Noch eine Computerfrage...zu mp3

  • Altersbedingt besitze ich noch viele Vinyl-Scheiben, die ich aber gerne verkaufen würde.
    Vorher will ich sie mir jedoch "digitalisieren", habe bereits die Hard- und Software dazu.
    Problem:
    Die Software kennt die Titelnamen nicht, sondern nennt sie Track1 Track2 usw.
    Frage:
    Gibt es eine Software, die diese .mp3-files untersucht, den Interpreten und Titel erkennt und dann das File automatisch umbenennt?
    Sowas wie shazam?
    Wäre klasse... :auha:

  • Schau mal ob der MP3 Tag das kann.


    Klick


    Ich mach den selben Mist gerade mit meinen 4000 Maxi CD`s
    Vinyl (ca. 2000 Maxis) mach ich wenn ich in Rente bin. Das kann ja kein normaler Mensch sonst an Zeit aufbringen.
    Schade nur das Du daraus MP3 machst. Das klingt doch nimmer. Mach FLAC.


    Sind 4 Regale voll...


    Mein neues Geschwür... Taunus Ghia 2.0 V6, 4trg BJ 03/76 in Tropic-Grün.
    Resto gestartet Feb. 2015

  • Die meisten Stücke kann man sich mittlerweile bei diversen Anbietern für kleines Geld im Monat anhören. So kann man die Zeit sinnvoller nutzen. Zum Beispiel die Playboysammlung digitalisieren ( wo bei es das ja auch schon gibt ;) ).
    Sollte man dennoch diverse Platten / CD digitalisieren wollen ist die Wahl der HDD sehr wichtig, das diese gut beansprucht wird. Und Flac kann vllt nicht jeder Player. Würde ich auch vorher mal schauen.

  • ich würde streamwriter.org/de/ nehmen. Dann kann man sich das Digitalisieren sparen. Habe so fast alle alten Lieder bekommen die ich wollte.

    Daran habe ich auch schon gedacht, aber man kommt damit ums tippen nicht herum.
    Ob ich den Songtitel in die Suchfunktion eintippe oder in den Dateinamen nimmt sich nicht viel.
    Dazu sind die Songs vom Internetradio oft mit Jingles am Anfang oder am Ende.



    Schau mal ob der MP3 Tag das kann.

    Habs grad probiert, mit ein paar mp3s hier auf meinem Netbook. Ich kann die "shazam" - Funktion aber nicht finden. Aber ich such noch weiter.

    Ich glaube, taunusraimer sucht sowas wie Shazam - nur nicht zum Selbersingen, sondern es soll die mp3s analysieren.

    Haargenau! Vielen Dank! :thumbup: Ich hab picard noch nicht installiert, weil ich hier nur mein Netbook dabei habe, aber habs gegoogelt. Das scheint es zu sein, was ich suche. Hoffentlich krieg ich das gebacken, wenn ich wieder zuhause bin. Wenn nicht melde ich mich nochmal hier...

  • Man verkäuft doch keine Schallplatten.


    Die Platten halten ewig, die Nullen und Einsen kommen und gehen.


    Platte klingt doch auch wesentlich besser als jedes Digitale.


    Ich kaufe selbst immer noch sehr viele schwarze Scheiben.

  • Aaaaber Platten nehmen Platz weg.
    Platten die immer wieder angehört werden, gehen kaputt.
    Platten werden irgendwann zu schade um sie immer und immer wieder zu benutzen.
    Digitalisierte Musik ist beliebig oft, verlustfrei, vervielfertigbar.
    Und wenn man ein ordentliches Format wählt, nicht mp3, klingt das auch gut.


    Ich hab zwar keine Platten, eure Platten sind meine Kassetten, aber ich kann den Wunsch nachvollziehen.
    Kassetten sterben mir leider auch in Massen weg.

  • Ich habe den Gedanken Platten zu digitalisieren nie wirklich verstanden. Wirklich zeitaufwendig wenn es nur darum geht etwas zu kopieren.
    Und um das wirklich gut zu machen fehlt den meisten die Hardware...
    Darf ich mal fragen wie automatisiert dein Prozess ist und um wie viel Schallplatten es geht?

  • Ich mach dem Müll auch nur für die Nuss später. Alles dabei zu haben hat schon was.
    Mit dem Audison Play HD wunderbar. Am Handy auswählen was laufen soll (dient als FB)
    und per Aux ins alte Radio.


    Audison Play HD

    Mein neues Geschwür... Taunus Ghia 2.0 V6, 4trg BJ 03/76 in Tropic-Grün.
    Resto gestartet Feb. 2015

  • Da bin ich beim Dulle, hab das auch nie so recht verstanden. Zumindest bei Platten.
    Die files gibt es mittlerweile in guter Qualität - den Stress, das alles selber digitalisieren zu wollen, würde ich mir nicht antun.


    Dass es in der Sammlung ggf. Einzelstücke gibt, die so selten sind, dass sie eben nicht verfügbar scheinen, kann man ja selber umwandeln, aber dann geht es eben um Einzelstücke.


    Mixtapes sind eine andere Hausnummer, aber da hab ich zu wenige, als dass ich mir da ernsthaft 'ne Waffel machen müsste.

    Aaaaber Platten nehmen Platz weg.
    Platten die immer wieder angehört werden, gehen kaputt.

    Ja, die Dinger brauchen Platz, aber so neumodisch kahle Räume kann ich eh nicht leiden.
    Zweites passiert nur, wenn Deine Abtastnadel(n) schon weit jenseits von gut und böse sind. Wenn Dein Equipment in Ordnung ist, leiden die Platten auch nicht.

  • Ja, die Dinger brauchen Platz, aber so neumodisch kahle Räume kann ich eh nicht leiden.Zweites passiert nur, wenn Deine Abtastnadel(n) schon weit jenseits von gut und böse sind. Wenn Dein Equipment in Ordnung ist, leiden die Platten auch nicht.

    Hab ja geschrieben, dass ich keine Platten hab und deswegen auch keine Ahnung davon.
    Versuchte nur die vorherige Frage nach dem "Warum?" zu beantworten.
    Und nebenbei noch nen Tipp zum Dateiformat zu geben, gegen die ewige falsche Argumentation, dass digitale Medien schlecht klingen. (;


    Bin auf jedenfall an Kopien der digitalisierten Musik interessiert! :spitze: