Umbau eines 2,0 OHC (hier Granada) in einen 1,6er-Taunus

  • von georgeauswaiblingen AT gmx.de

    Zitat

    Hallo Simon,


    der Umbau gestalltete sich schwieriger als erwartet:


    Der Taunus ist ein 78er 1,6 L
    Der neue Motor stammte aus einem selbst geschlachteten 81er Granada "Nichts" also ausstattungs bereinigt, 2,0 OHC mit 4-Gang getriebe. Der 2,0 pat nur mit dem Quetschblech vom 1,6er an das originale Taunusgetriebe. Anlasser vom 2,0 bernommen, da dieser leistungsfhiger ist. Kupplung ebenfalls vom 1,6er, da die Verzahnung vom 2,0 nicht auf die Taunusgetriebeachse pat. Das mag vom Drehmoment her keine ideale Lsung sein, aber das Granada Getriebe pat nicht an die Taunuskardanwelle... Die Wasserpumpe mitsammt festem Lfterrad ist ebenfalls vom 1,6er, weil die WaPu mit Viscolfter zu lang ist. Stellt aber kein Problem dar, nur das mit der Lima vom 2,0 (mit 55A) die Keilriemenscheiben nicht mehr fluchten... sind aber nur ca. 2mm und das geht gut. Khler ebenfalls vom 1,6er, da der Taunus/Capri 2,0 OHC Khler meiner Meinung nach gleich ist. Der Temperaturfhler sollte auch vom 1,6er bernommen werden, da dieser spezifisch fr das Zeigerinstrument ist. Alle Krmmer,auch Fcherk. passen von 1,3- 2,0. Mitteltopf vom Granada oder Taunus 2,0-2,3 egal ob OHC oder V6, Endtopf Taunus V6. Benzinrcklaufleitung vom jetztigen Webervergaser zustopfen oder frei nach unten laufen lassen oder V6 Tank mit zweiter Leitung einbauen. Der Gaszug pat auch mit etwas Luft und Phantasie! Der Verteiler mit Unterbrecher wurde vom 1,6er bernommen, da der 2,0 eine Elektronische Zndung hat. Das wars glaub ich. Gre George

  • Jo, so habe ich auch mal angefangen ......
    Also erstmal htte ich das 2.0-Getriebe mit bernommen. Das die Kardanwelle nicht passt ist schwachsinn. Ggf. mu man eben das vordere Stck vor der Hardyscheibe (so nennt man dieses Gummiteil) auswechseln. Die Kupplung passt nicht, soso ....
    Klar, es gibt Kupplungsscheiben mit verschiedenen Verzahnungen. Deshalb kann man aber trotzdem eine Kupplungsscheibe vom 2.0 einbauen, man mu eben nur eine mit der entsprechenden Verzahnung besorgen.
    Wapu: Also der IIIer wurde auch mit Viscolfter ausgerstet. Passend kann man das machen. Und wem das zu aufwndig ist der montiert halt den starren Lfterflgel. Ich habe auch einen starren Flgel auf einer Wapu fr Viscolftung. Geht alles und dann passen auch die Riemenscheiben.


    Naja.... das lernt man alles mit der Zeit.
    Bei meinem ersten Motorwechsel (1,6 aus Taunus III in 1,6 Capri '78 hab ich auch bld geguckt als die Kupplung nicht passte ;) weil eben die Verzahnung anders war.

  • Nein, die Kardanwelle pat bestimmt nicht auch nicht an der Hardyscheibe! Die Hardyscheibe vom Granada ist grer.
    Eine Mitnehmerscheibe mit paender verzahnung such ich gerade. und der Viscolfter vom Granada ist auch lnger als der vom Taunus,genau wie die Haube.
    Die WaPus von den 1,6ern sind selbst bei denen mit festem Lfterflgel unterschiedlich! So pat auch Knudsen auf 2er und 3er nicht fluchtend!
    Dann gibt es noch WaPus, bei denen die Halterung fr die LiMa separat mit ner 13er Schraube statt mit der 17er befestigt wird.
    ciao George

  • Hab in meinem Taunus auch nen 2.0l OHC drin.
    Motor vom Sierra, zuerst mit original 4 gang, mittlerweile mit 5 gang vom Sierra.


    Bei mir Passte alles bis auf die lwanne auf anhieb, die hab ich vom 1.6er bernommen.


