Beiträge von Bibo

    Mit der dicken Umgemischschraube an der Seite reguliert man die Menge des Leerlaufzusatzgemisches, mit der Schraube hinten die Zusammensetzung.
    Rausdrehen > Zusatzgemisch fetter
    Reindrehen > magerer


    Mit den beiden Schrauben reguliert man das Leerlaufgemisch ein, nachdem man die Vergasergrundeinstellung gemacht hat.
    Bei der Grundeinstellung wird die dicke Umgemischschraube erstmal ganz geschlossen und der Grundleerlauf mit den beiden seitlichen Leerlaufgemischschrauben und der Drosselklappenanschlagschraube eingestellt.

    Eben nicht, Fett ist da meistens genug drin, solange die Manschetten IO sind. Die Kugeln laufen dann auf anderen Punkten in den Laufbahnen, die noch nicht verschlissen sind. Wenn kein Fett mehr drin ist, weil die Manschette defekt ist, kannst Du eigentlich das Gelenk entsorgen.Grüsse, Manfred

    Es ist wohl eine Mischung von beidem.


    Ich habe damals die Wellen komplett zerlegt bis die einzelnen Kugeln vor mir lagen. Eigenartigerweise hatten manche Kugeln Verfärbungen die wie Rost aussahen obwohl die Manschetten unbeschädigt und auch wohl die Originalen waren. Habe dann jede Kugel poliert und alles wieder zusammengebaut. Mit neuem Fett läuft das bis heute...Die Manschetten habe ich auch erneuert, das Gelumpe ist aber jetzt schon rissiger als die Originalen die ich aufbewahrt habe.

    Hypokinetische Gelenke der Antriebswellen,
    Ausbauen und um 180° drehen und wieder einbauen, dann sollte es wieder gehen.
    Hatte ich auch schon mal, ging mit der genannten Methode wunderbar.
    Grüsse,
    Manfred

    Beim Granada sollten man die Wellen nicht einfach umdrehen, der Flansch mit umlaufender Nut muss an der Radseite sitzen, das hat mit den Kugelbahnen im Innern zu tun.
    Man kann aber die Wellen aber von rechts nach links tauschen, jeweils die Nut wieder aussen, dann ändert sich die Drehrichtung und die Dinger sind meist wieder ruhig.

    fahre ich jetzt aber seit 13 Jahren Sommer wie Winter im Alltag

    Da ist denen wohl mal ne qualitativ hochwertige Rolle Blech dazwischengeraten....bei Winterbetrieb leiden die A-Säulen normalerweise schnell unter galoppierender Schwindsucht.

    Für Automatik ist nur ein zusätzlicher Schlauchanschluss dran. Die Bedüsung ist bei allen sehr ähnlich.Die Veränderung der Benzinzusammensetzung seit 1972 hat eine größere Auswirkung, als wenn man den "falsch" bedüsten Vergaser verwendet.
    Perfektionisten müssen heutzutage für die perfekte Bedüsung ohnehin auf den Prüfstand. Aber jeder 35er sollte auf jedem 2,3er und 2,6er gut laufen.
    Auf dem 2,6er läuft auch der 38er gut. Beim 2,3er rate ich vom 38er ab. Bringt nur mehr Durst. Und Turbos sind sowieso ne andere Baustelle.
    Hier mal die geläufigsten Daten:

    So einfach isses nicht, die 35er für den 2.6er hatten größere Venturitrichter. Bei den frühen EEIT konnte man die noch wechseln...später nicht mehr.

    sind sehr normale preisen heutezutage bei motomobil bezahlt mann mehr fur uberhollter und muss mann einen in zahlung geben. Dann besser original und neu

    Nene, da die Foristen hier den Bestand an 35ern augenblicklich leergekauft haben waren 250 Tacken viel zu billig....
    Für 500 Deutschmark hat man früher bei Ford die Platte mit den beiden Drosselklappen drin gekriegt.

    Ich kenne mich mit den 2-Röhren Dingern nicht wirklich aus, haben die auch 2 Blinkbirnen im Dashbord, also eine für rechts und eine für links?


    Wenn ja würde ich einfach die Birnen mit Fassung und Verkabelung ins neue Instrument stecken. Das wird wohl nicht so ohne weiteres passen, must du was basteln.

    Wat wat wat?
    Du baust popelige innenverblendungen im Winter aus und lagerst sie kühl dunkel und trocken?
    Was zur Hölle?

    Klar, die Temperatunterschiede können die gar nicht ab, da wellt sich die Plaste noch eher....und 6 Röhrenblenden in gutem Zustand werden inzwischen Toia.
    Brauch ich nur rausziehen, die Klammern hab ich schon weggelassen...


    Fürn Taunusfahrer schwer nachvollziehbar, da sind die Silberzitronekrücken tatsächlich mal besser als ein Granada...

    @joosi


    Also für 2 Röhren habe ich 2 mit Holzfurnier. Eine ist matt und hat Struktur, die andere ist glänzend und ist glatt.
    Die für 6 Röhren ist auch matt und Struktur. Das ist keine Folie.

    Die matte Blende ist auch mit Plaste furniert. Die haben damals wahlweise matt oder glänzend angeboten weil manchen Leuten die glänzende Blende zu flirrend war. Ich hab mal vor 5 Jahren eine NOS Glänzendblende bei Ebay geschossen. Obwohl ich die im Winter rausnehme und verpackt kühl und dunkel lagere, fängt jetzt schon wieder an die Plaste sich zu lösen und die aufgedampfte Chromschicht zu verblassen. Schwarz ist die noch nicht geworden.

    Der Zustand ist ja mal ausgesprochen gut, das ist so wohl nur noch selten zu finden.


    ...Schade das der eckig ist und ein Taunus....warum will man eigentlich Taunus fahren wenn man auch Granada haben könnte???


    Granada = größer, schöner und ne vernünftige Hinterachse...bin am Anfang auch Taunus gefahren, die gelbe Zitrone für die Dinger war berechtigt. :mo::hexweg: