Welche Düsen für einen 32/36 DGAV Weber Vergaser???

  • Hi
    Mir stellen sich ein paar fragen bezüglich eines vergasserwechsels an einem 1,6 ohc motor!
    Ich habe mir einen 32/36 DGAV Vergaser gekauft, nun müste ich die bedüsung ändern von 2,0 auf 1,6L
    Wer hat dazu angaben???
    Und vor allem, die angaben sehen ja meist so aus!:
    Hauptdüse 130/125
    Welche düse brauch dann? die 130er oder die 125er???? ?(

  • Die Suche habe ich benutzt, aber leider nicht das passende gefunden! ;(


    Also brauche ich 2x Hauptdüse,2x Luftdüse und 2x Leerlaufdüse!!!!


    oder aber gleich einen vergaser von 1,6er GT. Hat den zufällig jemand rumliegen????

  • mal so auf die schnelle. kann was doppelt sein.


    Wlche Düsen sind Original im DGAV


    Standdrehzal pegelt sich nach dem Gasgeben nicht auf den eingestellten Wert ein - sondern kann nur "runtergedrückt" werden


    Weber DGAV/DGV Ersatzteile - Sammelbestellung


    32/36 DGAV RepSet: wo ist der Unterschied?


    du hast einen GT-vergaser.
    gegen bezahlung überhole ich den und bedüse ihn. kannst auch einen bereits einbaufertigen haben. m tausch mit wertausgleich gegen deinen.

  • wäre mal dufte, wenn die damen von der adminabteilung solche dinge als dauerthreads im info-bereich einrichten würden.


    eine von vielen kombis für 32/36er auf 1.6:


    als Basis 3,5er Venturis und F50er Mischrohre.
    Hauptdüse 1. Stufe 1,4
    Hauptdüse 2. Stufe 1,4
    Luftkorrekturdüse 1. Stufe 1,7
    Luftkorrekturdüse 2. Stufe 1,6
    Leerlaufdüse 1. Stufe 0,6
    Leerlaufdüse 2. Stufe 0,5


    2,0er Nadelventil und 35mm Schwimmerstand bei Plastikschwimmer. 41 bei Messingschwimmer.


    Grundeinstellung: CO 2 Umdrehungen raus, Leerlauf1 bis 1,5 rein.

  • können richtig sein. kommt auf die venturis, die mischrohre und diverser anderer sachen an. ich schrieb: eine von vielen kombis.


    ja, 130 = 1,3.


    entweder du bedüst ihn komplett neu oder du belässt es dabei, was da drin ist oder verlässt dich auf andere (unvollständige) angaben.
    es gibt im netz ne menge gschriebenes zum thema. so dinge wie bedüsungszahlen erklären sich dann auch.

  • ja danke, aber meinte nur die reinen bedüsungsdaten.


    ok, letzte amtshandlung hier von mir. ab sofort nur noch 390er mit schalter.


    1. Stufe / 2. Stufe. Serien(nahe)motoren. Ohne Gewähr. Kleiner Auzug als Ausgangsbasis.



    32/36 DGAV auf 2.0:


    Zerstäuber 3,5/3,5
    Hauptdüse 1,4/1,35
    Luftkorrektur 1,7/1,25
    Mischrohr F50
    Leerlaufdüse 0,6 / 0,5
    Pumpendüse 0,5
    Nadelventil 2,0


    32/36 DGAV auf 1.6 serie:


    Zerstäuber 3,5/3,5
    Hauptdüse 1,4/1,4
    Luftkorrektur 1,7/1,6
    Mischrohr F50
    Leerlaufdüse 0,6 / 0,5
    Pumpendüse 0,5
    Nadelventil 2,0


    32/36 DGAV auf 2.0:


    Zerstäuber 3,5/4,5
    Hauptdüse 1,35/1,30
    Luftkorrektur 1,7/1,25
    Mischrohr F66
    Leerlaufdüse 0,45 / 0,45
    Pumpendüse 0,5
    Nadelventil 2,0


    38/38 DGAS auf 2.8/3.0


    Zerstäuber 4,0/4,0
    Hauptdüse 1,42/1,42
    Luftkorrektur 1,85/1,85
    Mischrohr F50
    Leerlaufdüse 0,45 / 0,45
    Pumpendüse 0,55
    Nadelventil 2,5


    38/38 DGAS auf 2.0


    Zerstäuber 4,0/4,0
    Hauptdüse 1,45/1,45
    Luftkorrektur 1,85/1,85
    Mischrohr F50
    Leerlaufdüse 0,45 / 0,45
    Pumpendüse 0,45
    Nadelventil 2,50
    idle air bushes durch 145er rohr ersetzen


    32/36 DGAV auf 1.6 mit 2.0 köpfen und 2.0 nocke:


    Zerstäuber 3,5/4,5
    Hauptdüse 1,3/1,4
    Luftkorrektur 1,7/1,7
    Mischrohr F66
    Leerlaufdüse 0,5 / 0,45
    Pumpendüse 0,5
    Nadelventil 2,0

  • Ich kann dazu noch meine ehemalige Kombi ergänzen:


    38/38 DGAS auf 1.6


    Zerstäuber 4,0/4,0
    Hauptdüse 1,45/1,45
    Luftkorrektur 1,85/1,85
    Mischrohr F50
    Leerlaufdüse 0,45 / 0,45
    Pumpendüse 0,45 <- anktualisiert
    Nadelventil 2,50


    Effekt:
    - hängt am Gas wie Hölle
    - klingt gut mit offenem K&N
    - es ist nur 1/3 des Gaspedalwegs sinnvoll nutzbar
    - Gasdosierung ist damit schwierig (Wayne interessierts...)
    - Verbrauch eher geringer als beim VV (ca. 8L im Schnitt, Stadt bis zu 10L)
    - Startautomatik weniger anfällig


    Dazu muss allerdings die 2.0er OHC-Brücke auf 38/38 aufgefräst werden.

  • ich grab den threat mal aus.


    ich kann einen dgas und einen dgav bekommen. der dgas ist ein 38er, den dgav kann ich mir aussuchen.
    1. Frage: was soll ich nehmen?
    2. Frage zu dem dgas: Wieso muss die brücke aufgefräst werden (ich habe eine für einen dgav) und wieso ist nur ein dritte ldes pedalweges sinnvoll nutzbar. ist er dann überhaupt noch im alltag zu fahren ( mir ist der mehrverbrauch usw. bewusst)

  • hab auch noch eine Frage dazu....
    hab meinen 1.6er GT auf 1.7 aufgebohrt, nun läuft der in einigen Bereichen zu mager und besser eingestellt bekommt man ihn nicht.
    Vergaser ist nen dgav...was für Düsen nehm ich da oder wie kann ich mir das ausrechnen?
    oder ist es möglich und sinvoll nen 2.0 vergaser zu nehmen?


    Gruß Chris

  • Das solltest Du anpassen.


    Am besten besorgst Du Dir die entsprechenden Düsen jeweils eine und zwei Nummern größer als zur Zeit verbaut und probierst, ob er dann besser läuft.


    Hab ich seiner Zeit auch so gemacht bei meinem OHC


    Marc

  • Die Bedüsung sollte wie folgt sein.


    Primery:
    50 punp jet
    140 main
    170 Air corrector
    F50 emulsion tube
    60 idle jet
    3,5 Venturi


    Secondary:
    140 main
    160 Air
    F50 emulsion tube
    50 idle jet
    3,5 Venturi


    Gas Valve 200


    mit dieser Bedüsung laufen nun schon einige GT recht gut.