schrauben mit Magneten, die ebenfalls Dreck festhalten sollten.

  • haste metallteilchen im l, haste auch ein problem...



    nee quark, keine ahnung. hrt sich ganz logisch an, aber ich bin der meinung, dass wenn da soviel metall rumschwirren sollte, dass ich nen magneten brauche, dann sollte ich mich mal um nen austauschmotor kmmern. oder?


    ein gewisser abrieb ist vielleicht ok (bzweifel ich aber dennoch), aber das sammelt sich dann in der wanne und wird beim lwechsel mit abgelassen.


    damit habe ich mich aber noch nie beschftigt. und bevor ich unsinn schreibe...was ich jetzt schon getan habe...


    hand aufgerissen: tja, die knarre ist kaputt, also den 13er maul genommen. der meinte abrutschen zu mssen (logisch. wer erfand denn den maulschlssel?) und meine hand schlug gegen den deckel des automatikgetriebes. leider nicht auf die flache seite, sondern an den rand. und der hat scharfe kanten. ergbnis: ein 1,5cm langer schnitt auf dem handrcken. nicht wirklich lang, aber dafr umso tiefer. bis runter zum knochen des kleinen fingers (in wirklichkeit sind kochen gar nicht wei. eher gelblich. ich habs gesehen). tut seltsamerweise nicht weh. sollte ich mir jetzt gedanken machen?


    ihr drft mich jetzt alle bedauern!


    wie wre es mit einer bildergalerie der schlimmsten werkstattverletzungen?

  • jau, es gibt schon die seltsamsten Arten, sich beim Schrauben weh zu tun.


    Beim Schweien, im Hochsommer. Wegen den Temperaturen (fast) nichts unter dem Arbeits-Overall angezogen, am allerwenigsten ein T-Shirt. Auto auf der Hebebhne, ber Kopf geschweit. Obersten Knopf des Overalls nicht zu gemacht. Ein schner glhender Schwei-Tropfen (ich meine nicht von der Stirn, sondern glhender Stahl) fllt vorn in den Overall, zieht seine Bahn senkrecht ber den Bauch und meint, in der Unterbx genau am Sack hngen bleiben zu mssen. Wo auch sonst!?

  • Zitat

    Original von m e v i d o


    wie wre es mit einer bildergalerie der schlimmsten werkstattverletzungen?


    Jo, ich fang dann mal an - is zwar net ganz so lang gewesen, dafr tief wie bei Mevido - tat aber hllisch weh da ich am Khlerschlauch abgerutscht bin - der wollte partout nicht runter... Und dann voll gegen die vorderachse geschlagen. Und dann den ganzen schnen Frostschutz ber die Wunde... JAAAAHAAAAAAAAAAAAAA... ich liebe die schrauberei... :D :O :D


    Das Foto is zwar vllig unscharf aber egal...




    Cu Se


  • Tachchen


    Also lwechsel, wute gar nicht , da man soviel zu dem Thema schreiben kann ..und wo hin das ganze abdriftet (Verletzung Toplist etc) ... Also die Diesel variante ist vllig ok , mu aber nicht bei jedem lwechsek gemacht werden , weiterhin sind smtliche vernnftigen Markenmotorenle heutzutage so gut das man es auch nicht stndig mit dem Diesel tun mu , brigens , die Additive des Motorenls ,unter anderem die , die dafr sorgen , das der Dreck in der Schwebe bleibt arbeiten erst ab 80 Grad ltemperatur ... also Karre warmlaufen lassen , mit oder ohne Diesel , und dann hei ablassen ...
    Was ich mich aber frage ist , warum tut man sich dat an nen verschi..... lwechsel , noch selber zu machen , stndig sind Angebote da , von den Serviceketten , die so billig sind, das es sich nicht lohnt , sich selber unters Auto zu werfen , zu mindest nicht fr nur nen lwechsel .
    Nun zu dem lschlammsplungen , die oft angeboten werden ... also datt Zeuchs von LiquiMoli und Fit und Safe von ??? 2 Produkte , die z.B die Atu vertreibt und gerne dem Kunden verkauft , taugen nicht wirklich gegen lschlamm . Der Kent Motor im Ford Fiesta z.B. ist fast immer verschlammt und sie nach so einer Splung geanuso aus wie voher ... ich spreche aus Erfahrung , weil ich arbeite in dem Verein . bei den Motoren hilft dauerhaft nur Vollsynthetisches l , warum wei ich auch nicht , ist aber so . Hat nur den Nachteil , das die Kisten , vorallem wenn sie lter sind , dann anfangen , den Schmierstoff berall rauszudrcken ...

  • Zitat

    ...soviel zu dem Thema schreiben kann ..und wo hin das ganze abdriftet (Verletzung Toplist etc) ... den Schmierstoff berall rauszudrcken ...


    ist das wesen eines forums und kommt einem persnlichem gesprch schon sehr nahe (mal abgesehen davon, dass viel missverstanden wird). wenn wir das thema in einem gesprch errtert htten, wren wir vielleicht auch so abgedriftet. ist auch gut so. ein knallharten fragen-antworten-katalog indem nur fakten fakten fakten drin stehen wirds hier nicht geben. dafr msste dann ein (von mir schmerzlich vermisstes) faq her.


    Zitat

    Was ich mich aber frage ist , warum tut man sich dat an nen verschi..... lwechsel , noch selber zu machen , stndig sind Angebote da , von den Serviceketten , die so billig sind, das es sich nicht lohnt , sich selber unters Auto zu werfen , zu mindest nicht fr nur nen lwechsel.


    billig? also ich spare mir 19,95 lieber fr was anderes. ausserdem ist das nicht der einzige grund unterm auto zu liegen. das luft so nebenbei. und bei mehr als einem auto lohnt sich das dann schon. ausserdem ist das eine frage der schrauberehre :)


    und zum rest: deshalb ja der diesel. ist billiger und effektiver.
    und finger weg vom vollsynthetischem. zumindest bei den "alten" motoren.
    erstens gift fr die dichtungen (wie du sagst).
    zweitens schlechter fr den ldruck.
    und drittens rausgeschmissenes geld.
    wie gesagt bei alten alltagsmotoren...besonders bei der umstellung von "normal" auf synthetisch kannst du mit problemen rechnen.


    ihr merkt schon...ich habe schlecht geschlafen.

  • Werkstatt?


    Als ich beim Werkstattfuzzi erst mal auf die richtigen Aufbockpunkte hinweisen musste habe ich mein Vertrauen verloren(und ich spiel nicht wirklich gerne den Klugscheier in der Werkstatt-kommt immer irgendwie bld rber). Und wenn ich mich selber unter den Wagen lege wei ich auch was ich danach fr l reinkippe.


    gru

  • also jungs - tut mir ja leid fr alle KFZettis hier - aber ich traue KEINER werkstatt mehr ber den weg. ich habe _einige_ KFZettis in meinem freundeskreis und was man da so mitbekommt und was ich selbst schon in werksttten erlebt habe... Sorry - null vertrauen mehr. Mal davon abgesehen wei ich wie mein Chef in seiner tankstelle arbeitet (mein nebenjob ;) kann mir kaum vorstellen dass der nen meisterbrief hat... hngt aber an der wand...


    Cu Se