Beiträge von Tommy

    Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es 0 damit zu tun hat, ob ein Mensch Ausländer ist oder nicht, ob er Einbrecher ist oder nicht. Gibt sowohl ausländische als auch inländische Einbrecher. Ist nun einer besser als der andere? Natürlich schimpfen jetzt die stolzen arischen Einbrecher, dass ihnen die bösen Ausländer schon wieder die guten Jobs klauen ;-).

    Übrigens sind die meisten Einbrecher Männer. Also: Männer raus aus 'schland! Oder wie jetzt? Was in mancher Leute Köpfen als Logik durchgeht kann ich echt nicht nachvollziehen.

    Fuckin' hell.... Wenn ich dran denke wie ich ausgerastet bin, als mir das erste mal das Radio direkt vor der Haustür geklaut wurde... Mein Beileid! Wie du schon sagst, die Teile sind halb so wild. Das Gefühl ist das wirklich schlimme und genau dafür gehören die Täter jahrelang weggesperrt. Hast du irgendeine Idee woran man die Teile genauer identifizieren kann? Hier im Süden werden ja dauernd so alte Benze restauriert, vllt sitzt der Auftraggeber ja hier. Hast du Facebook? Dafür wäre das vielleicht mal nützlich. Würde das gerne da teilen, bin aber zu blöd, aus der Seite hier einen kurzen prägnanten Post zu basteln, der wirklich was bringt...

    Der Text ist nun besser lesbar, aber Avatare und Signaturen sind viel zu groß. Und oben in der Leiste fehlt ein Hecktrieb-Logo ;-).


    Ergänzung: Avatare und Signaturen selbst sind von der Größe passend, nur die Rahmen/Anordnung davon verschenkt viel zu viel freie Fläche.


    Ergänzung 2: ich kann gelesene und ungelesene Threads überhaupt nicht mehr voneinander unterscheiden.

    So einen 86C für fast umsonst (wie früher halt, aber die Zeiten sind vorbei) würde ich jederzeit wieder als Arbeitstier nehmen. Ist ein genügsames, zuverlässiges Auto, findest in der Stadt einen Parkplatz und hast beim Steilheck auch noch ordentlich Platz für Bier. Kann sich halt nicht jeder einen Turnier leisten bei den aktuellen Preisen :-(.

    Kann sowas als Winterauto sehr empfehlen. Hatte ich auch schon mit dem 1.3 NZ + 5-Gang. Sehr sparsam, sehr billig in Ersatzteilen, sehr zuverlässig. Man kann den wohl auch auf 75 PS umbauen, ich meine es wäre nur Kopf + Gemischaufbereitung (+ Krümmer?) anders. Viel Erfolg beim Verkauf! Ich habe kein Interesse mehr.

    Schließe mich dem Moritz an. Fertan habe ich eher schlechte Erfahrungen mit. Owatrol nehme ich seit 2 Jahren (also auch noch keine echten Langzeiterfahrungen) um leicht angerostete, schwer erreichbare / nicht zuverlässig lackierbare Stellen zu behandeln. Danach noch eine Schicht Fake-Mike-Sanders drüber und gut (hoffe ich).

    Wenn du zu lang in der Sonne rumläufst, musst das tatsächlich, weil sie evtl. ausbleichen. Also besser vorher mit Altöl einreiben. Den ganzen Körper natürlich!

    Jau, Itzehoer ist die beste Versicherung für Oldtimer, die man bedingungslos im Alltag nutzen will - wenn man mal mag. Weiß aber nicht wie das bei denen mit Fahrer unter XX Jahren aussieht.


    Nick, die Story mit dem Pastorensohn ist wirklich ein übles Beispiel. Ist schon krass, was mit dem alles schiefgegangen ist. :-D :-D :-D

    Machen! Alt-Ford sind die perfekten Anfänger-Oldtimer. Egal ob 1,6 oder 2,0. Geht beides gut vorwärts für ein erstes Auto (wiegt ja kaum was im Vergleich zu nem modernen Dingsbums). Und die Technik ist einfach nur als simpel zu bezeichnen. Kaum was dran, was kaputt gehen kann und wenn doch, ists nicht teuer, wenn man halbwegs schrauberbegabt ist. Außerdem gibt es im Forum oder bei Motomobil noch viele Ersatzteile - das sieht bei anderen Marken oft viel übler aus (außer Benz und Porsche, aber da kosten die Oldtimerteile auch entsprechend). Nur die Karosse sollte halbwegs gut da stehen von wegen Rost, sonst artet das Hobby schnell in Frust aus.