Haus, Hof, Halle und Garage Fred

  • Für einen derartigen Betrag wohne ich rund 60 Jahre im Miethäuschen. Und wenn mir was nicht mehr gefällt, zieh ich einfach um. Diesen Drang, "was eigenes" zu haben, werde ich nie verstehen :dunno:

  • So unterschiedlich ist die Wahrnehmung. :) Wir sind eben beide in Einfamilienhäusern mit Garten groß geworden und wollen nicht alle drei Jahre umziehen. Ich habe Arbeitskollegen, von denen brauche ich mir eine neue Adresse gar nicht merken, die wohnen in drei Jahren wieder woanders, weil hier Mietverträge zum allergrößten Teil nurmehr befristet vergeben werden. Und wenn man unbefristet in einem Miethaus wohnt, dann stellt man fest, daß man keine Lust hat, der Eigentümerin auf eigene Kosten die Hütte zu sanieren. Ich will aber zwischendurch immer wieder mal was verändern, was über das Möbelrücken hinausgeht.

  • Diesen Drang, "was eigenes" zu haben, werde ich nie verstehen

    Kommt auf die Ansprüche an. Ich möchte es nimmer missen, auch wenn man jeden Scheiß selber machen muß. Wenn ich nur die Mietkosten für 100qm Wohnfläche, Garagen und Stellplätze rechne, müßte ich mich schon arg einschränken oder einen Nebenjob annehmen.
    Allerdings muß ich auch sagen, daß das Grundstück bezahlt ist und außer Versicherung, Grundsteuer und den üblichen Nebenkosten keine Ausgaben anfallen. Neu bauen oder jetzt kaufen würde ich wahrscheinlich auch nicht

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Sorry....Ihr habt Euch nicht gerade mit Rum bekleckert.


    Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.

  • Mit Eigentum kannste (fast) alles so verändern wie Du willst und im Idealfall ist es halt irgendwann auch bezahlt und kostet nur noch Unterhaltung.


    Die Preise sind nur mittlerweile so schräg, dass viele damit gar nicht mehr glücklich werden können. Das war vor 5-10 Jahren noch anders.


    Wir waren gerade noch rechtzeitig vor diesem ganzen Preis-Irrsinn. Ich sage nicht dass jeder das so machen muss, aber es hat sehr gut funktioniert.



    Gekauft für 85k. Über 10.000 m², großes Wohnhaus (schw. Dach), große Werkstatt (grünes Dach), 4 x Carport, Pferdekoppeln, Wald... alles dabei. Direkte Stadtrandlage (10 min zur Arbeit) und Autobahnabfahrt auch nah dran. Die Grünfläche am unteren Bildrand gilt bereits als Stadtgebiet. :uglyrolleyes:


    OK, den gleichen Betrag haben wir nochmal reingesteckt und es war viel Arbeit, aber das ist immer noch weit weg von den heute als normal empfundenen Preisen.

  • Arbeitskollegen und der ganze Siff der dann auch in x min bei dir ist....


    es klingelt...
    und dann kommst du ausm Keller


    hab ich schomma erwähnt, dass ich 5 einhalb Jahre nur im Zug gesessen habe?


  • hab ich schomma erwähnt, dass ich 5 einhalb Jahre nur im Zug gesessen habe?

    Hättest nur das Fenster schließen müssen :paranoid:

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Sorry....Ihr habt Euch nicht gerade mit Rum bekleckert.


    Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.

  • Das nenn ich mal amtlich!
    Herzlichen Glückwunsch.
    Wald hätte ich auch gerne.
    Mit wie vielen Leuten lebt ihr da, und vor allem wo ist der Golfplatz?

  • Herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb!!


    Das schafft Arbeitsplätze... da kannste Personal einstellen ohne Ende.
    Dagegen ist mein "Anwesen" nur klitzeklein, aber ich hab' trotzdem jede Menge Arbeit damit.
    Viel Spaß damit!!

  • Ja nee, das haben wir jetzt schon ein paar Jahre. Wir wohnen da zu dritt. :uglyzwinker:


    Das Luftbild ist von 2011 oder so, also vorm Kauf. Heute sieht das alles ein wenig ordentlicher aus. Auf den Koppeln laufen Pferde (verpachtet), Hofplatz teilweise gepflastert, Dach neu und höher, Verblendmauerwerk mit neuer Dämmung usw. Nur den Garten bekomme ich nicht in den Griff. Einfach zu viel Wildwuchs an jeder Ecke.


    @Bierchen Aber bei Euch oder bei Nick sind das ja ähnliche Bedingungen. Viel Platz, überall ist irgendwas alt und müsste mal ordentlich gemacht werden, und nach einem ganzen Tag Aufräumen sieht es eigentlich immer noch aus wie vorher. :sinnlos:

  • Unser Gebot von 410k hatte eine Gültigkeitsdauer von einer Woche und die ist morgen rum. Daher habe ich den Makler kontaktiert, wie es denn nun ausschaut und daß es nicht nett ist, nichtmal nein zu sagen. Dann entwickelte sich ein langes Telefonat und am Ende habe ich nun ein Gebot von 415k abgegeben, das ist auch noch o.k. und wird wohl vom Verkäufer ebenfalls unterschrieben werden.

  • Eben wieder so eine Blase, die irgendwann platzt. Und dann machen alle, die jetzt teuer kaufen, n dummes Gesicht. Na ja, ein Glück nicht mein Problem. Over and out.

  • Ja, das ist leider ganz normales Preisniveau für den Wiener Speckgürtel. Allerdings ärgert es mich schon ein bißchen, daß der Makler uns dieses Schnäppchen vorenthalten hatte: https://www.immobilien-moertl.…EN-TOREN-WIENS-1001226813?


    Auf das Platzen der Immobilienblase habe ich jetzt zu lange gewartet und ich habe keine Ahnung, wann es wirklich soweit sein wird, also haben wir nun doch gekauft. Zudem befürchte ich mit dem Platzen der Immobilienblase auch wieder einen Anstieg der Zinsen, daher bin ich froh, mich sehr langfristig gebunden zu haben. So kann ich jetzt 20 Jahre lang gut schlafen.