77er Taunus mein Traum

  • Hi,


    ich wollte hier mal vorbei schauen, ob ich hier besser aufgehoben bin.


    Nach knapp 29 Jahren Suche, habe ich nun meinen originalen,
    rostfreien 77er Taunus doch noch gefunden.


    Einen Taunus den ich seit 1999/2000 verfolgt hatte
    war bis vor kurzem wie vom Erdboden verschlungen,
    doch nun ist er endlich zu mir gekommen.


    Die Karosserie, Innenausstattung und Technik alles Top.


    Nur das lästige deutsche Problem, es ist ein 1,6l Modell.


    Als junger Mann hatte ich immer den Spleen :love: mal einen
    Taunus mit richtig Bumbs unter der Haube zu fahren.


    Doch war mein damaliger Knudsen schon so verrostet,
    dass es keinen Sinn mehr hatte, da noch einen
    Sierra 2.0 Cosworth Antrieb einzubauen.


    Doch nun habe ich, die für mich perfekte Basis und möchte mir meinen
    ganz persönlichen, individuellen traum Taunus noch zu recht machen.


    Konzept zum Lack und Versiegelung stehen, doch soll er von der
    Technik fertig sein, befor Lack und Versiegelung an der Reihe sind.


    Ich denke, ich kann ganz gut Schrauben und habe auch das notige
    technische Verständnis. Kleine Teile kann ich mir gegebenenfalls
    auch selbst anfertigen.


    Doch fehlt mir leider die Erfahrung mit Ford spezifischen Teilen.


    Ich hatte mir Hilfe über ein anders Forum erhofft, doch standen
    fundierte, technische, Hilfestellungen dort eher im Hintergrund
    und es wurde stattdessen das Vorhaben meines Traumwagen
    diskutiert.


    Anhand von Beiträgen und Fahrzeugbildern habe ich das
    Gefühl, dass es hier etwas liberaler mit der Originalität
    von Oldis zu geht und man nicht jede Änderung rechtfertigen
    muss.


    So sieht er momentan aus und daran wird sich von außen auch nicht mehr viel ändern.




    Was noch fehlen sind die richtigen Bremsen und der passende Antriebsstrang.
    Da ich mein "H" möglichst weiterhin behalten möchte, werde ich verschiedenen
    Umbau Konzepte ausarbeiten und dann mit dem Prüfer des Vertrauens besprechen
    welches er noch vertreten kann.


    Also bitte nicht wunderen wenn ich nach unterschiedlichen Motoren und
    Getriebe Kombination frage.


    Ich möchte ihn eigentlich nur auf ein paar schön große Räder stellen
    und ihm so zwischen 140 bis 200 PS verpassen.


    Die alten V6 Köln-Motoren kommen für mich nicht in Betracht,
    da Sie mir zu schwer auf der Vorderachse liegen.
    Verbrauch ist auch ein Thema.


    Gut finde ich den 2.0 ZETEC (erinnert optisch an den 2.0 Cosworth),
    den 2,3 16v duratec und den 2,5 V6 Duratec.


    Ich habe noch zwie Pinto Motoren hier stehen,
    die werden, möglichst gestern, den 1.6er vor
    erst ablösen.



    Doch für den Endausbau hat der Pinto nicht den Leistungs-Charakter,
    den ich mir vorstelle. In der Kombination mit einem Lader, sieht die Sache
    vielleicht anders aus.


    Ich werde das Auto Stück für Stück Umbau, da ich die Standzeiten gering halten möchte,
    ferner brauche ich das Tüfteln und Schrauben sobald das Wetter besser wird <3


    Ich denke zum Einstand ist soweit alles gesagt und würde mich über einen netten Austausch
    von hilfreichen Erfahrungswerten sehr freuen :thumbsup: .


    cheers benni

  • generell alles easy, schönes Vorhaben.
    h konform seh ich da aber rein gar nichts.
    eher einzelabnahmen und dann mit Kat dennoch bezahlbar anmelden und versteuern.

  • Willkommen hier!


    Dein Auto, dein Umbau.
    Aber der Kölnklumpen ist trotzdem supervieltoller als n Reihenröchler. ;)
    Ich hab übrigens nur marginal Ahnung, aber ne grosse fresse und mir nen 1300er Knudsen unvernünftig mit nem 2300er V6 bestücken lassen. (und hier und da stümperhaft selbst Hand angelegt)
    Mit Lampen, hässlich schwarz gesprühten Felgen und ner Tieferlegung die bestimmt alle doof finden, denen einer auf "original" abgeht.


    Bin gespannt was aus deiner Nuss wird.

  • klingt nach viel bastelei. Aber im taunus alles machbar. Wozu h wenn man kat motoren verbaut. Zeitfenster? Egal, einfach den wunschmotor nehmen und los legen, alles andere ergibt sich stück für stück.

