• Hat jemand was neues zur Regelung der roten 07 Nr gehrt?
    Die sollen ja "schon wieder" abgeschafft werden. Bis ende diesen Jahres?!
    Aber wer sie schon hat, oder noch rechtzeitig bekommt darf sie behalten.....



    soweit meine News


    Gru Marc

  • Googlen macht schlau:


    Siehe ADAC.de


    "07-Kennzeichen" fr Oldtimer



    Die derzeitige Diskussion um geplante nderungen im Zusammenhang mit dem "07-Kennzeichen" beschftigt auch in besonderem Mae den ADAC, der stets die kulturelle Bedeutung historischer Fahrzeuge betont.


    Die in der ffentlichkeit gefhrte Diskussion gibt nicht den richtigen Stand wieder. Vereinzelt wird in Fachzeitschriften und im Internet die Auffassung vertreten, die Abschaffung der "07-Kennzeichen" sei bereits beschlossen. Dies ist nach den Informationen des ADAC nicht richtig. Richtig ist, dass sich eine vom Bundesministerium fr Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) eingesetzte Arbeitsgruppe mit der Vereinfachung der Kennzeichenpraxis befat. Im Vordergrund dieser Arbeitsgruppe steht nicht die Abschaffung der "07-Kennzeichen", sondern generell die bestehende Kennzeichenvielfalt und deren praktische Handhabung.


    Sobald die Ergebnisse der Arbeitsgruppe vorliegen, werden die Verbnde, also auch der ADAC, angehrt. Im Rahmen dieser Anhrung wird der ADAC sich fr eine "oldtimerfreundliche" Lsung einsetzen, die der kulturellen Bedeutung dieser Fahrzeuge gerecht wird.


    Nach Auskunft des BMVBW sind derzeit seitens des Ministeriums keine Aktivitten im Hinblick auf eine Abschaffung der "07-Kennzeichen" geplant.

  • Zwar bin ich ber neue Abschaffungsvorschlge nicht informiert, aber fr alle, die die 07er Nummer haben ist folgendes zu beachten:


    Gegenber z. B. dem H-Kennzeichen ist das 07er Kennzeichen per Ausnahmeverordnung geregelt.


    Das macht gegenber der gesetzlichen Verankerung (oder wie man das auch immer nennt) in der StVZo den kleinen aber feinen Unterschied, dass sie jederzeit abgeschafft werden kann und das sog. Besitzstandsrecht NICHT greift.


    D. h. im Klartext:
    Wrde das H-Kennzeichen abgeschafft, knnte es keiner mehr neu bekommen - die bisher darauf umgeschriebenen Fahrzeuge drfen es aber behalten.


    Im Falle der Abschaffung der 07er Nummer werden alle ausgegebenen Kennzeichen eingezogen!!!


    Das ist vielen so nicht bewut. Der DEUVET (oder wie der Kindergarten heit) hat es seinerzeit leider nicht geschafft, die Regelung statt in einer "Ausnahmeverordnung" "richtig" in der STVZO durchzuboxen.


    Darin liegt auch die Ursache, dass die Ausgabe und die Kosten von den Zulassungsstellen so beliebig geregelt werden knnen.


    Haut mich jetzt nicht wg. irgendwelcher Begrifflichkeiten, aber die Sachlage ist so.


    Daher traue ich der Sache seit Anfang an nicht, und strebe - sicher ist sicher - ein H auf meinen Autos an.


    Gru
    BR

  • Gast
    Alles schn und gut. Aber wie so oft in der Politik, wird nicht an der Ursache sondern an den Symptomen herumgedoktert. Deshalb ist auch keine "Heilung" in sicht.


    Ich htte da einen supereinfachen, praktikablen Vorschlag, den die Pappnasen in Berlin und den Lndern aber bis heute nicht umzusetzen vermgen:


    Abschaffung der schwachsinnigen KFZ-Steuer und Umlage (fr den Verbraucher kostenneutral - ja, das geht, wenn man ein bisschen rechnet) auf den Spritpreis.


    Somit braucht kein Mensch mehr ein Saison, H- oder rotes Kennzeichen, da das "Halten" eines Wagens steuerlich gesehen nichts mehr kostet. Also kann man bei gleichen Kosten beliebig viele Karren beliebig lange angemeldet lassen. Die Versicherungen knnten das bei mehreren Fahrzeugen auch regeln, z. B. wie heute bei der roten Nummer.
    Dann knnte man sich auch tatschlich z. B. einen Zweitwagen in Form eines verbrauchsgnstigen Stadt-Smart leisten (wenn man mchte). Heute lohnt das wg. der Festkosten einfach nicht.


    Dann htte man auch endlich eine kologisch korrekte KFZ- bzw Spritbesteuerung: Die Autos die wirklich mehr verbrauchen bzw. viel gefahren werden und auch mehr CO2 erzeugen, zahlen mehr. Die sparsamen und vor allem die sparsam gefahrenen entsprechend weniger.
    Gegenber der derzeit diskutierten CO2-Aussto bezogenen KFZ-Steuer hat der Fahrer nmlich auf den Verbrauch seines Autos den allergrten Einflu. Und um diesem Umweltpunkt "gerecht" zu besteuern, geht es nur ber den Verbrauch.


    Wre alles soooo einfach. Und warum geht das nicht?
    Auch ganz einfach: Die Spritsteuer geht zum Bund und die KFZ-Steuer zu den Lndern. Die Lnder wollen natrlich auf diese Einnahmen nicht verzichten und stellen sich entsprechend quer. Dabei wre auch das - mit etwas Hirn und Sachverstand - ganz einfach zu lsen: Der Bund mte den Lndern ganz einfach einen Ausgleich zahlen. Gleichzeitig knnte man noch einen ganzen Sack sinnloser Beamter sparen, die nicht mehr die KFZ-Steuer separat eintreiben mten.


    Sorry, aber das mute mal raus.


    BR

  • Offtopic: Tja Baer, aber welcher Beamte in diesem Land will schon "einen Sack Beamte einsparen"? Nachher sieht er noch seine eigene Nutzlosigkeit? Und unser Politiksystem luft (hhm, stolpert?) nunmal irgendwie auf jeder Ebene nur mit Blockade. Schade :-(

  • Zitat

    Original von baer
    mit etwas Hirn und Sachverstand


    Sollte man auf der Ebene eben dieses BERHAUPT finden, wird er sicher nicht zum Wohle des Volkes eingesetzt...


    Soweit das Wort zum Sonntag, hh Freitag...


    *neinSe,duregstdichjetztnichtauf*...


    Se

  • kann man nichtmal alle oldi-clubs vereinen und geschlossen gegen den ganzen scheiss vorgehen?haben die nix besseres zu tun?es sollte eine regelung geben,das autos ab 20 jahren sondersteuern bekommen u.s.w....trotz hoher steuern werden die youngtimer eh nicht verschwinden. X(X(X(

  • Naja, seien wir doch mal ehrlich:


    Neben der Kacke, die unser Staat im Moment in tausend anderen Bereichen fabriziert, ist das "Oldtimerthema" ja eher nebenschlich - man muss letztlich damit zufrieden sein, dass es H und 07 berhaupt gibt. Was war das damals ein Kampf.


    Ciao
    BR

  • Zitat

    Original von Schmalzi
    Und dann schaut mal hier: 13 Jahre
    Irgendwas verstehe ich da nicht!!!???!!!!????!!!!


    ich kann auch nicht verstehen ?( ! die kirmesbude und dann noch vorpubertr (13) ?(
    is der sein eigener zulassungsbeamter und auch noch sein eigener versicherungsmensch? oder hat der die schilder da doch einfach nur illegal dran?




    auf der seite ist mir dann noch dieser taunus aufgefallen, der auch einige unklarheiten aufkommen lt:


    1. finde ich es normal das bei einem 73 die kotis, die schrze, die schweller und radlufe gar sind und wrde ergo einen taunus bei dem diese partien durch sind nicht als besonders schlecht darstellen.


    2. ist mir der 2.3er mit 118PS vllig unbekannt (ich kenne 108 und 114)


    3.die angabe: "HA: Trommeln (Granada 2,3 Liter)" verwirrt mich noch mehr. ich hab auf den bildern gezhlt der hat hinten nur 4 radmuttern
    ?( wie soll das denn bitte gehen ?(

  • @moritz


    zu 2. ich denke mal,das die 4 PS mehr von dem fcherkrmmer kommen....

  • Sehr schn find ich auch die "GT 2300S"-Auspuffanlage... Hrt sich ja gefhrlich an!!! Will ich auch! Bringt bestimmt 20 PS... oder 30... oder vielleicht sogar 40???


    Muhahaha...


    Aber schick issa, der Taunus, das muss man ihm lassen...


    Se

  • der escort hat deshalb eine 07er-nr. bekommen, weil der besitzer beweisemn konnte, da es sich bei seinem fhrzg. um eine raritt handelt. die 07er mu nicht zwangslufig erst fr fahrzeuge ber 20 jahre vergeben werden. bei seltenen fahrzeugen kann dies auch frher geschehen. z.b. auch wenn man werksprototypen etc. besitzt.

  • schn zwei fragen wren dann ja schon mal beantwortet, wobei mir nur bekannt war das versicherungen kulant sind wenn es sich um raritten handelt, aber die rote nummer die man mancherorts nur noch ab dreiig bekommt wundert mich immernoch (hab allerdings auch nicht den anforderungskatalog auswendig gelernt)


    aber an die dritte hat sich keiner rangetraut, mu ich wieder selber mit meinen magischen lochwechselfelgen o.. kommen :D