Beiträge von paul

    Diese Poliätülän Stabi-Halter vorne an den Längsträgern hatte ich beim OSI auch mal drinne.
    Schaafscheiße....da war die Bohrung zu groß und der Stabi wurde nicht richtig geklemmt und konnte somit 1-2 Zentimeter hin und her rutschen.
    Nach dem Rechts-Abbiegen zog die Karre ne Weile nach rechts und nach dem Links-Abbiegen dann mal nach links.
    Bei feuchtem Wetter wars ganz Krass...da hats beim lenken Geräusche gemacht als ob die Servolenkung platzen würde!
    Und alles nur weil sich der Stabi etwas in der Buchse bewegte!
    Hatte lange nach der Ursache für die jämmerlichen Geräusche gesucht.
    War gaz schlimm wenn das auf nem öffentlichen Parkplatz oder am Straßenrand war; da ham die Leut geguggt wie blöd....
    Nachdem ich originale Stabi-Gummis eingebaut hatte war Ruhe.
    Ich denke mal mit den dickeren Stabis sollte es besser gehen, den wirste aber im P5 nicht drinne haben.....


    Gruß Paul

    Mein OSI hat ja nun genau diese P5/7 Vorderachse.
    Hatte die Vorderfedern zweimal gekürzt und nun hängt er eigentlich zu tief.
    Fährt mit seinen 205/65 und/oder 70-15 einwandfrei geradeaus ohne zu schwimmen, und die Schlappen fahren sich aussen auch nicht ab.
    Das kommt nur von zu viel Vorspur, auch wenns in der kleinsten Kurve quiekt haste zu viel Vorspur.
    Meine es wären auch nur 3mm.
    Ich hatte letztes Jahr andere Federbeine vorne eingebaut und danach hatte ich auch das qietschen...
    schon bei langsamer Fahrt oder auch nur beim drehen auf ner Kreuzung.
    Bin zu unserem Stammtisch-Kollegen in die Werkstatt gefahren und der hatte gleich gesagt: zu viel Vorspur.
    War dann auch so; hammwer eingestellt und alles wieder Friede Freude Eierkuchen.....
    In den Ford Unterlagen wie Werkstatthandbuch, Jetzt mach ich's mir selbst oder auch bei MotoMobil müssten die Einstellwerte eigentlich zu finden sein.


    Gruß Paul

    Hi Paul


    Herzlich willkommen hier bei den "Verrückten"
    Dein Gesicht kommt mir bekannt vor...
    Kann es vielleicht sein das wir uns letztes Jahr in der Eifel kurz unterhalten haben???


    Ich war mir fünf anderen NSU MAX Kumpels auf unserer alljährliche Max-Tour.
    Weiß aber nicht mehr wie das Kaff und das Biker-Hotel hies...
    Wir waren gerade am Aufbruch auf dem Parkplatz vor den Hotel, direkt neben dem Kreisverkehr.
    Wir habe eine Zeit lang über Mäxe und Flachschieber-Vergaser geschnackt.
    Dieses Jahr hatten wir den Südharz "unsicher" gemacht!


    Gruß (auch) Paul

    Moin


    Ich habe in meinem OSI 3,70er und 3,89er Achsen gefahren.
    Obwohl die Differenz hier nicht so groß ist wie zw. 3,70 und 3,44 ist der Unterschied deutlich zu spüren.
    Die 3,70er reduziert die Drehzahl auf der Autobahn etwas, aber die 3,89er ist merklich agiler.
    Die 2Liter OSIs hatten sogar ne 4,00er Übersetzung. Natürlich ist das alles wegen den 15 Zoll Rädern etwas anders als beim P7.


    Gruß Paul

    Hab son Randloses von KARAMAG aussem Baumarkt.
    Da spritzts auch etwas übern Rand wenn du die Spültaste zu schnell drückst.
    Man muss das Wasser langsam kommen lassen.....


    Aaaaaber, das erste hatte schon bald Risse in der Lasur und wurde ranzig...
    Problemloser Umtausch!
    Aaaaber das zweite fängt jetz nach über einem Jahr auch schon wieder an.
    Fliegt demnächst auch wieder raus.
    Weil die Beschichtung unten in der "Südkurve" so rau ist das da immer die Scheiße hängen bleibt....
    Dann bekommt mein Heizungs-Pfuscher den Auftrag fürn neues Scheißhaus; ich hab die Schnauze voll.....