    Zitat

    Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
    Steht in der neuen Apothekerzeitung.

  • Warum knapp, der Sierra Cosworth mit Pinto-Motor und 16V Kopf kam 1986 ...

    Gruss
    Stefan


    Zitat

    Im Vorbeifahren wirkt der Granada edel und wichtig, sein autoritärer Klangteppich verdreht die Köpfe der Passanten. Er kommt an, hat Sex-Appeal in Stimme und Figur.

  • Moinsen, und viel Spass hier.


    Thema Motor: Fürn Pinto mit gut gemachtem Kopf und entsprechenden Gasfabriken sind relativ einfach 150-160 PS machbar.
    Geht sicherlich mit H. Cossie Sauger sollte auch klappen, da der Rumpf ja gleich ist. Wie schon geschrieben kam der Flügel '86 und liegt somit noch innerhalb der 10 Jahre Frist. Ist aber sicherlich auch mit dem Graukittel abzusprechen. Aber Cossie kostet ....


    Zetec: Schöner billiger Motor, gute Leistung. relativ einfach auf 160 PS zu bekommen. Für Escort gibts was fertiges, für den Taunus bin ich mir nicht sicher. Kann sein, dass da viel Eigenleitung gefordet ist. Die fertigen Teile sind verhältnismäßig teuer ... Gibts in UK den passenden Ventildeckel und schon siehts nach BDA aus. Mit HKZ geht dann aber nix mehr. Fertigteile gibts bei Retroford und Burton und Raceline.


    Köln V6: wären mir zu schwer, wird sehr Kopflastig das Ganze. Leistung kommt mit dem May turbo oder aus UK mit turbo technics. Als 2.8'er gehts da auch bis 200 Pferde. Contra: ich glaub da sind die Teilekosten recht hoch (man möge mich da berichtigen, wenn ich Quark erzähle).


    Wenn es Markenfremd sein darf: Opel C20XE 16 Ventiler. Von Haus aus 150Pferde, geht aber ganz leicht bis auf 200. Grundmotor wird mittlerweile aber auch empfindlich teuer. Mit Herz-Lungen-Maschine als C20LET 16V turbo ... HKZ? S_M Hilfe gibts bei SBDdev


    Zusammenfassung: Für passable Leistung mit überschaubarem Einsatz und HKZ: 2 ltr OHC. Wenn das HKZ weg kann: Zetec oder Duratec.


    CheeRS

    CheeRS
    Seinfeld




    SUCHE AKTUELL:


    • Sitzverkleidung Taunus TC2 Fahrersitz linke Seite in Beige
    • 2.0 OHC Standardkopf


    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"



  • Köln V6: wären mir zu schwer, wird sehr Kopflastig das Ganze. Leistung kommt mit dem May turbo oder aus UK mit turbo technics. Als 2.8'er gehts da auch bis 200 Pferde. Contra: ich glaub da sind die Teilekosten recht hoch (man möge mich da berichtigen, wenn ich Quark erzähle).


    Oooh ja, die Teilepreise für Turbo´s haben mittlerweile astronomische Höhen erreicht. Wenn man überhaupt noch Teile bekommt.

  • Ich schon!
    Alte Hülle mit moderner(er) Technik hat doch was. Und ein bisschen Bums kann nie schaden ...

    Gruss
    Stefan


    Zitat

    Im Vorbeifahren wirkt der Granada edel und wichtig, sein autoritärer Klangteppich verdreht die Köpfe der Passanten. Er kommt an, hat Sex-Appeal in Stimme und Figur.

  • möglich, Geschmäcker sind verschieden...
    ist schon toll zu sehen und zu begreifen, wie die Leute früher so durch die Strassen und durchs Leben gekommen sind. ohne Klima, Bordcomputer und Handynintendoschiessmichtot
    und ich freu mich immer, wenn ich mal die Scheibe runterkurbeln darf
    aber egal, Jedem das Seine


    ganz übel sind auch die Abdrücke des Navis direkt neben der schwarzen Feinstaubplakette...Automobile (Navi)Rand-Gruppe

  • Ich kann das vollumfänglich verstehen und bin gespannt was letztendlich raus kommt.
    Seit ich den DOHC Taunus hab beweg ich den V6 kaum mehr. Mal sehen ob sich das ändert wenn der 2,8er drin ist.
    Und Leistung ist halt geil, immer!

  • Der Wunsch nach Leistung steht im Vordergrund. Und das ist nachvollziehbar.
    Rest siehe oben.

    CheeRS
    Seinfeld




    SUCHE AKTUELL:


    • Sitzverkleidung Taunus TC2 Fahrersitz linke Seite in Beige
    • 2.0 OHC Standardkopf


    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"