    Was ich etwas umarbeiten musste war beim 5 gang die Getriebehalterung, die hab ich vom 2.3er Capri mit 4 gang genommen und neue Lcher in die Halterung gebohrt, ferdich.


    Mit antriebswelle usw. hat ich keine Probleme, hat sierkt gepasst.

  • Hab gestern nen 2.0l ohc (granada) in meinen 1.6 taunus 4gang gebastelt hat soweit alles gepasst .Gestartet kupplung durchgetreten und grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr also irgendwas passt da nich auf anhieb !!!.Also auch die kupplung wechseln .

    Einmal editiert, zuletzt von ddfe77 ()

  • Ja, Kupplung muss schon zum Getriebe passen. Es gab aber auch bei den 4Gang-Getrieben verschieden verzahnte Eingangswellen, hat also mit dem 5. Gang nicht unbedingt was zu tun.
    Was mich wundert ist das Du Motor und Getriebe bei falscher Verzahnung überhaupt zusammenbekommen hast.
    Als ich meinen ersten Motor gewechselt habe und von unterschiedlichen Verzahnungen nichts wusste hab ich Motor und Getriebe nicht zusammenbekommen.
    hab ich irgendwo da oben (im Jahr 2004 ;) ) schon mal geschrieben.

  • Ja echt komisch der motor ging relativ gut aufs getriebe .Ich vermute das diie verzahnung am getriebe kleiner ist als die am motor und nu drüber rutscht.Ich hab das 5 gang vom granada da und bau das jetzt ein hoffentlich passt die traverse!!!

  • Traverse für's 5Gang gabs kürzlich als Eigenbau vom Stefan (A).
    Ansonsten die seltene Automatictraverse suchen.
    Vom 4-Gang oder vom Granni passt nicht.

  • Na toll !!! Die automatictraversen bekommt man doch nicht mehr . Also irgendwas selber schnitzen oder soen teil mit viel glück finden .Mist !!!

  • Was mich wundert ist das Du Motor und Getriebe bei falscher Verzahnung überhaupt zusammenbekommen hast.


    Hab gestern nen 2.0l ohc (granada) in meinen 1.6 taunus 4gang gebastelt


    Dämmerts? Granada-Kupplung mit Verzahnung für dicke Welle, 1.6er Getriebe mit dünner Welle. Dürfte relativ problemlos reingerutscht sein. ;)  
    Nachbautraverse für 5-Gang vom Stefan sollt ich eine über haben. Gibts Morgen mehr Daten dazu.

  • Hab gestern nen 2.0l ohc (granada) in meinen 1.6 taunus 4gang gebastelt hat soweit alles gepasst.

    An der Stelle wundert es mich grade, daß der Motor überhaupt an seinen Platz gepasst hat. War da vielleicht ein unerklärbares lautes Dröhnen? :gruebel:


    Welche der beiden Ölwannen hat denn der Granada-Motor?

  • Ölwanne kann ich jetzt nicht genau sagen war die gleiche wie beim 1.6 er und hat noch platz zur achse . Der motor läuft gut is nur beim schalten en gruseliges geräusch.Ich glaub das is die vordere ölwanne ,ich schau morgen nochmal nach.

  • Die Vordere ist eine Taunus-Ölwanne, die hintere vom Granada.
    Die Hintere liegt auch wunderschön auf der Achse, so daß sogar die Silentblöcke nicht ganz in die Motorlager der Achse kommen. Es läßt sich zwar runterzwingen, aber die Vorderachse hat sich auf etwa 300km ungefähr 1mm in die Wanne reingearbeitet.

  • Kann das sein, daß es das Ölwannen-Problem nur beim Knudsen gibt? Hatte damit noch nie Probleme (allerdings hab ich Sierra-Motoren verbaut-keine Ahnung, ob die Wanne da auch nochmal anders ist)

  • Ne ich glaub das passt schon ,muß nochmal schauen.Beim 2er und 3er taunus geht das mit der ölwanne nur beim knudsen passt das mit der achse nicht ganz kann man aber passend machen !

  • Ich habe den 2,8l Motor aus dem GP-Grannie 1 zu 1 in den Taunus II übernommen...



    Gepasst hat die Ölwanne und meine 1,6er Kardanwelle an das 2,8l 5Gang-Getriebe.