    Genau, nimm Granni Kühler, denn der originale ist etwas knapp dimensioniert.
    Fürs Getriebeöl kannste dir leicht einen externen Ölkühler vorne in die Schürze bauen.
    Die Kühler mit Automatik-Schleife sind recht selten....
    Da der Grannikühler etwas breiter ist musste seitlich schmale Bleche zur Befestigung bauen.
    Sieht man nachher kaum..


    Gruß Paul

    Gabs da denn überhaupt sone Blechdose für????
    Kenn bei den neuen Vergasern nur die Plastik-Filter.
    Hatte beim OSI die Teile kombiniert.
    Unten das passende Plastikteil und oben eine alter Blechfilter.
    Alles schön ausgeschnitten und verschraubt und von oben unsichtbar!


    Gruß Paul

    Hallo


    Gut OK, ist ja nun nicht unbedingt das richtige Forum für einen aussergewöhnlichen Front-Kratzer, aber ich ich hab mir nun mal son Ding als Spassmobil in den Kopf gesetzt.
    Suche einen Citroen GS Break.
    Also einen der frühen Modelle mit Lupentacho und VA Stoßstangen. Die Späteren Modelle hatten dann die Plastikbumpers und die komischen Coladosen am Lenker für die Bedienknöppe.
    Er sollte mindestens den 1220er Motor haben und von Zustand Gut bis Wunderbar sein; also keine Bastelbude.
    Das dies nicht unmöglich ist habe ich letzte Woche erfahren müssen.
    Hatte mir einen GS Kombi angesehen, der hatte fast schon Jahreswagen-Zustand; leider war dann ein anderer Interessent schneller....
    Also wer eine kennt der einen kennt.....
    Bin für alle sachdienlichen Hinweise dankbar!!
    Gruß Paul

    Nein, größer wird der Kühler dadurch nicht, nur minimal dicker.
    Das Netz hat dann drei anstatt nur zwei von den flachen Rohren von oben nach unten wo die dünnen Lamellen zwischen sind.
    So hats mir der Capri-Spezi auf jeden Fall erklärt.
    Da das Teil dann minimal dicker ist bräuchte er den größeren Wasserkasten.


    Bei den moderneren Kühlern mit den Kunsstoffteilen ist dieses Netz von Haus aus wohl Leistungsfähiger (feinmaschiger),
    denn damit hatte ich keine Hitzeprobleme.


    Gruß Paul

    In den normalen P7 Kühler passt kein 3-Reihiges Hochleistungsnetz.
    Dafür wäre der Wasserkasten zu klein.
    Hierzu müsste man einen Kühler vom Granada oder Capri mit dem größren Wasserkasten nehmen
    Zumindest sagte mir das unser Capri-Guru im Nachbarort.
    Er hatte nämlich solche Hochleistungskühler bei kleinanzeigen angeboten.
    Dazu brauchte er aber erst eine solchen großen Kühler zum aufarbeiten.
    Mit meinem originalen 26m Automatik-Kühler ginge das nicht.
    Da ich so'n bisschen Temparatur-Problem am OSI habe wollte ich gerne so'n Kühler einbauen.
    Habe jetzt einen Kühler vom 2,8er Granni mit größerem Wasserkasten besorgt um ihn mit so einem 3-Reihigen Netz machen zu lassen.
    Leider passt der Granni-Metall-Kühler nicht auf die Aufnahmepunkte am OSI.
    Hier muss ich mir erst Adapter-Bleche machen, weil der Granni Kühler breiter ist.
    Ausserdem solls ja nich vorne am Propeller schubbern.
    Hatte früher schon mal eine Granni-Kühler im P5 und im OSI; da wars aber eine neuerer mit den verpressten Kunststoffteilen.
    Damit hatte ich keinerlei Temparaturprobleme.
    Die Adapterbleche von damals passen aber nicht auf den Metallkühler vom 2,8er Granni.


    Gruß Paul

    Scheiße mann....
    Tut mir echt leid.
    Kannte ihn schon aus dem alten Taunus-Forum, auch dort hat er mir sehr oft geholfen.
    Auf irgendeinem Forums-Treffen hatte ich ihn auch mal gesehen, aber nur ganz kurz gesprochen.
    Er war wohl keine Mensch vieler Worte.
    Machs gut Bruno!!!